Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Förderprogramm: Plau am See vernetzt

Plauer Fußballclub von 1912 e.V.

Vorschaubild

Lübzer Chaussee 15
19395 Plau am See

Telefon (0172) 3965356 Sven Hoffmeister (Präsident)

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.plauer-fc.de

Vorstellungsbild

Der Plauer Fußballclub von 1912 e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und betreut Herren- und Nachwuchsmannschaften in Plau am See.

 

06.03.1912: Gründung des Plauer Fußballclubs 1946: Wiederbeginn in der Plauer Sportgemeinschaft 1955 /1958: Erste Männer spielt in der Bezirksklasse 1958 /1959: Erste Männer spielt in der Bezirksliga Schwerin 1958: Erste Männer FDGB-Pokal-Endspiel Schwerin 1951 /1989:

  • 18 Speljahre in der Bezirksklasse Schwerin – Männer
  • Während dieser Zeit spielten 3 Sportfreunde in der -Mecklenburer Auswahl- Männer
  • 3 mal Meister der Kreisunion Parchim
  • 2 mal Meister des Kreises Lübz

1982:

  • vorbildliche Sektion Fussball des Bezirkes Schwerin
  • 4 Schüler der BSG „Lok“ spielten in der Bezirksauswahl

03.09.1990:

  • wurde der Plauer Fußballclub wieder gegründet
  • Mitliederzahl: 39 Erwachsene; 40 Jugendl. u. Kinder

24.09.1990: Mitglied im Kreissportbund und Landessportbund 03.06.1992: Mitglied des Landesfußballverbandes Meckl.-Vorpom. 1992: 92 Mitglieder 1993: 126 Mitglieder; Aufstieg in die Bezirksklasse Männer 1994: 129 Mitglieder; 1. Männer – Bezirksklasse 1995: 162 Mitglieder; 1. Männer – Bezirksklasse 1995 /1996: B-Junioren – Bezirksliga; 1. Männer – Bezirksklasse 1996 /1997: B-Junioren – Landesliga; und Hallenbezirksmeister 1. Männer – Bezirksklasse; insgesamt: 11 Mannschaften im Spielbetrieb 1997 /1999: Trainingsstützpunkt in Plau 1996 -1998: 193 Mitglieder Nov. 1998: der Plauer FC pachtet das baufällige Sanitärgebäude und den Essenraum auf dem Sportgelände Klüschenberg von der Stadt Plau. März 1999: Beginn mit dem Umbau des Gebäudes zum Vereinsgebäude des Plauer FC. 4 Kabinen mit Sanitärräume; 4 Toiletten; Vereinsgaststätte; 1 Versammlungsraum 2 Räume für die Abt. Hockey und der Schule.1 Nebengebäude für den Platzwart und 3 Materialräume. 22. November fand die Einweihung statt. 2000 /2001: 191 Mitglieder; 1. Männer – Bezirksliga 2 Männermannschaften und 4 Juniorenmannschaften spielen auf Kreisebene. 20 Kinder beim „Krümelturnen“ 2002 /2003: 151 Mitglieder; 1. Männer – Bezirksklasse, C-Junioren – Bezirksliga und 4 Juniorenmannschaften spielen auf Kreisebene. 22 Kinder beim „Krümelturnen“ 2003 /2004:

  • 145 Mitlieder; 1. Männermannschaft – Bezirksklasse, 2 Männermannschaften auf Kreisebene, C-u. B-Junioren Bezirksliga; 2 Juniorenmannschaften auf Kreisebene.
  • A-Junioren: Kreismeister; Pokalsieger Schwerin;
  • Hallenbezirksmeister
  • Rasenspielfeld in Eigeninitiative der Spieler des Fußballvereins ausgebessert. 70 Tonnen Mutterboden wurden aufgebracht.

2005:

  • 135 Mitglieder; 1. Männermannschaft – Bezirksklasse
  • A-Juniorenmannschaft – Bezirksklasse
  • 2 Männermannschaft auf Kreisebene
  • 2 Juniorenmannschaften auf Kreisebene

Plauer FC in luftiger Höhe


Aktuelle Meldungen

E-Junioren / Hallenturnier des PFC

(08.02.2020)

E-Junioren / Hallenturnier des PFC

 

Nachdem das F-Junioren-Turnier vom Plauer FC erfolgreich beendet werden konnte, ging es gleich im Anschluss, gegen 14 Uhr weiter mit den Mannschaften der E-Junioren.

 

Zu Gast in der heimischen Halle am Klüschenberg waren die Mannschaften des TSV Wacker-Meyenburg, TSV Bützow und dem PSV Röbel-Müritz. Vielen Dank an das Team der Sportfreunde Schwerin, die einem Aufruf im Internet kurzfristig gefolgt sind und ebenfalls erschienen.

 

Zu den Gastmannschaften gesellten sich 2 Plauer Teams sowie die Mannschaft vom FC Mecklenburg Schwerin, welche zuvor noch das Turnier der F-Junioren bestritten hatte. Hier hatte der Verantwortliche lediglich 4 Spieler und einen Torhüter (alles F-Jugend-Spieler) zur Verfügung. Auf Nachfrage bei den restlichen Teams konnte seine Mannschaft schließlich komplettiert werden und somit ebenfalls spontan mit von der Partie sein.

Gespielt wurde mit den insgesamt 7 Teams im Spielmodus Jeder gegen Jeden.

 

Das Turnier startete traditionell mit der Begegnung Plauer FC I vs. Plauer FC II. Nach schwungvollem Beginn und einigen guten Möglichkeiten auf beiden Seiten, behielt jedoch die 2. Vertretung der Seestädter die Oberhand in der Partie und setzte sich knapp mit 0:1 durch.

 

Im weiteren Turnierverlauf konnte der Plauer FC I in der jeweils 10-minütigen Spielzeit gegen den FC Mecklenburg Schwerin mit 3:0 und gegen den MSV Wacker Meyenburg mit 2:0 gewinnen. Hingegen dazu musste man sich gegen den PSV Röbel-Müritz knapp mit 1:2 und gegen den TSV Bützow ebenfalls knapp mit 0:1 geschlagen geben. Am Ende hieß es für die Kicker vom Plauer FC I Platz 4 in der Tabelle.

 

Der Plauer FC II trennte sich zunächst mit einem 0:0 vom FC Mecklenburg Schwerin, ehe ein knapper 1:0-Erfolg gegen die Sportfreunde aus Schwerin zu Buche stand. Auch gegen die Vertretung vom PSV Röbel-Müritz gab es erneut ein Unentschieden, hier trennte man sich 1:1. Mit einem deutlichen 4:0-Sieg gegen den MSV Wacker Meyenburg hielt man den Turnierverlauf bis zum Schluss spannend. Es kam, wie es kommen musste, im letzten Spiel standen sich der Plauer FC II und der TSV Bützow gegenüber. Beide zu diesem Zeitpunkt mit jeweils 11 Punkten aus den vorangegangenen Partien, der TSV jedoch mit dem etwas besseren Torverhältnis. Dieses „Endspiel“ konnte an Spannung kaum überboten werden. Viele Möglichkeiten auf beiden Seiten und einen offenen Schlagabtausch beider Mannschaften konnten die mitgereisten bzw. anwesenden Fans beobachten und so ihre Teams unterstützen. Am Ende hieß es zum Erstaunen aller lediglich 0:0. Somit sicherte sich die Mannschaft des TSV Bützow den 1. Platz bei diesem Turnier, dicht gefolgt vom Plauer FC II. Weitere Platzierungen ergaben sich wie folgt:

 

Platzierungen:

1. TSV Bützow

2. Plauer FC II

3. PSV Röbel-Müritz

4. MSV Wacker-Meyenburg

5. Plauer FC I

6. FC Mecklenburg Schwerin

7. Sportfreunde Schwerin

 

Den besten Spieler stellte die Mannschaft vom FC Mecklenburg Schwerin mit ihrer Nr. 7, Luca-Ivan Rode.

Auch der beste Torhüter kam aus der Landeshauptstadt, ebenfalls vom FCM, Nr. 12, Lennard Borchardt.

 

Danke an alle helfenden Hände, insbesondere an die Mütter der Plauer Spieler und Spielerinnen für die super Verpflegung sowie allen Zuschauern, Trainern und Mannschaften für ein tolles und faires Turnier. Danke auch an unsere beiden Schiedsrichter Maik Hartmann und Francesco Noah.

 

>>>Bildergalerie<<<

 

#PFCNACHWUCHS

#EJUNIOREN

#BUDENZAUBER

#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: E-Junioren / Hallenturnier des PFC
Foto: Cathleen Böthling

Verein / Auszeichnung "Junges Ehrenamt" für Normen Engel

(22.01.2020)

Verein / Auszeichnung "Junges "Ehrenamt" für Normen Engel

 

Am 22.01.2020 wurde durch den Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. das EHRENAMT in seiner vollen Bandbreite ausgezeichnet.

 

Bereits zum siebenten Mal wurde der Polytan-Ehrenamtspreis verliehen. 

 

Gewinner Polytan-Ehrenamtspreis 2019

 

Kategorie "Junges Ehrenamt":

Normen Engel (Plauer FC)

 

Kategorie "Frauen Ehrenamtspreis":

Erika Hagen (Schweriner SC Breitensport)

 

Kategorie "Rund um den Fußball":

Heike Witte (Bölkower SV)

 

Kategorie "Über 25 Jahre im Verein":

Reinhard Bünning (SV Traktor Kemnitz)

 

Der Plauer FC gratuliert allen Gewinnern recht herzlich und freut sich besonders für unseren Jugendobmann Normen Engel.

 

Hier der Link zum ausführlichen Bericht vom Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.:

 

https://www.lfvm-v.de/verband/news/article/ehrenamt-in-seiner-vollen-bandbreite-ausgezeichnet/

 

#AUSZEICHNUNG

#EHRENAMT

#GEWINNER

#GLÜCKWUNSCHNORMEN

#AFDPFC

 

Text: Cathleen Böthling

Foto zur Meldung: Verein / Auszeichnung "Junges Ehrenamt" für Normen Engel
Foto: Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

D-Junioren / Hallenturnier des PFC

(18.01.2020)

D-Junioren / Hallenturnier des PFC

 

Am Samstag, 18.01.2020, war es endlich soweit. Die beiden Plauer D-Junioren-Mannschaften luden in der heimischen Sporthalle am Klüschenberg zum Hallenturnier ein. Während die 2. Vertretung, um Trainer Sven Hoffmeister, das Team Plauer FC II stellte, hatte Trainer Hagen Pietsch gleich so viel Personal zur Verfügung, dass er sowohl das Team Plauer FC I als auch die Mannschaft Plauer FC III betreuen durfte, unterstützt von einem Elternteil der jungen Kicker.

 

Die 1. Mannschaft des Plauer FC marschierte souverän durch die Gruppe A und schlug sowohl den TSV Goldberg, Cambs-Leezen, Waren und sicherte sich nach einem Unentschieden gegen den SC aus Parchim die Tabellenführung und somit auch den Halbfinaleinzug. Gruppenzweiter in der Gruppe A wurde die Mannschaft aus Cambs-Leezen.

In der Gruppe B setzte sich ebenfalls eindeutig die Mannschaft vom Lübzer SV mit 3 Siegen und einem Unentschieden als Tabellenführer durch. Plau II sicherte sich mit 2 Siegen und 2 Unentschieden Platz 2 in der Gruppenphase und somit den vierten und letzten Halbfinalplatz.

 

Die 3. Plauer Mannschaft musste sich nach einem Unentschieden und einem Sieg jedoch noch zweimal geschlagen geben, einmal davon leider sehr knapp mit 0:1. Hier hätte man in den Schlusssekunden noch den Ausgleichstreffer machen können. Punktgleich mit dem Tabellendritten, jedoch mit einem schlechteren Torverhältnis, musste man sich mit dem Spiel um Platz 7 begnügen, welches im weiteren Verlauf gegen die Mannschaft aus Waren gewonnen werden konnte.

 

Im ersten Halbfinalspiel standen sich die Mannschaften Plauer FC I und Plauer FC II gegenüber. Die 1. Mannschaft behielt hier knapp die Überhand, siegte mit 3:2 und zog somit ins Finale ein. Im zweiten Halbfinale setzte sich Cambs-Leezen gegen den Lübzer SV mit 2:1 durch.

 

Das Spiel um Platz 3 konnte der Plauer FC II leider nicht für sich entscheiden, sodass Lübz sich den 3. Platz des Turniers sicherte.

 

Im Finale kam es dann zum Showdown der beiden besten Mannschaften des Turniers. Die 1. Mannschaft des Plauer FC setzte sich im 7-Meter-Schießen knapp mit 2:1 durch, nachdem es in der regulären Spielzeit noch unentschieden stand. Somit konnte die 1. Vertretung des Seestädter den Turniersieg für sich verbuchen.

 

Am Ende standen folgende Platzierungen fest:

1. Plauer FC I

2. Cambs-Leezen

3. Lübzer SV

4. Plauer FC II

5. TSV Goldberg

6. Neustadt-Glewe

7. Plauer FC III

8. SV Waren

9. SG Bölkow/Krakow/Lohmen

10. SC Parchim

 

Bester Torwart wurde Mariyan Ivanov vom Plauer FC III,

Bester Spieler wurde Conner Ostertag vom Lübzer SV.

 

Danke an alle helfenden Hände, insbesondere an die Mütter der Plauer Spieler und Spielerinnen für die super Verpflegung sowie allen Zuschauern, Trainern und Mannschaften für ein tolles und faires Turnier. Danke auch an unsere beiden Schiedsrichter Kai Hampicke und Jeremy Robbel.

 

>>>Bildergalerie<<<

 

#JUGEND

#BUDENZAUBER

#FAIRESTURNIER

#HOMR

 

Text: Marion Rindt

Foto zur Meldung: D-Junioren / Hallenturnier des PFC
Foto: Stefan Kollhoff

Verein / WIR SAGEN DANKE !!! „Scheine für Vereine“

(10.01.2020)

Verein / WIR SAGEN DANKE !!! „Scheine für Vereine“


Der Plauer FC bedankt sich bei allen Unterstützern des Vereins, die im Aktionszeitraum bis zum 31.12.2019 zahlreiche Scheine für den Plauer Fußballclub gespendet haben. Ganz besonderen Dank geht an den Rewe-Markt in Plau am See, der es ermöglichte, einen für die Scheine vorgesehenen Behälter für uns aufzustellen, damit Kunden ihre Scheine dort einwerfen konnten. Insgesamt sind bei dieser Aktion knapp 6500 Vereinsscheine zusammengekommen. Für diese Summe konnte der PFC zahlreiche Prämien unterschiedlicher Art erwerben, die sicher zum Wohl aller im Verein beitragen werden.

 

Der Vorstand


#REWEPLAUAMSEE
#SCHEINEFÜRVEREINE
#DANKE
#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Verein / WIR SAGEN DANKE !!! „Scheine für Vereine“
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Mitternachtsturnier des PFC

(04.01.2020)

Herren / Mitternachtsturnier des PFC

 

Am Samstag, 04.01.2020, rief der Plauer FC zum traditionellen Budenzauber in der Halle Am Klüschenberg auf. Durch parallellaufende Turniere sowie Vorrunden der Hallenkreismeisterschaft im Futsal gestaltete sich die Mannschaftsauswahl zu diesem Event mehr als schwierig. Dennoch konnten insgesamt 8 Mannschaften, im Turniermodus 2 Gruppen a 4 Mannschaften teilnehmen.

 

Vor sehr gut gefüllter Halle bestritt der Plauer FC 1 gleich das Eröffnungsmatch gegen den TSV Goldberg und gewann dieses mit 1:0. In Gruppe B gewann auch die Traditionsmannschaft des Plauer FC ihr Auftaktspiel und sicherte sich ebenfalls 3 wichtige Punkte.

 

Im weiteren Verlauf setzten sich beide Plauer Mannschaften mit 2 weiteren Siegen souverän als Gruppensieger durch. Im ersten Halbfinale verlor der Plau FC 1 gegen SSV Blau-Weiß Dobbertin knapp mit 1:2. Besser machte es dagegen die Traditionsmannschaft, die ihr Halbfinale zunächst mit einem Unentschieden beendete und das anschließende 9-Meter-Schießen dank eines stark aufgelegten Keepers, Namens "Gille Kramer", deutlich für sich entschied.

 

Auf die beiden Halbfinals folgten zunächst die Platzierungsspiele. Das Spiel um Platz 3 konnte der Plauer FC 1 erneut gegen den TSV Goldberg gewinnen und sicherte sich somit einen Podestplatz. Im Finale standen sich nun die beiden besten Teams des Turniers gegenüber und unsere "Alten Herren" hatten es mit dem Team aus Dobbertin aufzunehmen. Trotz eines spannenden Spiels konnten beide Mannschaften das einzige torlose Unentschieden des Turniers nicht verhindern. Erneut musste die Traditionsmannschaft ins Penaltyschießen. Nach jeweils 3 Schützen beider Teams gab es immer noch keinen Sieger, sodass es weitere Schützen geben musste. Sowohl Plau als auch Dobbertin trafen im 4. Versuch. Während Dobbertin dann seinen 5. Treffer markierte, scheiterte der Plauer Schütze am ebenfalls stark parierenden Keeper der Gäste. Somit stand auch der Turniersieger für diesen Abend fest.

 

Noch vor der Siegerehrung wurde der Plauer Spieler, Marcel Leutemann, für seinen jahrelangen Einsatz im Verein geehrt und es folgten zahlreiche Glückwünsche und emotionale Umarmungen. Seinen anschließenden Geburtstag feierten viele Spieler noch in der Kabine mit einem kleinen Ständchen.

Platzierungen:
1. SSV Blau-Weiß Dobbertin
2. Plauer FC 2 (Traditionsmannschaft)
3. Plauer FC 1
4. TSV Goldberg
5. Ganzliner SV 1
6. Alt Schwerin 1
7. Ganzliner SV 2
8. Alt Schwerin 2

Bester Spieler des Turniers wurde Nico Hülsewig aus Goldberg (nach 9-Meter-Ausschießen). Bester Keeper wurde Sebastian Haase vom Plauer FC 1.

 

Die Traditionsmannschaft wurde neben Keeper "Gille", Routinier "Michi Raddatz" und Allrounder "Tino Granzow" durch o. g. "Cello Leutemann", A. Hinz, A. Hackbusch, R. Westfahl, T. Hinrichs, M. Feddeler, M. Dorau komplettiert. Letzterer verletzte sich ohne Fremdeinwirkung leider schwer und musste nach Verdacht auf Achillessehnenriss ins örtliche Krankenhaus verbracht werden. Nach der OP am Folgetag geht es ihm nach eigener Aussage soweit aber gut. Gute Besserung Matze, wünscht der gesamte Verein sowie alle anwesenden Spieler des Turniers. Komm schnell wieder auf die Beine.
 

Der Plauer FC bedankt sich bei allen teilnehmenden Mannschaften, den Schiedsrichtern Maik Hartmann, Kai Hampicke und Christian Pingel, sowie allen Fans, Zuschauern und helfenden Händen, die dieses Turnier zu einem Event gemacht haben.

             

>>>Bildergalerie<<<

                                                                                                                    
#BUDENZAUBER
#MITTERNACHTSTURNIER
#VOLLEHÜTTE
#TOLLEUNDFAIRESPIELE
#TRADITION
#DANKECELLO
#GUTEBESSERUNGMATZE
#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Herren / Mitternachtsturnier des PFC
Foto: Fotoatelier Meier

F-Junioren / Mit Heimsieg in die Winterpause

(17.11.2019)

F-Junioren / Mit Heimsieg in die Winterpause

 

Mit einem 3:0 Heimsieg über Plate III beenden unsere F-Junioren die Hinrunde auf dem 6. Platz, bei einem verrückten Torverhältnis von 50:61.

 

Umso erfreulicher, dass endlich auch mal zu Null gespielt wurde, weil z. B Abwehrspieler Fiete (Jahrgang 2013!) es problemlos mit Zwei Gegenspielern aufgenommen hat oder Torwart Jonas immer zur Stelle war, wenn es brenzlig wurde. Nach vorne macht die Mannschaft weiterhin viel Spaß, auch schon mit einigen hübschen Zuspielen im Repertoire, die Strafraumstürmer Tjark eiskalt verwertet hat.

 

Die Kids beginnen nun mit der Vorbereitung für die anstehenden Hallenturniere in Lübz, Schwerin und Wittenberge.

 

Für Plau spielten:

Jonas, Julius, Linus, Ben, Fiete, Sophia, Lion, Willi, Werner, Mattis, Tjark (3)

 

Trainer: Ronny Westfahl, Justin Hameister, Thomas Hinrichs

 

#PFCNACHWUCHS

#ZUNULL

#WINTERPAUSE

#NEXTSTEP

#HALLENTURNIERE

#VORBEREITUNGLÄUFT

#PR

 

Text: Peggy Reichwald

Foto zur Meldung: F-Junioren / Mit Heimsieg in die Winterpause
Foto: Peggy Reichwald

Herren / Weiter auf der Erfolgsspur

(16.11.2019)

Herren / Weiter auf der Erfolgsspur


Am Samstag, 16.11.2019, mussten die Seestädter erneut ihre Sachen für das wichtige Auswärtsspiel beim Liga-Konkurrenten aus Eldena packen und traten gemeinsam die weite Reise an.


Etwas ersatzgeschwächt musste Trainer Marschke gleich auf mehreren Positionen umstellen. Die Partie wurde pünktlich durch den souveränen Unparteiischen, Tobias Mann, vor ca. 25 Zuschauern angepfiffen.

 

Plau nahm sich trotz der Personalsituation viel vor für dieses Spiel und wollte unbedingt punkten. Auf rutschigem Untergrund und herbstlichen Wetter ging in der ersten halben Stunde nicht wirklich viel auf beiden Seiten. Das gewohnte Kurzpassspiel fand kaum Anwendung. Der Gastgeber stark in der Offensive, aber hinten anfällig. Bis dato kaum echte Torszenen im Spielverlauf, denn auch Plau stand gut und verteidigte geschlossen. In der 36. Minute gingen die Hausherren nach einer Unachtsamkeit aus stark abseitsverdächtigen Position mit 1:0 in Führung. Nur 4 Min. später konnte C. Linde im gegnerischen Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden, sodass der Schiedsrichter zu Recht auf den Punkt zeigte. C. Bartz übernahm Verantwortung und verwandelte sicher zum verdienten Ausgleichstreffer. Mit 1:1 ging es auch in die Kabinen.

In der 2. Halbzeit das gleiche Spiel, der Untergrund wurde immer rutschiger und das Kurzpassspiel konnte nur selten gesehen werden. Beide Mannschaften bemüht und vor allem die Plauer verteidigten weiterhin konzentriert und gemeinschaftlich. In der 65. Spielminute dann die Erlösung für die Seestädter. Erneut C. Bartz nahm sich ein Herz und sicherte mit seinem Doppelpack die 2:1 Führung aus Sicht der Plauer. Vorangegangen war ein starker Zweikampfgewinn durch den zuvor eingewechselten S. Hoffmeister, der der Plauer Defensive gut zu tun schien. Eldena riskierte nun etwas mehr, wechselte in dieser Phase nochmal doppelt. Doch die Plauer verteidigten leidenschaftlich bis zum lang ersehnten Schlusspfiff und sichern sich somit im 6. Spiel ohne Niederlage wichtige Punkte im Abstiegskampf. Ein ganz ganz wichtiger Arbeitssieg und eine starke Mannschaftleistung.

 

Kleinere Blessuren wurden noch in der Kabine durch den behandelten Mannschaftsarzt E. Berner erstversorgt.

Trainer: A. Marschke
Betreuer: C. Marschke, B. Köpcke
Medizinische Abteilung: E. Berner

Aufstellung: J. Miebs, R. Westfahl, N. Weber, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, C. Bartz, A. Hackbusch, M. Seibt, M. Schmidt (46. Min S. Hoffmeister), C. Linde

 

#AUSWÄRTSSIEG
#6SPIELEUNGESCHLAGEN
#WICHTIGEPUNKTE
#BLICKNACHOBEN
#MANNSCHAFTSARZT
#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Herren / Weiter auf der Erfolgsspur
Foto: Andreas Marschke

Herren / Sieg vor heimischen Publikum

(10.11.2019)

Herren / Sieg vor heimischen Publikum

 

Am 11. Spieltag der Saison jährte sich der Todestag von Robert Enke zum 10. Mal. Aus diesem Anlass rief der DFB und die Robert-Enke-Stiftung mit Unterstützung der DFL und den regionalen und Landes-Verbänden dazu auf, mit einer Schweigeminute an die Erkrankung an Depression zu erinnern und auf das Thema der Hilfsangebote zu sensibilisieren.

Gegen 13:35 Uhr wurde die Partie dann schließlich durch den Unparteiischen, Christian Pingel, eröffnet. Plau nahm sich vor, auch hier wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen. Von Beginn an zog sich der Gast sehr weit in die eigene Hälfte zurück und agiere eher mit langen Bällen auf ihre Offensivkräfte. Plau hingegen reagierte, wie gewohnt, mit spielerischen Mitteln aus einer gesicherten Defensive heraus. In der ersten halben Stunde passiert nicht viel, bis auf ein paar Möglichkeiten der Heimelf. In der 30. Spielminute traf dann Topscoorer, A. Hinz, zur verdienten Plauer Führung. Kurze Zeit später nutzte Lübtheen eine kleine Unsicherheit eiskalt aus und kam in der 33. Min. zum Ausgleichstreffer. Kurz vor Pausenpfiff verpassen die Seestädter den erneuten Führungstreffer nur knapp, sodass es mit diesem Ergebnis in die Kabinen ging.

In Halbzeit 2 ein ähnliches Spiel. Plau wollte unbedingt die Punkte im Wohnzimmer behalten. C. Bartz kam für C. Linde in die Partie. Plau erkämpfte sich hinten die Bälle und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Erst in der 74. Minute brachte erneut A. Hinz die Plauer wieder in Führung und erzielte mit seinem Doppelpack bereits seinen 12. Saisontreffer. Im Anschluss brachte Trainer A. Marschke in der 75. Min. R. Nickel für N. Weber. In der 80. Spielminute dann der Schock, der Schiedsrichter zeigt nach einem Zweikampf im Plauer Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Sehr zum Unmut der Seestädter, aber der Unparteiische bleibt bei seiner Entscheidung. Lübtheen kann den Elfmeter sicher verwandeln und nun steht es 2:2. Weiter versuchen die Plauer nach vorn zu spielen. Der eingewechselte C. Bartz vollendete in der 83. Minute einen Plauer Angriff und traf zum vielumjubelten 3:2 aus Plauer Sicht. Bis zum Schluss verteidigte man leidenschaftlich und hielt die 3 Punkte fest.

 

Ein ganz wichtiger Sieg für die Plauer Truppe! Bereits am kommenden Samstag muss man versuchen, an diese Leistungen anzuknüpfen im Auswärtsspiel in Eldena.

Trainer: A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

Aufstellung: S. Haase, R. Westfahl, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke (90. M. Seibt), C. Linde (46. C. Bartz)

 

#Depressionistheilbar
#gedENKEminute
#HEIMSIEG
#5SPIELEUNGESCHLAGEN
#NACHOBENSCHAUEN
#WICHTIGEPUNKTE
#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Herren / Sieg vor heimischen Publikum
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Weiterhin auf Punktejagt

(03.11.2019)

Herren / Weiterhin auf Punktejagt

 

Nach dem Punktgewinn auf heimischem Geläuf, im Wohnzimmer am Klüschenberg, konnte der PFC gegen die 2. Vertretung vom SV Plate nun bereits das 3. Spiel in Folge punkten. Das Tor für die Plauer Mannschaft erzielte A. Tomke. Bereits kurz nach der Halbzeitpause glich Plates Stürmer P. Wiechmann zum verdienten Unentschieden aus.

Trainer: S. Haase, A. Marschke

Aufstellung PFC: J. Miebs, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke, O. Kohtz (62. R. Westfahl), R. Nickel (46. C. Bartz)

 

Am vergangenen Wochenende ging es mal wieder auswärts ran, Gegner der Partie war der Hagenower SV II. Auch hier nahm man sich vor, weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Die Partie wurde kurz nach 14 Uhr durch den Unparteiischen, Torsten Micklitz, angepfiffen, der das Spiel über den gesamten Zeitraum im Griff hatte. Plau nur mit einem Wechsler und Trainer Haase zwischen den Pfosten, doch dies spornte eher noch mehr an, um auch auf dem neu errichteten Kunstrasenplatz in Hagenow zu punkten. Plau versuchte, sich spielerisch über viel Ballbesitz Sicherheit zu holen und nach vorn zu kombinieren. Die Heimelf dagegen spielte oft lange, meist diagonale, Bälle, um das Mittelfeld schnell zu überbrücken, welche jedoch meist du die Plauer Hintermannschaft geklärt werden konnten. Alle weiteren Tormöglichkeiten/Standards wurden durch den Plauer Keeper vereitelt. In der 38. Spielminute gingen die Gäste nach einem strammen Schuss durch A. Tomke verdient in Führung. Einige Chancen wurden noch liegen gelassen bzw. stark vom Heimtorwart entschärft.

 

Nach Wiederanpfiff der 2. Halbzeit war Plau mal wieder etwas unkonzentriert und kassierte in der 48. Min. den Ausgleichstreffer zum zwischenzeitlichen 1:1. Doch trotz weiterer Offensivbemühungen seitens des Hagenower SV, blieben die Plauer ruhig, erkämpften sich die Bälle und lösten es meist durch schnelles Passspiel, um sich weiter nach vorn zu kombinieren. Nach Chancen auf beiden Seiten, erlöste A. Hinz, nach sehenswertem Doppelpass mit J.-H. Hameister, in der 80. Minute mit seinem Treffer die Plauer Elf. Im Anschluss wurde gemeinschaftlich verteidigt und jeder kämpfte für den anderen. So blieb es am Ende bei einem verdienten 1:2-Auswärtssieg für das Plauer Team, die nun bereits seit 4 Spielen ungeschlagen sind und genau so weiter machen müssen. Starke mannschaftlich geschlossene Leistung aller Beteiligten.

 

Trainer: A. Marschke

Betreuer: G. Oltersdorf, C. Marschke

 

Aufstellung PFC: S. Haase, R. Westfahl, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke, C. Linde (78. Min. M. Seibt)

 

#AUSWÄRTSSIEG

#VIERSPIELEUNGESCHLAGEN

#KÄMPFENUNDSIEGEN

#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Herren / Weiterhin auf Punktejagt
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Mit Hattrick zum Heimsieg

(20.10.2019)

Herren / Mit Hattrick zum Heimsieg

 
Am vergangenen Wochenende ging es am 8. Spieltag der Kreisoberliga Westmecklenburg zu Hause gegen den SV Spornitz/Dütschow ran. Die Partei wurde pünktlich durch den Unparteiischen, Andre Ohlrich, angepfiffen, der durch eine erwartend sehr gute Leistung das Spielgeschehen während der gesamten Zeit im Griff hatte.

 

Die Plauer begannen, gut heraus zu spielen und erarbeiteten sich einige Möglichkeiten, während der Gast sich eher auf lange Bälle auf ihre Stürmer beschränkte, die jedoch meistens durch die Plauer Hintermannschaft geklärt werden konnten. In der 9. Spielminute konnte A. Hackbusch die Plauer mit seinem Treffer in Führung bringen. Hierbei profitiere er vom unsicheren Torhüter der Gäste. Im weiteren Verlauf änderte sich nicht viel an der Spielweise beider Mannschaften. Plau wurde jedoch ab Mitte der ersten Halbzeit immer nachlässiger und das Spiel verlor mehr und mehr an Qualität. In der 45. Minute gab es an der gegnerischen Strafraumkante eine aussichtsreiche Freistoßmöglichkeit für die Seestädter. Der Ball wurde um die Mauer aufs Tor gebracht und auch hier sah der Torwart nicht gut aus. Er ließ den Ball nach vorn abprallen und M. Rindt konnte zur 2:0-Führung abstauben. Mit diesem psychologisch wertvollen Treffer ging es für beide Teams in die Kabinen.

In Halbzeit 2 flachte das Spiel weiter ab. Plau fand zunächst nicht wirklich statt. Immer wieder unkonzentrierte Aktionen und überhastetes Herausspielen. Genau dies machte den Gegner weiter stark. In der 47. Spielminute kam Spornitz/Dütschow bereits zum 1:2-Anschlusstreffer und erwischte die Plauer Hintermannschaft eiskalt. In der 58. Minute gelang der Ausgleichstreffer zum bis dato verdienten 2:2. Als der Gast quasi drauf und dran war, das 2:3 aus Sicht der Plauer zu erzielen, fasste sich A. Hinz im Gegenzug ein Herz und erzielte den vielumjubelten Führungstreffer der Seestädter (63. Min.) Zu diesem Zeitpunkt hätten die meisten der anwesenden Zuschauer vermutlich eher auf die Gäste getippt.

 

Ab nun war es wieder ein etwas offeneres Spiel. In der 70. Min. war es erneut A. Hinz, der mit seinem 2. Treffer im Match das 4:2 markierte. Nun schienen endlich die Dämme auf Seiten der Plauer gebrochen zu sein. In der 76. Spielminute erzielte A. Hinz alias Zander mit seinem 3. Treffer im Spiel einen lupenreinen Hattrick und somit den lang ersehnten 1. Dreier der Saison.


Es geht also doch noch, auch wenn noch viel Luft nach oben ist, kann man bereits am kommenden Wochenende (So., 27.10.2019, 14:00 Uhr) unter Beweis stellen, dass man im Wohnzimmer erneut gewinnen kann. Gegner ist die 2. Vertretung vom SV Plate.


Aufstellung PFC: J. Miebs, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins, M. Rindt, A. Hinz (86. R. Westfahl), N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke, O. Kohtz, F. Wulpiadesz (59. R. Nickel)

 

Trainer: S. Haase, A. Marschke

Betreuer: G.Oltersdorf

 

#HEIMSIEG
#WOHNZIMMER
#ERSTERDREIER
#LUPENREIN
#HATTRICK
#ZANDER
#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Herren / Mit Hattrick zum Heimsieg
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Einzug ins Pokal-Viertelfinale

(13.10.2019)

Herren / Einzug ins Pokal-Viertelfinale

 
Am 13.10.2019 ging es für die Seestädter auswärts im Pokal ran. Gegner war der Tabellenzweite der Kreisliga WM Mitte, der SV Möllenbeck.


Die Plauer kamen auf mäßigem Untergrund recht gut ins Spiel und F. Wulpiadesz konnte bereits in der 6. Minute zur verdienten 1:0-Führung einnetzen. Man spielte weiter druckvoll nach vorne und M. Rindt konnte nach einer Ecke in der 15. Spielminute zum 2:0 einköpfen.

 

Kurz danach verlor der Plauer FC jedoch völlig seine Spielordnung. Die Heimelf wurde jetzt stärker, konnte dies jedoch bis zur Halbzeitpause nicht in Tore ummünzen. So ging es mit einer komfortablen Führung der Plauer in die Kabinen.


In Halbzeit 2 fand das Plauer Spiel kaum noch statt. Immer wieder Angriffe seitens Möllenbeck, wovon einer bereits in der 47. Min. zum 1:2-Anschlusstreffer führte. Das Heimteam machte weiter Druck und erspielte sich weitere Möglichkeiten. In der 60. Minute versenkte R. Westfahl nach einer scharfen Hereingabe das Leder im eigenen Netz und der Ausgleich war somit perfekt.

 

In Folge dessen erspielte sich Möllenbeck Chance um Chance, doch es sollte bis zum Abpfiff kein weiteres Tor mehr fallen. Auch ein Plauer Angriff kurz vor Ende der regulären Spielzeit konnte nicht verwertet werden. So ging es in die Verlängerung, in der es nur wenige Torszenen gab. Auch hier hätte Plau kurz vor Toreschluss den Siegtreffer erzielen können. In der Summe wäre dies aber nicht verdient gewesen.
 

So ging es in ein spannendes Elfmeterschießen. Die ersten beiden Schützen trafen sicher auf beiden Seiten (F. Wulpiadesz/A. Hackbusch für den PFC). Dann verschossen die nächsten Schützen beider Mannschaften. Elfmeter Nr. 4 und 5 konnten erneut beide verwandelt werden (M. Rindt/A. Hinz), sodass es im Sudden-Death-Modus weiterging. Möllenbeck verschoss ihren 6. Elfer und Kapitän M. Martins verwandelte sicher vom Punkt. So zogen die Plauer am Ende glücklich ins Kreispokal-Viertelfinale ein.

Aufstellung: J. Miebs, R. Westfahl, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins, M. Rindt, A. Hinz, A. Hackbusch, A. Tomke, F. Wulpiadesz, C. Linde, M. Seibt (n.e.)

Trainer: A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

 

#POKAL
#AUSWÄRTS
#TESTSPIEL
#MUUUUHHH
#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Herren / Einzug ins Pokal-Viertelfinale
Foto: Fussball.de

D2-Junioren / Fußballcamp der 2. D-Jugend des Plauer FC

(04.10.2019)

D2-Junioren / Fußballcamp der 2. D-Jugend des Plauer FC

 

Am 04.10.2019 um 16:00 Uhr zogen die D-Junioren der 2. Mannschaft des Plauer FC zum 2. Mal in das Vereinsheim am Klüschenberg ein. Im Gepäck: Trainingsklamotten, Schlafutensilien sowie eine ganze Menge Vorfreude und Neugierde auf das, was da noch kommen mag.

 

Unter der Leitung von Trainer Sven Hoffmeister und den Spielerpapa’s Volker Hellwig sowie Stefan Kollhoff hatten die Jungs 4 Tage professionelles Training gebucht und sollten neben den Trainingseinheiten als Gemeinschaft auch noch weiter zusammenwachsen.

 

Gleich zu Beginn des Camps schätzen die motivieren Nachwuchsfußballer ihre eigenen Leistungen ein und stellten sich selbst individuelle Ziele für die kommenden Tage, an denen sie mit ihren Trainern arbeiten wollten.

 

Der 1. Tag verlief noch sehr ruhig zur Eingewöhnung mit einer Theorieeinheit inklusive Gruppenarbeit und anschließendem Anschauen und Analysieren einer Halbzeit eines an diesem Tag stattfindenden Zweitligaspiel.

 

Die darauffolgenden Tage begannen pünktlich um 7:00 Uhr morgens mit Frühstück und einer anschließenden Tagesablaufbesprechung. Bis kurz vor Mittag wurde fleißig trainiert, so dass die Jungs am Ende hungrig an den gedeckten Mittagstisch kamen. Nach einer kleinen Mittagsruhe war die Truppe für die nächste Trainingseinheit gestärkt und bereit weitere neue Übungen zu absolvieren. Kleine Highlights, wie z.B. eine Bootstour mit der „Wodka“ auf dem Plauer See sowie einem Burgerabend inklusive Trainingsspiel mit den Eltern bzw. der gesamten Familie brachten neben den regulären Trainingseinheiten zusätzlichen Spaß für die Jungs.

 

Immer mit dabei war unsere gute Fee Ivon Geufke sowie abwechselnd auch andere Elternteile, welche tagsüber für die Superverpflegung sorgten. An dieser Stelle also nochmal ein dickes Dankeschön im Namen aller Eltern und Kinder. Auch unseren Trainern gebührt ein riesiges Dankeschön für die 24-stündige Betreuung und das hervorragende Training sowie die Bereitschaft bzw. Selbstverständlichkeit ihre freien Tage und ihren Urlaub für dieses Event zu opfern. Danken möchten wir neben der Bäckerei Fenner für den leckeren Zuckerkuchen am Abschlusstag auch noch dem Pavillon Block für das schmackhafte Mittagessen, sowie unserem Hafenmeister und Kapitän Bernd Schlefske für den interessanten und lustigen Nachmittagstrip auf dem Plauer See.

 

Alles in Allem war es wieder eine schöne und abwechslungsreiche Zeit für die Nachwuchsspieler, die aufgrund ihrer guten Entwicklung als jüngerer Jahrgang in der D-Jugend derzeit auf dem 3. Tabellenplatz von 13 Mannschaften in der Kreisliga überwintern. 

 

Trainer: Sven Hoffmeister, Robert Kalden

 

#WIRSINDEINTEAM

#PFCNACHWUCHS

#FUSSBALLCAMP

#EINEBOOTSFAHRTDIEISTLUSTIG

#GEMEINSAMSINDWIRSTARK

#PRÄSH

 

Text: Cathleen Böthling

Foto zur Meldung: D2-Junioren / Fußballcamp der 2. D-Jugend des Plauer FC
Foto: Sven Hoffmeister

F-Junioren / Heimsieg am Feiertag

(03.10.2019)

F-Junioren / Heimsieg am Feiertag

 

Am Donnerstag, 03.10.2019, empfing der Plauer FC den Tabellendritten aus Goldberg. Nach einem kleinen Betriebsunfall zuletzt in Lübz (0:9) begann die Mannschaft wie die Feuerwehr. Allrounder Ben setzte mit Anpfiff zum Sololauf an und schob zum 1:0 ein, Pepe erhöhte auf 2:0. Von diesem Blitzstart beflügelt folgte Angriff auf Angriff der Seestädter, angekurbelt vom gut aufgelegten Linksaußen Mattis. Sophias erstes Tor blieb ihr trotz Großchance leider verwehrt, dafür traf erstmalig der quirlige Elias für seine Mannschaft und die Gäste wurden mit einem 5:0 in die Kabine geschickt.

Goalie Jacob musste nur einmal hinter sich greifen, denn der Kinderriegel Julius, Fiete, Jonas, Linus, Willi ließ nur ganz wenig zu. Nach einem starken 9:1 bleiben die F-Junioren Zuhause ungeschlagen.

 

Für Plau spielten: Jacob, Fiete, Julius, Jonas, Willi, Mattis (5), Ben (2), Sophia, Linus, Pepe (1), Elias (1)

 

Trainer: Ronny Westfahl, Justin Hameister, Thomas Hinrichs

 

#PFCNACHWUCHS

#HEIMSIEG

#SPIELTAGISTFEIERTAG

#PR

 

Text: Peggy Reichwald

Foto zur Meldung: F-Junioren / Heimsieg am Feiertag
Foto: F-Junioren / Heimsieg am Feiertag

Alte Herren / Meisterschaftstitel 2019

(27.09.2019)

Alte Herren / Meisterschaftstitel 2019

Am Freitagabend, 27.09.019, war es endlich soweit - die Meisterschaft 2019 in der Freizeitliga war gewonnen. Leider blieb ein spannendes und alles entscheidendes Saisonendspiel, aufgrund der Absage vom Gegner SV Traktor Sietow, aus.

 

Die feierliche Übergabe des „Wanderpokals“ und den damit verbundenen Glückwünschen übernahm Staffelleiter Rainer Farwick. Das Team um Andreas Marschke und Mario Rindt feierte ihren Erfolg ausgelassen und ließ den Abend, bei der anschließenden Abschlussfeier im Vereinsheim, ausklingen    

Spieler PFC: A. Marschke, U. Seidenberg, R. Badowski, M. Feddeler, R. Klüver, S. Kollhoff, C. Linde, M. Martins, M. Rindt, M. Schlefske, C. Strübing, R. Westfahl, A. Badowski, S. Bulmann, T. Fenner, A. Hackbusch, T. Hinrichs, S. Hoffmeister, R. Nickel, M. Schenke, A. Schulze, N. Troelenberg, P. van Uem, A. Wohlgemuth

Verantwortliche: A. Marschke, M. Rindt

 

#MEISTER2019

#ABSCHLUSSFEIER

#DAISTDASDING

#AFDPFC

#PFCB

 

Text: Cathleen Böthling

Foto zur Meldung: Alte Herren / Meisterschaftstitel 2019
Foto: Cathleen Böthling

F-Junioren / Gemeinsam trainieren und von den „Großem“ lernen zahlt sich aus

(22.09.2019)

F-Junioren / Gemeinsam trainieren und von den „Großem“ lernen zahlt sich aus


Die jüngste Garde des PFC, die erst seit wenigen Wochen geschlossen zusammen trainiert, hält nach einem 4:2 Sieg über Crivitz II Anschluss an die vorderen Tabellenplätze!

Am vergangenen Sonntag, schauten sich die Kids, unter Leitung von Coach Ronny Westfahl und Thomas Hinrichs, gemeinsam das 1. Herren-Punktspiel gegen den SV Dabel an. Hierbei war dem Trainergespann wichtig, dass sich die Jungs auf das Stellungsspiel konzentrieren und von den Großen lernen.

Gegen Crivitz II überzeugte der PFC heute nicht nur ergebnistechnisch (4:2), sondern auch spielerisch. So langsam werden die ersten Früchte der Trainingsarbeit eingefahren und darüber sind die Trainer mächtig stolz. Durch aggressives Pressing im Mittelfeld wurde der Gegner früh unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Daraus resultierend waren einige schöne Spielzüge Richtung gegnerisches Tor. Die Kids in der Abwehr stellten die sonst so offensivstarken Gäste weitestgehend kalt, TOP!

In der Summe gewinnt Plau völlig verdient und erobert wieder Platz 5 zurück.

Torschützen Plau: Tjark (3), Pepe

Für Plau spielten: Jacob, Jonas, Julius, Janis, Elias, Ole, Werner, Tjark, Pepe, Lion, Willi

Trainer: Ronny Westfahl, Justin Hameister, Thomas Hinrichs

#PFCNACHWUCHS
#VONEINANDERLERNEN
#TOPUMSETZUNG
#WIRWERDENEINTEAM
#AFDPFC
#PR

 

Text: Peggy Reichwald

Foto zur Meldung: F-Junioren / Gemeinsam trainieren und von den „Großem“ lernen zahlt sich aus
Foto: Peggy Reichwald

Alte Herren / Wichtiger Auswärtssieg im Kampf um die Meisterschaft

(13.09.2019)

Alte Herren / Wichtiger Auswärtssieg im Kampf um die Meisterschaft

 

Am heutigen Freitagabend gastierten unsere "Alten Herren" beim RFC Müritz. Um 18:00 Uhr wurde die Partie vom Unparteiischen angepfiffen.

Bereits kurz nach Anpfiff erwischte es die Plauer Hintermannschaft eiskalt und der Gastgeber ging 1:0 in Führung. Doch die Seestädter steckten ihre Köpfe nicht in den Sand und spielten weiterhin nach vorn. Dies wurde zunächst mit dem Anschlusstreffer zum 1:1 und kurze Zeit später mit der Führung zum 1:2 belohnt. Eine weitere Unachtsamkeit der Plauer Herren führt jedoch noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich von 2:2.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause rollte das Runde Leder wieder. Der PFC konnte in der 2. Halbzeit 2:3 in Führung gehen, jedoch konnte man sich nicht auf dieses Ergebnis ausruhen, denn der RFC kam erneut zum Ausgleichstreffer. Nun stand es 3:3. Fast sehnsüchtig erziehlte die Gastmannschaft in der Schlussphase den Siegtreffer zum 3:4 Endstand.

Die Tore für die Seestädter erzielten Andre' Wohlgemuth (2) durch Vorlagen von Stefan Kollhoff und Rene' Badowski und Perry van Uem (2) durch Vorlagen von Mario Rindt und erneut Stefan Kollhoff.

 

Mit diesem Sieg erhielt sich der Plauer FC die Chance am kommenden Freitag, 20.09.2019, 18:00 Uhr, im heimischen Wohnzimmer auf dem Klüschenberg, den Meistertitel der Saison 2019 zu erspielen. 

 

#AUSWÄRTSSIEG
#FREITAGABEND
#FREI
#ZEIT
#LIGA
#FINALEOHHO
#FUERRONNYK
#AFDPFC

#HOMR

 

Text: Mario Rindt

Foto zur Meldung: Alte Herren / Wichtiger Auswärtssieg im Kampf um die Meisterschaft
Foto: Christin Marschke

D1-Junioren / In neuen Trainingsanzügen Heimspielpremiere gewonnen

(12.09.2019)

D2-Junioren / In neuen Trainingsanzügen Heimspielpremiere gewonnen

 

Am Mittwochnachmittag, 11.09.2019, war es endlich soweit. Heimspielpremiere in der Kreisoberliga für die D1-Junioren des PFC, nachdem im August noch der Platz gesperrt war.

 

Zusätzlich gab es für die gesamte Mannschaft neue Trainingsanzüge. Diese wurden freundlicherweise gesponsert vom „Bull Dental“ aus Plau am See. Zur feierlichen Übergabe mit Mannschaftsfoto fanden sich alle schon um 16.00 Uhr auf dem Sportplatz am Klüschenberg ein. Kerstin Bull war zur Übergabe anwesend und nahm den Dank und die Blumen von Präsident Sven Hoffmeister persönlich entgegen.

 

Fußball gespielt wurde auch noch. Euphorisiert von diesem Ereignis bezwangen die Plauer die SG Einheit Crivitz mit 9:3 (6:3). In einer temporeichen Partie waren Felix Falk (4), Julius Jäntsch (2), Yannick Kohtz, Jonas Schittek und Jan Henrik Stroisch die Torschützen. Mit diesem Engagement, läuferischem Einsatz und Siegeswillen werden hoffentlich noch einige Punkte in der neuen Liga eingefahren werden können. 

 

Trainer: Hagen Pitsch, Christoph Rusch

 

#SPONSORENÜBERGABE

#BULLDENTAL

#VIELENDANK

#HEIMSPIELPREMIERE

#HEIMSIEG

#TOLLERTAG

#PFCNACHWUCHS

#PFCB

 

Text: Christoph Rusch

Foto zur Meldung: D1-Junioren / In neuen Trainingsanzügen Heimspielpremiere gewonnen
Foto: Andreas von der Heidt

E-Junioren / Training zahlt sich aus

(08.09.2019)

E-Junioren / Training zahlt sich aus


Am Sonntag den 08.09.2019 waren die Plauer zu Gast bei der SG Sternberg/Brüel. Der Gastgeber derzeit Schlusslicht in der Tabelle. Dennoch war den Seestädtern klar, dass es nicht einfach wird. Unter der Woche wurde hart trainiert, um am Wochenende die 3 Punkte mit nach Hause zunehmen.

 

Punkt 09:00 Uhr pfiff der Unparteiische die Partie an. In den ersten 10 Minuten passierte nicht viel und die Mannschaften „tasteten“ sich ab. Nach 11 Spielminuten war es dann soweit und Plau ging mit dem Treffer von Kris Steven Swiatlack 1:0 in Führung. Die SG dachte sich mit einem schnell ausgeführten Anstoß die Gäste zu überrollen aber daraus wurde nichts. Die Plauer Abwehr stand sicher und entschärfte den Angriff. Es dauerte nicht lang und Luka-Gabriel Horn setzte in der 18. Minute noch einen drauf und schoss das 0:2. Mit dieser Sicherheit ging es dann auch in die Pause.

 

Den Beginn der 2 Halbzeit verschliefen die Plauer Jungs und die nutzten die Gastgeber mit dem 1:2 Anschlusstreffer. Nun waren die Gäste wach und motiviert ihre Führung nicht mehr herzugeben. Sie kämpften um jeden Ball und ärgerten damit die gereizten Sternberger. In der 40. Minute war es erneut Luka-Gabriel Horn der die Plauer aufatmen lies. Nun stand es 1:3 aus Sicht der Gastgeber. Aber an Ausruhen war nicht zu denken, es wurde weitergespielt aber auch super verteidigt. 2 Minuten vor Schluss hieß es nochmal zittern für alle PFC-Anhänger. Die Entscheidung des Schiedsrichters – 9 Meter Strafstoß für die SG. Doch die Plauer bangten grundlos. Unser Keeper Menan Nasan blieb super cool (wie immer) und hielt seinen Kasten sauber. Starkes Spiel von ihm aber auch von all seinen Mitspielern.

 

Kurz darauf ertönte der Schlusspfiff. Unser Jungs jubelten und nahmen verdient die 3 Punkte mit nach Hause.

 

Aufstellung PFC: Menan (TW), Fin Pascal, Hanno, Leonhard Wilhelm, Kris, Marvin Lukas, Luka-Gabriel

 

Ersatzspieler: Lennard, Oscar

 

Trainer: Antje Kohtz, Andreas von der Heidt

 

#PFCNACHWUCHS

#COOLERKEEPER

#ALLESIMGRIFF

#3PUNKTE

#AUSWÄRTSSIEG

#PFCB

 

Text: Cathleen Böthling

Foto zur Meldung: E-Junioren / Training zahlt sich aus
Foto: Cathleen Böthling

Herren / 2. Pokalrunde Lübzer Pils Cup

(07.09.2019)

Herren / 2. Pokalrunde Lübzer Pils Cup

Nach 3 aufeinander folgenden Auswärtspleiten im Ligabetrieb, ging es diesmal erneut auswärts im Pokal ran. Gegner war kein anderer als der derzeitige, ungeschlagene Tabellenführer der Kreisliga WM Ost, der VFB aus Goldenstädt.

 

Nach dem Abschlusstraining sprachen sich die Seestädter in der Kabine nochmal aus und erläuterten den Ernst der Lage. Hierbei ging es um Einstellung und vor allem um das Verhalten auf dem Platz. Das anstehende Pokalspiel der 2. Runde im Lübzer Pils Cup sollte hierbei als eine Art Testspiel gesehen werden, um angesprochene Fehler und Einstellungen zu ändern.


Etwas ersatzgeschwächt und mit einer kurz vor Beginn der Partie geänderten Aufstellung, aufgrund einer Verletzung, ging es pünktlich zu ungewohnter Zeit, um 16:30 Uhr, auf das satte Grün. Hierbei stellte sich Trainer S. Haase selbst ins Tor und Keeper Wulpiadesz durfte über die linke Außenbahn ran. Während die Gäste versuchten, geordnet und spielerisch die Situationen zu lösen, agierte Goldenstädt mit langen Diagonalbällen aus dem Halbfeld. Doch die Plauer Defensive hielt Stand und verteidigte leidenschaftlich vom Stürmer angefangen bis hin zum letzten Mann. Viele Duelle im Mittelfeld und taktisches Verschieben prägten die erste Spielhälfte, Tormöglichkeiten waren eher Mangelware auf beiden Seiten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff konnten die Plauer jedoch noch jubeln. In der 44. Spielminute schoss F. Wulpiadesz, nach einer sehenswerten Kombination der Plauer Offensivabteilung, wunderschön ab und traf zum vielumjubelten 1:0-Treffer aus Sicht der Seestädter.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

 

In Halbzeit 2 ein ähnliches Bild, wobei die Heimelf nun umstellte und noch etwas offensiver agierte. Die Plauer lauerten nun auf Konter und hätten nach einigen guten Chancen auch den Deckel draufmachen können, was jedoch nicht gelang. Stattdessen kam der Gegner immer wieder zu Tormöglichkeiten, scheiterten jedoch entweder an der starken Plauer Defensivarbeit (N. Weber rettet u. a. per Kopf auf der Linie) bzw. an einem stark aufgelegten Plauer Keeper, der die eine oder andere Chance mit tollen Paraden vereitelte. Zwischenzeitlich hätte Plau nach schöner Freistoßvariante auf 2:0 erhöhen können/müssen, was jedoch ebenfalls durch den Torwart der Heimelf verhindert werden konnte. Bis zum Ende blieb es so ein spannendes Spiel und Plau konnte nach dem Abpfiff der Partie endlich jubeln und ist somit eine Runde weiter.

 

Auch wenn es spielerisch vermutlich nicht das beste Spiel war, gilt sowohl dem Gegner Respekt für die gezeigte Leistung als auch dem Plauer Team um Trainer, A. Marschke, für die kämpferische Leidenschaft und Einstellung. Am kommenden Wochenende geht es endlich mal wieder im heimischen Wohnzimmer auf dem Klüschenberg ran. Gegner am Sonntag, 15.09.2019, 14:00 Uhr ist die Mannschaft aus Dabel.

Aufstellung PFC: S. Haase, R. Westfahl, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins, M. Rindt, A. Hinz, C. Bartz, A. Hackbusch, F. Wulpiadesz (93. Min. M. Schmidt), C. Linde

Trainer: A. Marschke
Betreuer: C. Böthling, C. Marschke


#LÜBZERPILSCUP
#IMMERAUSWÄRTS
#TESTSPIEL
#MATCHWINNER
#LONGDONG
#EINSTELLUNG
#EINTEAM
#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / 2. Pokalrunde Lübzer Pils Cup
Foto: Cathleen Böthling

F-Junioren / Erster Sieg für unsere Kleinsten

(01.09.2019)

F-Junioren / Erster Sieg für unsere Kleinsten

 

Gleich mehrere Premieren hatten die F-Junioren am Sonntag zu feiern: Bei ihrer Heimspielpremiere fuhren die F-Junioren ihren ersten Saisonsieg ein. Der PFC traf auf eine sehr junge, noch unerfahrene Spielgemeinschaft aus Spornitz/Dűtschow und nutzte dies auch aus: schon zur Halbzeit stand es 8:0 für die Kids aus Plau. 11 weitere Tore fielen dann in Halbzeit Zwei. Die Abwehr ließ erstmalig in dieser Saison hinten nichts zu. Nach diesem Torregen katapultierte sich die Mannschaft bis auf Platz 5 in der Tabelle.

 

Torschützen: Tjark (7), Ben (5), Mattis (4), Pepe (2), Ole (1)

Für Plau spielten: Jonas (TW), Julius, Fiete (C) , Ben, Ole, Sophia, Tjark, Mattis, Linus, Pepe, Willi

 

Trainer: Ronny Westfahl, Justin Hameister, Thomas Hinrichs

 

#PFCNACHWUCHS

#ERSTESAISON

#ERSTESHEIMSPIEL

#ERSTERSIEG

#STOLZ

#WEITERSO

Foto zur Meldung: F-Junioren / Erster Sieg für unsere Kleinsten
Foto: Peggy Reichwald

D1-Junioren / Saisonauftakt Kreisoberliga

(01.09.2019)

D1-Junioren / Saisonauftakt Kreisoberliga

 

Die neue Saison der Pitsch/Rusch-Schützlinge begann etwas holprig und die Jungs mussten sich in der Kreisoberliga erst zurechtfinden. Somit ging das erste Auswärtsspiel in Strohkirchen mit 4:1 verloren. Im zweiten Auswärtsspiel in Boizenburg, wurde durch eine verschlafene erste Halbzeit, noch ein Gutes 2:2 Endergebnis erzielt (wobei mehr drin gewesen wäre).

 

Alle guten Dinge sind drei. Wieder ging es auswärts ran. Am 01.09.2019 reisten die Seestädter nach Neustadt Glewe. Wahnsinn, ein tolles Spiel von unseren Jungs, diesmal von der ersten Minute an. Nach zehnminütigen gegenseitigen „abtasten“ haben unsere Burschen das Spiel bestimmt. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das gegnerische Tor zu und die Plauer belohnten sich mit der 1:0 Führung durch Jonas Schittek.

 

Mit dem Zwischenstand von 0:1 aus Sicht der Gastgeber, ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spielgeschehen nicht und in der 39. Minute erzielte Julius Jäntsch die beruhigende 2:0 Führung. Anschließend gelang es den Neustädtern durch eine Unaufmerksamkeit der Plauer, den 1:2 Anschlusstreffer zu erzielen.

 

Bereits 10 Minuten später war es erneut Jonas Schittek, der mit einem gezielten Schuss aus dem Zentrum des Strafraums den Treffer zum 3:1 erzielte und somit den alten Abstand wiederherstellte.

 

5 min vor Schluss gelang es den Gastgebern durch einen hervorragend ausgespielten Konter auf 2:3 zu verkürzen aber die Spieler des Plauer FC ließen sich den ersten Sieg in der Kreisoberliga nicht mehr nehmen und setzten zeitgleich mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer zum 2:4 Endstand. Torschütze war Yannick Kohtz.

 

Trainer: Hagen Pitsch, Christoph Rusch

 

#PFCNACHWUCHS

#NEUESAISON

#NEUELIGA

#NEUESGLÜCK

#AFDPFC

Foto zur Meldung: D1-Junioren / Saisonauftakt Kreisoberliga
Foto: Andreas von der Heidt

1. Herren / Fehlstart in die neue Saison

(24.08.2019)

1. Herren / Fehlstart in die neue Saison

Nach der 1. bitteren Niederlage beim Saisonauftakt in Siggelkow, mussten die Seestädter erneut auswärts ran. Gegner der zweiten Partie der noch jungen Saison 2019/2020 war kein anderer als der Tabellenführer aus Neu Kaliß.

 

Leicht ersatzgeschwächt, doch positiv gestimmt, wollte man sich auch hier gut verkaufen und das spürte man von Anfang an. Die Mannschaft stand gut, kreierte einige Chancen, während die Heimelf eher mit langen Bällen auf ihren Topscorer, F. Beckmann, agierte. Und auch genau dieser sorgte in der 18. Spielminute nach einem gechipten Ball aus dem Mittelfeld für das 1:0 aus Sicht des Heimteams. Doch man ärgerte sich nicht lange über den Gegentreffer, sondern spielte sich seinerseits weitere Chancen heraus. Die Plauer nun näher am Ausgleich als Neu Kaliß dem 2. Treffer. Kurz vor der Halbzeitpause dann die riesen Chance zum Ausgleich nach einem Freistoß, den der Torwart der Gastgeber jedoch stark auf der Linie rettete.


In der 45. Minute dann der gefühlte Nackenschlag für die Seestädter. Ein verunglückter Diagonalball und eine zu hoch aufgerückte Abwehr ermöglichten den 2. Treffer von F. Beckmann. Nur wenige Sekunden später pfiff der Unparteiische, Bodo Rambow, zur Halbzeitpause.

Nach kurzer Fehleranalyse und ermutigenden Worten ging es bei sommerlichen 28 Grad weiter motiviert in die 2. Spielhälfte. Und es lief sehr gut für die Plauer. Nach starkem Zweikampfgewinn spielte man den Ball schnell in die Spitze, ließ den Ball tropfen und A. Hinz vollendete einen schönen Angriff zum wohlverdienten 1:2-Anschlusstreffer. Plau spielte weiter druckvoll nach vorne und nutze immer wieder freie Räume im Mittelfeld. Doch in der 57. Minute dann der 3:1-Treffer durch E.-S. Hipler.

 

Plau hatte in Halbzeit 2 mehr Spielanteile und die besseren Möglichkeiten. In der 58. Minute kam J. Holz für M. Schmidt in die Partie. In der 70. Spielminute kam Plau erneut zum Anschlusstreffer. O. Kohtz verkürzte auf 2:3. Von Neu Kaliß nicht mehr viel zu sehen und auch die Plauer hatten mit den heißen Temperaturen zu kämpfen. Dennoch erspielte man sich weitere Möglichkeiten, die aber nicht mehr zwingend genug waren. Sehenswert war noch ein Freistoß von A. Hinz, der nur um wenige Zentimeter das gegnerische Tor verfehlte. Am Ende hieß es 3:2 für SV Rotation Neu Kaliß, die zugegeben etwas glücklich ihre Tabellenführung an diesem Spieltag verteidigen konnten.

 

Auch wenn der Heimtrainer nach Abpfiff ein Unentschieden für verdient gehalten hätte, stehen am Ende für die Plauer wieder keine Punkte auf dem Konto. Trotzdem kann man auf die Leistung aufbauen und bereits im nächsten Spiel daran anknüpfen!

Aufstellung PFC: F. Wulpiadesz, R. Westfahl, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, N. Engel, O. Kohtz, M. Seibt, M. Schmidt (58. J. Holz)

 

Trainer: A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

 

 

#GUTESTIMMUNG
#GUTESSPIEL
#DRAUFAUFBAUEN
#WEITERMACHEN
#MUNDABPUTZEN
#AFDPFC
#HOMR

Foto zur Meldung: 1. Herren / Fehlstart in die neue Saison
Foto: Cathleen Böthling

1. Herren / Fehlstart in die neue Saison

(24.08.2019)

1. Herren / Fehlstart in die neue Saison

Nach der 1. bitteren Niederlage beim Saisonauftakt in Siggelkow, mussten die Seestädter erneut auswärts ran. Gegner der zweiten Partie der noch jungen Saison 2019/2020 war kein anderer als der Tabellenführer aus Neu Kaliß.

 

Leicht ersatzgeschwächt, doch positiv gestimmt, wollte man sich auch hier gut verkaufen und das spürte man von Anfang an. Die Mannschaft stand gut, kreierte einige Chancen, während die Heimelf eher mit langen Bällen auf ihren Topscorer, F. Beckmann, agierte. Und auch genau dieser sorgte in der 18. Spielminute nach einem gechipten Ball aus dem Mittelfeld für das 1:0 aus Sicht des Heimteams. Doch man ärgerte sich nicht lange über den Gegentreffer, sondern spielte sich seinerseits weitere Chancen heraus. Die Plauer nun näher am Ausgleich als Neu Kaliß dem 2. Treffer. Kurz vor der Halbzeitpause dann die riesen Chance zum Ausgleich nach einem Freistoß, den der Torwart der Gastgeber jedoch stark auf der Linie rettete.


In der 45. Minute dann der gefühlte Nackenschlag für die Seestädter. Ein verunglückter Diagonalball und eine zu hoch aufgerückte Abwehr ermöglichten den 2. Treffer von F. Beckmann. Nur wenige Sekunden später pfiff der Unparteiische, Bodo Rambow, zur Halbzeitpause.

Nach kurzer Fehleranalyse und ermutigenden Worten ging es bei sommerlichen 28 Grad weiter motiviert in die 2. Spielhälfte. Und es lief sehr gut für die Plauer. Nach starkem Zweikampfgewinn spielte man den Ball schnell in die Spitze, ließ den Ball tropfen und A. Hinz vollendete einen schönen Angriff zum wohlverdienten 1:2-Anschlusstreffer. Plau spielte weiter druckvoll nach vorne und nutze immer wieder freie Räume im Mittelfeld. Doch in der 57. Minute dann der 3:1-Treffer durch E.-S. Hipler.

 

Plau hatte in Halbzeit 2 mehr Spielanteile und die besseren Möglichkeiten. In der 58. Minute kam J. Holz für M. Schmidt in die Partie. In der 70. Spielminute kam Plau erneut zum Anschlusstreffer. O. Kohtz verkürzte auf 2:3. Von Neu Kaliß nicht mehr viel zu sehen und auch die Plauer hatten mit den heißen Temperaturen zu kämpfen. Dennoch erspielte man sich weitere Möglichkeiten, die aber nicht mehr zwingend genug waren. Sehenswert war noch ein Freistoß von A. Hinz, der nur um wenige Zentimeter das gegnerische Tor verfehlte. Am Ende hieß es 3:2 für SV Rotation Neu Kaliß, die zugegeben etwas glücklich ihre Tabellenführung an diesem Spieltag verteidigen konnten.

 

Auch wenn der Heimtrainer nach Abpfiff ein Unentschieden für verdient gehalten hätte, stehen am Ende für die Plauer wieder keine Punkte auf dem Konto. Trotzdem kann man auf die Leistung aufbauen und bereits im nächsten Spiel daran anknüpfen!

Aufstellung PFC: F. Wulpiadesz, R. Westfahl, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, N. Engel, O. Kohtz, M. Seibt, M. Schmidt (58. J. Holz)

 

Trainer: A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

 

 

#GUTESTIMMUNG
#GUTESSPIEL
#DRAUFAUFBAUEN
#WEITERMACHEN
#MUNDABPUTZEN
#AFDPFC
#HOMR

Foto zur Meldung: 1. Herren / Fehlstart in die neue Saison
Foto: 1. Herren / Fehlstart in die neue Saison

F-Junioren / Ein großer Tag für unsere Kleinsten

(18.08.2019)

F-Junioren / Ein großer Tag für unsere Kleinsten

 

Mit einer Auftaktniederlage  starteten die F-Junioren in die neue Saison. Für ein Großteil der Kids war es  das erste Punktspiel überhaupt. Insofern geht der Auftritt der Plauer gegen eingespielte Parchimer mehr als in Ordnung. In der ersten Halbzeit (1:7, Tor Tjark) zeigten sich die Plauer noch sehr beeindruckt vom Gegner, Schlussmann Jonas hielt die Mannschaft im Spiel. Vorne ließen Werner und Tjark leider gute Möglichkeiten liegen. Da die fußballerische Entwicklung der Plauer Jungs im Vordergrund steht, wechselten die Trainer fleißig durch. In Halbzeit Zwei stand die Mannschaft defensiv schon besser, während die Offensive (Tjark, Mattis) zwei Tore erzielte. Nächste Woche gehts nach Plate.

 

Für Plau spielten: Jonas, Ben, Julius,  Linus, Sophia, Willi, Mattis, Tjark, Werner, Linus, Elias, Fiete

 

Trainer: Ronny Westfahl, Justin Hameister, Thomas Hinrichs

 

#PFCNACHWUCHS

#UNSEREKLEINSTEN

#PREMIERENSPIEL

#EINTEAM

#AFDPFC

#PR

Foto zur Meldung: F-Junioren / Ein großer Tag für unsere Kleinsten
Foto: Ronny Westfahl

E-Junioren / Starkes Remis zum Saisonauftakt

(17.08.2019)

E-Junioren / Starkes Remis zum Saisonauftakt

 

Am Samstag, 17.08.2019, war es endlich soweit und der Ball rollte wieder. Diesmal war der Plauer FC zu Gast beim Parchimer SC. Die Partie wurde pünktlich um 10:00 Uhr durch den Unparteiischen angepfiffen und die Parchimer legten gleich los wie die Feuerwehr. Die unter Druck geratene Plauer Hintermannschaft ging bereits in der 9. Spielminute mit 0:1 in Rückstand. Eine noch nicht ganz wache Plauer Elf nutzte der Parchimer FC eiskalt aus und erzielte innerhalb von 2 Minuten den 2. und 3. Treffer für die Heimelf. Mit 3:0 ging es dann in die Kabinen.

 

Nach einer kurzen Ansprache und leichter Veränderung in der Aufstellung gingen die Gäste nun forscher ans Werk. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff erzielte Felix S. den verdienten Anschlusstreffer zum 1:3 aus Sicht der Plauer. Dieser Treffer beflügelte die Plauer und nur 3 Minuten später erzielte erneut Felix, über links außen kommend, seinen 2. Treffer zum 2:3.

Plau spielte weiter druckvoll nach vorn. Eine kleine Unachtsamkeit wurde jedoch im weiteren Verlauf eiskalt durch Parchim bestraft und es stand 4:2. Ungeachtet vom Gegentreffer fasste sich Tom H. ein Herz und traf mit seinem ersten Saisontor zum verdienten 3:4 Anschluss. Doch noch lange nicht genug von der Plauer Offensive. Nach Abwurf vom Parchimer Torwart ging Plau schnell ins Pressing und Dugagjin K. erzielte! von der Mittellinie! Den ersehnten 4:4 Ausgleichstreffer. Die Plauer gaben sich hiermit jedoch nicht zufrieden und spielten weiter druckvoll nach vorn. Nach einem Passfehler in der Offensive kam Parchim noch zu einem Konter, der jedoch mit einer starken Flugeinlage des Plauer Keepers, Menan N. vereitelt werden konnte. So stand es am Ende wohl verdient 4:4 und Plau feierte den Punktgewinn in der Kreishauptstadt.

 

 

Für Plau spielten: Menan, Jannik, Tom Leonard, Leonhard, Felix, Luka-Gabriel, Hanno, Lennard, Fin Pascal und Dugagjin

 

Trainer: Antje Kohtz, Andreas von der Heidt

 

#SAISONAUFTAKT

#2019/2020

#GELUNGEN

#TEAMWORK

#PFCNACHWUCHS

#AFDPFC

#PFCB

 

Foto zur Meldung: E-Junioren / Starkes Remis zum Saisonauftakt
Foto: SVZ

Verein / Unterstützung von der Feuerwehr

(25.07.2019)

Verein / Unterstützung von der Feuerwehr

 

Die Kameraden der Feuerwehr Plau am See unterstützen uns derzeit AKTIV bei der Regenerierung der Rasenplätze auf dem Klüschenberg.

 

Gemeinsam gegen die Hitze! Vielen Dank!

 

#WASSERMARSCH

#HITZEWELLE2019

#GEMEINSAMSTARK

#FEUERWEHRPLAUAMSEE

#DANKESCHÖN

#AFDPFC

#PFCB

Foto zur Meldung: Verein / Unterstützung von der Feuerwehr
Foto: Rony Westfahl

Junioren / F.C. Hansa Rostock Fußballcamp beim Plauer FC

(19.07.2019)

Junioren / F.C. Hansa Rostock Fußballcamp beim Plauer FC

 

Vom 15.07. bis 18.07.2019 war die F.C. Hansa Rostock-Fußballschule zu Gast bei uns in Plau am See.

 

Eingeteilt in „Groß und Klein“ trainierten und bespaßten 4 Jugend-Trainer des FCH, weit mehr als 50 Kinder aus der Region. Erfreulich: 26 Junioren des PFC waren dabei!
Die Stimmung und Motivation der Teilnehmer war spätestens nach den witzigen Kennlernspielen und Erwärmungen sehr hoch. Konzentrierter mussten die Kids in den Trainingseinheiten zu Werke gehen: Finten, Bewegungsschulung, Ballannahme und Torschussvarianten standen in den 4 Tagen auf dem Trainingsplan.

 

Bereits am 2. Tag wurde der Kampfgeist der Teilnehmer getestet, als das DFB-Abzeichen in Gold, Silber, Bronze zu holen war. Hierfür musste man an verschiedenen Fußball-Stationen Punkte sammeln, ein bisschen Glück brauchte man auch.

 
Am letzten Tag zeigte sich endlich die Sonne, und ein 'WM-Turnier' wurde ausgespielt. Bei den ''Kleinen'' war Spanien nicht zu besiegen und wurde klar Weltmeister.

Ausgeglichener ging es bei den ''Großen'' zu, hier setzte sich England durch. Leer ausgegangen ist jedenfalls keiner der Teilnehmer: jedes Kind bekam einen Fußball, einen Pokal, eine Medaille, eine Urkunde und das DFB-Abzeichen.

Der Plauer FC bedankt sich bei der Fußballschule des F.C. Hansa Rostock, allen Helfern, und natürlich bei allen Kindern für 4 tolle Tage!

 

#FCH

#PFC

#FUßBALLCAMP2019

#NACHWUCHS

#VIELENDANK

#AFDPFC

#PR

Foto zur Meldung: Junioren / F.C. Hansa Rostock Fußballcamp beim Plauer FC
Foto: Peggy Reichwald

E1-Junioren / Ohne Niederlage zur Meisterschaft

(07.06.2019)

E1-Junioren / Ohne Niederlage zur Meisterschaft

 

Nach 20 Spieltagen war es endlich so weit. Durch die souveränen Leistungen während der gesamten Saison hat sich unsere 1. E-Jugend mit 58 Punkten und 144:20 Toren die Meisterschaft in der Kreisliga Ost gesichert. Selbst am letzten Spieltag, wo unsere Jungs nochmal auswärts bei der 2. Mannschaft der Spielvereinigung Cambs-Leezen, zu Gast waren, konnte sich das Team mit einem 6:2 Sieg ihr zweites Saisonziel erfüllen und die Saison ohne Niederlage abschließen. Lediglich gegen die SG Einheit Crivitz hat man am vorletzten Spieltag 2 Punkte durch ein Remis abgegeben.

 

Das Trainergespann Sven Hoffmeister und Robert Kalden sind mit der Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden und freuen sich schon darauf, die neuen Herausforderungen in der kommenden Saison in der D-Jugendstaffel anzunehmen. Dann geht es nämlich nicht nur in eine neue Altersklasse, sondern man spielt dann auch auf größerem Spielfeld und mit einer anderen Mannschaftsstärke. Neben der Meisterschaft stellt die Mannschaft mit Ben-Luca Hellwig aber auch den erfolgreichsten Torschützen (71 Tore) der Staffel. Weitere 73 Tore verteilen sich hauptsächlich auf den offensiven Teil der Mannschaft. Der defensive Mannschaftsteil glänzt mit nur 20 Gegentoren. Dies unterstreicht nochmal, dass es über die gesamte Saison einfach eine tolle Mannschaftsleistung war, in der jeder Spieler seinen Teil zum Gesamterfolg des Teams beigetragen hat.

 

#PRÄSH

Foto zur Meldung: E1-Junioren / Ohne Niederlage zur Meisterschaft
Foto: Sven Hoffmeister

Herren / Pokalendspiel Lübzer Pils Cup – Vizepokalsieger 2018/2019

(01.06.2019)

Herren / Pokalendspiel Lübzer Pils Cup – Vizepokalsieger 2018/2019

 

Am Samstag, 01.06.2019, war es endlich soweit - das langersehnte Pokal-Finale im Parchimer Stadion am See stand an. Hierzu ging es gemeinsam mit den Fans und der Mannschaft bereits gegen 13:15 Uhr vom Plauer Busbahnhof in einem eigens für dieses Event angemieteten Sonderbus in Richtung Westen. Der Bus war fast komplett gefüllt und die Stimmung war bereits auf der Anfahrt bombastisch.

 

In der Kreisstadt angekommen, ging es für die Anhänger des PFC in ihren roten Shirts und mit kleinen Fahnen ausgestattet auf die eine Seite der Tribüne. Die Spieler begaben sich direkt in die Kabine, wo es nach dem Umziehen eine Ansprache des Trainergespanns Haase/Marschke gab. Im Anschluss ging es für beide Teams zunächst zum Warmmachen auf den Nebenplatz, da das Pokal-Finale der Frauen noch auf dem Hauptplatz lief.

 

Da dem PFC fast alle Spieler zur Verfügung standen, gab es Probleme mit ausreichenden Trikots, sodass M. Schmidt nach Rücksprache mit den Trainern auf einen Einsatz verzichtete, um dem Langzeitverletzten, Kai Kretschmer, die Chance auf einen gebührenden Abschied zu gewähren. Marc ist ein junger Spieler, der seine Zukunft im Plauer FC noch vor sich hat und seine Entscheidung gilt unser aller höchster Respekt dafür! DANKE!


Zurück zu den Kabinen nach der Erwärmung begegnete man weiteren Anhängern des PFCs, die eigenständig mit Fahrzeugen angereist waren, um dieses Spiel sehen zu können und den PFC zu unterstützen.


Um kurz vor 15 Uhr war es dann endlich soweit, die Anspannung stieg und beide Mannschaften kamen aus den Kabinen und wurden unter tosendem Applaus beider Fangemeinden von den Unparteiischen auf das Spielfeld geführt. Für jeden einzelnen war es sehr emotional vor ca. 250-300 Zuschauern auflaufen zu dürfen. Auf Plauer Seite ragte ein überdimensionales Fanplakat mit der Aufschrift "Plauer Fussballclub 1912" hervor und jeder Anhänger erhob sich von seinem Platz, um von nun an die Plauer Herren anzufeuern. Dies war schon vor Anpfiff der Begegnung ein sehr tolles Gefühl.

 

Nach der Seitenwahl und einem kurzen Einschwören im Kreis, wurde die Partie pünktlich durch den Unparteiischen, Jörg Schwabe, angepfiffen, der dieses Spiel quasi als Abschluss seiner Schiedsrichter-Karriere leiten durfte. Ihm zur Seite standen die beiden Assistenten, Hartmut Henning und Bodo Rathke.


Der SV Sülte legte gleich los wie die Feuerwehr, starke Zweikampfführung und schnelle Bälle in die Spitze bestimmten das Spiel der Sülter, während die Plauer versuchten, sich zu ordnen. Bereits in der 4. Minute wurde eine Unachtsamkeit auf Plauer Seite eiskalt bestraft, indem O. Krüger zur 1:0-Führung aus Sicht von Sülte einnetzte. Nur 2 min. später erhöhte F. Dahl zum 2:0. Beide Gegentore resultierten aus Fehlern, die gerade bei den erfahrenen Spielern aus Plau sonst eher selten bis gar nicht zu sehen waren im laufenden Spielbetrieb. Nach den schwachen Anfangsminuten fing sich der PFC jedoch und kreierte seinerseits einige Tormöglichkeiten. Ein Pass in den Strafraum auf einen Plauer Offensivmann konnte nur durch ein Foul des herausstürmenden Sülter Torhüters verhindert werden, sodass der Schiedsrichter sofort auf Strafstoß entschied. Glasklarer Elfer. Jedoch sah man den Assistenten an der Seitenlinie mit erhobener Fahne. Nach kurzer Rücksprache des Unparteiischen wurde der Elfmeter zu einem Eckball für die Plauer korrigiert. Völliges Unverständnis nicht nur auf Plauer Seiten.

 

Kurz darauf gab es erneut eine strittige Situation, in der erneut der Assistent ins Spiel Eingriff. Zunächst wurde auf Abseits entschieden nach starken Pass in den Lauf. Nach kurzem Besonnen gab der Assistent jedoch zu, dass es eine Fehleinschätzung war und korrigierte sein Handeln. Eine klare Torchance für die Plauer wurde somit verhindert und es ging stattdessen mit Schiedsrichterball weiter. Noch in der 1. Hälfte dann doch noch ein fälliger Strafstoß für die Seestädter. Der ansonsten sehr sichere Schütze, A. Hackbusch, trat wie gewohnt an. Seine Quote in der Liga lag bei 100% verwandelter Elfmeter. Doch es kam, wie es kommen musste. Ausgerechnet in diesem Spiel scheiterte er nach einem Schuss am Sülter Keeper, der stark parierte. So ging es mit einem 0:2 Rückstand im die Halbzeitpause.
I

n der 47. Minute dann gleich der Nackenschlag - F. Jöde krönte seine starke Leistung und traf zum 3:0 aus Sicht von Sülte. Plau hatte nun wirklich nichts mehr zu verlieren und dies spürte man auch. Plau erarbeitete sich Chancen, scheiterte aber am Aluminium und nach einem Distanzschuss blieb der Ball nach einer Parade auf der Linie liegen. Wenn man schon kein Glück hat, kommt auch noch Pech hinzu.

 

In der 50. Spielminute verkürzte C. Bartz noch zum 1:3 aus Sicht der Seestädter. Es war nun ein Spiel auf Augenhöhe. Plau mit mehr Ballbesitz, aber Sülte immer wieder gefährlich durch ihre Offensivabteilung. Es ergaben sich weitere Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 61. wechselte Plau N. Weber für A. Tomke ein, in der 85. kam F. Wulpiadesz für S. Hoffmeister. Beide waren sofort im Spiel und gaben noch ein wenig Hoffnung. In der 87. Minute kam dann der Moment, als A. Hackbusch für K. Kretschmer Platz machte und auch dieser nochmal ein paar Minuten Pokal-Final-Luft zum Abschied schnuppern durfte. Nach kurzer Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter das Match und somit auch seine aktive Karriere.

 

Am Ende wurde der SV Sülte verdient Pokalsieger 2018/2019. Glückwunsch vom PFC. Die Plauer bedankten sich sehr emotional bei den mitgereisten Fans und standen im Anschluss nach Empfang der Silbermedaille noch Spalier für den Pokalgewinner.


Man kann auf eine durchwachsene Saison zurückblicken, in der man letztendlich den 10. Tabellenplatz belegte. Auch wenn es am Ende "nur" die Silbermedaille im Pokalwettbewerb gab, kann jeder sicherlich trotzdem stolz auf diese erbrachte Leistung sein.
VIELEN DANK an alle unsere Fans die an uns geglaubt und mitgefiebert haben! Unserem Spieler Kai wünschen wir an dieser Stelle alles erdenklich Gute für seine neue Aufgabe in der Heimat und hoffen, ihn des Öfteren trotzdem im "Wohnzimmer" begrüßen zu dürfen. Weiterhin gute Genesung auch an unseren Staubsauger vor der Abwehr, M. "Axt" Skusa, der leider nicht dabei sein konnte.

 

Nach anschließender Rückfahrt wurde der Saisonabschluss bei Wildschwein und ein paar Kaltgetränken trotzdem noch etwas gefeiert. Vielen Dank auch für die Ausrichtung und Orga El Locko.

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, C. Bartz, N. Engel, A. Hackbusch (87. K. Kretschmer), A. Tomke (61. N. Weber), S. Hoffmeister (85. F. Wulpiadesz), M. Leutemann

Trainer: S. Haase, A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

 

#POKALFINALE

#SILBERMEDAILLE

#ALLEZUSAMMEN

#BESTFANSEVER

#RESPEKTMARC

#ALLESGUTEKAI

#GENESUNGSWUENSCHEANAXT

#EINTEAM

#AFDPFC

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Pokalendspiel Lübzer Pils Cup – Vizepokalsieger 2018/2019
Foto: Fotoatelier Meier

Bericht Herren / Heimpleite vor dem Pokalfinale

(25.05.2019)

Bericht Herren / Heimpleite vor dem Pokalfinale

Am Samstag, 25.05.2019, ging es für die 1. Herren vom Plauer FC im heimischen Wohnzimmer auf dem Klüschenberg gegen den Tabellennachbarn aus Hagenow. Für beide war der Klassenerhalt bereits geschafft, sodass es bei diesem Match lediglich um den Tabellenplatz ging und für die Heimelf zusätzlich um ein positives Gefühl für die kommende Aufgabe im Pokalfinal kommendes Wochenende.

 

Das Trainergespann musste auf einige Spieler verzichten, trotzdem standen am Ende 15 Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Das System musste personell bedingt umgestellt werden und gerade im Defensivverbund gab es einige Umstellungen und Neubesetzungen. Trotzdem wurde das Ziel ausgegeben, hier Punkte im heimischen Stadion zu behalten.
 

Die Partie wurde vom Unparteiischen, Stephan Bullack, vor ca. 30 Zuschauern geleitet. Die Plauer versuchten in der Anfangsphase den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen, um Sicherheit ins eigene Spiel zu bekommen. Dies gelang bis in die Hälfte der Gäste. Ab dort fehlten die Ideen bzw. die Lauf- und Angebotsbereitschaft. Die Gäste agierten zumeist mit langen Bällen auf ihre Offensivspieler. Es gab einige gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, Plau mit mehr Ballbesitz und mehr Torchancen, jedoch ohne erfolgreich zu sein. Dann kam es, wie es kommen musste. Zum psychologisch ungünstigstem Zeitpunkt bekamen die Plauer in der 45. min. den Gegentreffer zum 0:1 durch L. Ahrens. Mit diesem Ergebnis ging man in die Kabinen.


Halbzeit 2 begann ähnlich wie die gesamte 1. Halbzeit. Plau machte das Spiel und Hagenow konterte. Aus sehr abseitsverdächtiger Position kamen die Gäste in der 58. Min. zur 2:0 Führung durch Offensivmann T. Fischer. Nur 5 Minuten später markierte selbiger ebenfalls nach abseitsverdächtigem Pass sogar das 3:0 und schnürte damit seinen Doppelpack. In der 71. Minute netzte M. Fellechner schließlich zum 4:0 Endstand.

 

In dieser Partie war Plau spielerisch überlegen, jedoch nutzte Hagenow eiskalt ihre Chancen und gewann am Ende verdient, auch wenn das Ergebnis deutlich zu hoch erschien. Somit beendete man die Saison auf dem 10. Tabellenplatz.

 

Am kommenden Wochenende bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung des gesamten Teams. Noch einmal alles rein hauen heißt es dann!

Aufstellung PFC: J. Miebs, N. Weber, M. Feddeler, R. Nickel, M. Rindt, A. Hinz (C), C. Bartz (76. Min. M. Schmidt), A. Hackbusch (66. Min. S. Bulmann), F. Wulpiadesz, S. Hoffmeister (59. Min. N. Engel), M. Seibt

 

Trainer: S. Haase, A.Marschke
Betreuer: G. Olterdorf

 

#HEIMPLEITE
#ABSEITSREGEL
#ZUSAMMEN
#AFDPFC
#HOMR

Foto zur Meldung: Bericht Herren / Heimpleite vor dem Pokalfinale
Foto: Bericht Herren / Heimpleite vor dem Pokalfinale

Alte Herren / Kantersieg im Wohnzimmer

(24.05.2019)

Alte Herren / Kantersieg im Wohnzimmer

Am Freitagabend, 24.05.2019, ging es für die Seestädter nach zwei siegreichen Partien in der Freizeitliga gegen das Tabellenschlusslicht aus Klink.

Da kurz vor Anpfiff immer noch keiner der Gäste am Klüschenberg zu sehen war, wurde man seitens der Plauer etwas ungeduldig, da der MSV Beinhart Klink bereits schon einmal nicht angetreten war und ein Spiel in der noch jungen Saison verlegt werden musste. Doch dann der erlösende Anruf, dass man gleich da sei. Klink reiste mit der minimalsten Anzahl an Spielern an.

Unter der Leitung des Unparteiischen, Ronny Westfahl, wurde die Partie etwas verspätet angepfiffen. Und schnell wurde klar, dass Klink sich lediglich hinten reinstellte und auf Konter lauerte und Plau das Spiel machte. Es dauerte einige Zeit bis die Heimmannschaft schließlich zu ihrem
1.Treffer kam. Bis zur Trinkpause erhöhte man noch auf 2:0. 3 weitere Treffer gelangen außerdem bis zur Halbzeitpause, sodass es mit 5:0 "in die Kabinen" ging.

Die Führung hätte hier schon deutlich höher aussehen können/müssen. Viele Chancen vereitelte auch der Keeper der Gäste. Seitens der Klinker gab es lediglich zwei Fernschüsse, die sicher pariert wurden vom Plauer Torwart.

In Halbzeit 2 erhöhte man das Tempo dann ein wenig und erspielte sich weitere sehr gute Möglichkeiten, die zum Teil schon fahrlässig vergeben wurden. Mit einbrechender Kondition und aufgrund der fehlenden Wechselmöglichkeit seitens der Gäste kamen die Plauer nach und nach besser ins Spiel und zu sehenswerten Kombinationen, die in Tore umgemünzt werden konnten. Am Ende hieß es verdient 10:0 für die Hausherren.

An dieser Stelle kann man wohl nur ein Lob an die Gäste aussprechen, die trotz Personalknappheit nach Plau reisten und ihr bestes gaben. Danke dafür und einen freundschaftlichen Kick am Freitagabend.

Für Plau spielten: A. Marschke (TW), N. Troelenberg (2 Tore), T. Fenner (2), C. Linde (2), A. Wohlgemut (1), R. Klüver (1), R. Nickel (1), M. Rindt (1), S. Hoffmeister, M. Feddeler, P. Van Uem

Verantwortliche: A. Marschke, M. Rindt

 

#ALTEHERREN

#FREIZEITLIGA

#WOHNZIMMER

#HEIMSIEG

#MAXIMALEPUNKTEAUSBEUTE

#AFDPFC

#HOMR

Foto zur Meldung: Alte Herren / Kantersieg im Wohnzimmer
Foto: Alte Herren 24.05.2019

Junioren / Neue Tore für Nachwuchskicker

(22.05.2019)

Junioren / Neue Tore für Nachwuchskicker

 

Die Nachwuchskicker des Plauer Fußballclub können sich seit Ende April an zwei neuen Jugendtoren erfreuen, die durch die Spende des weihnachtlichen Stammtisches des CDU Gemeindeverbandes Plau am See in Höhe von EUR 1.500,00 sowie Fördermitteln vom Kreissportbund in Höhe von EUR 750,00 finanziert werden konnten. Diese Tore, die über spezielle Kippsicherung verfügen, werden nun hauptsächlich im Spielbetrieb auf verkleinertem Kleinfeld für die Mannschaften der Altersklassen E und F genutzt. Der Präsident des Plauer FC, Sven Hoffmeister, bedankte sich stellvertretend über den Vorstand der CDU Plau am See bei all den Spendern des letztjährigen weihnachtlichen CDU-Stammtisches für ihr ehrenamtliches Engagement.

 

#PFCB

Foto zur Meldung: Junioren / Neue Tore für Nachwuchskicker
Foto: Sven Hoffmeister

A-Junioren / Niederlagenserie beendet

(18.05.2019)

A-Junioren / Niederlagenserie beendet

 

Am Samstag, 18.05.2019, reiste die Spielgemeinschaft zum SV Spornitz/Dütschow.

Um 14:00 Uhr pfiff der Unparteiische, Philippe Lapöhn, die Partie vor 20 Zuschauer an.

 

Nach drei sieglosen Spielen in Folge haben sich die Jungs von der SG vor dem Spiel gegen Spornitz viel vorgenommen. Dementsprechend ging man schnell mit 2:0 in Führung. Eine Unachtsamkeit führte noch vor der Pause zum Anschlusstreffer der Gastgeber aus Spornitz, sodass das Spiel noch einmal spannend wurde. Nach der Pause wollten die Jungs von der SG die schnelle Entscheidung suchen und erzielten nur kurze Zeit nach Wiederanpfiff das 3:1. Im letzten Drittel des Spiels konnten die sich bietenden Räume durch die Gäste schließlich noch zu 2 Toren umgemünzt werden. Somit endete das Spiel schließlich mit einem verdienten 5:1-Sieg.

 

Aufstellung PFC: C.-C. König (TW), L. Zabel, M. Bartikowski, L. Ahrens, J. Wegner,

N. Schneider (K), M. Lüders, O.-F. Hoge, J.-P. Lübbe, L. Powilleit (46. L. Bening), J. Pfützner

 

Trainer: Erik Paschke

Foto zur Meldung: A-Junioren / Niederlagenserie beendet
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Klassenerhalt für beide Teams

(18.05.2019)

Herren / Klassenerhalt für beide Teams

Zum letzten Auswärtsspiel im Ligabetrieb ging es für die Marschke-Schützlinge, am Samstag 18.05.2019, nach Plate. Vor diesem Spieltag benötigte der SV Plate II noch Punkte im Abstiegskampf, während die Plauer bereits 6 Punkte zum 1. Abstiegsplatz vorweisen konnten.

Die Partie wurde vom Unparteiischen Bodo Rambow geleitet, der das Spiel, wie gewohnt ruhig, über weite Strecken im Griff hatte. In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften gegenseitig ab. Während Plau versuchte, sich heraus zu kombinieren, agierten die Plater mit schnellen Pässen auf deren agile Offensivabteilung, die immer wieder die Abschlüsse suchte. Plau ebenfalls mit einigen guten Szenen, jedoch auch mit einigen Fehlpässen.
Bereits in der 12. Minute musste Plau zum ersten Mal wechseln, da sich "unser Staubsauger vor der Abwehr" M. Skusa bei einer Aktion im Mittelfeld schwerer verletzte. Für ihn in die Partie kam Offensivmann M. Seibt und es wurde personell etwas umgestellt. Beide Mannschaften erspielten sich weitere Möglichkeiten, jedoch mit einem Chancenplus für den Gastgeber aus Plate, der immer wieder am stark aufgelegten Schlussmann der Gäste, J. Miebs, scheiterte. Mit 0:0 ging es für beide Teams zunächst in die Kabinen.

Plate startete mit einem Doppelwechsel in die 2. Halbzeit, um noch etwas offensiver zu agieren. Lange Zeit konnten Angriffe der Heimelf abgewehrt werden, ehe Plate in der 76. durch ihren Kapitän per Elfmeter mit 1:0 in Führung ging. Kurz zuvor kam M. Schmidt für A. Nemenyi für die Plauer ins Spiel. In der 81. Minute ertönte erneut der Pfiff des Schiedsrichters nach einem Foul im Strafraum, diesmal gab es jedoch einen Elfer für die Plauer, der durch A. Hackbusch zum 1:1 Ausgleich verwandelt werden konnte, welcher damit seinen 14. Saisontreffer markierte. Zu diesem Zeitpunkt war es ein schmeichelndes Ergebnis für die Plauer, denn Plate hatte zugegeben mehr vom Spiel und die besseren Möglichkeiten. Doch Plau versuchte weiter, sich Torchancen zu erarbeiten. Bei einem Angriffsversuch der Plauer in der 83. Minute verlor man den Ball in der Vorwärtsbewegung und wurde eiskalt mit dem 2:1 aus Sicht der Plater betraft. In der 88. Min. machte Plate dann den Deckel drauf und traf sehenswert und unhaltbar für den Plauer Keeper in den Winkel zum 3:1, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Neben den Plauern konnte nun auch Plate den ersehnten Klassenerhalt feiern, da Melkhof zu Hause mit 4:0 gegen Bresegard-Moraas gewann. Nach dem Spiel kam dann die bittere Nachricht vom Verletzten M. Skusa persönlich, mehrere Bänder im Sprunggelenk gerissen lautete die Diagnose im Krankenhaus - sehr bitter für das Plauer Team so kurz vor dem Pokal-Finale. An dieser Stelle wünschen wir unserer "Axt" eine schnelle Genesung!!!

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl, N. Weber, M. Skusa (12. M. Seibt), M. Martins, M. Rindt, A. Hinz, N. Engel, A. Hackbusch, O. Kohtz, A. Nemenyi (70. M. Schmidt)

Trainer: A. Marschke, K. Kretschmer
Betreuer: K. Kretschmer, C. Böthling

 

#KEINEPUNKTE

#KLASSENERHALT

#AXT

#GUTEBESSERUNG

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Klassenerhalt für beide Teams
Foto: Cathleen Böthling

E1-Junioren / Spitzenduell gewonnen

(18.05.2019)

E1-Junioren / Spitzenduell gewonnen

Am vergangenen Samstag, 18.05.2019, mussten die Jungs der 1. E-Jugend zum Tabellenzweiten nach Goldberg. Trotz dessen, dass unsere Jungs die Meisterschaft bereits für sich entschieden haben, wollten sie dieses Spitzenspiel auch gewinnen, um weiterhin ohne Punktverlust zu sein.

 

Die ersten 10 Minuten des Spieles waren auf beiden Seiten ohne zwingende Torchancen. Nach diesem Abtasten kamen die Plauer dann immer besser ins Spiel und belohnten sich in der 15 Minuten mit dem 0:1. Durch gutes Passspiel erspielten sich die Seestädter immer mehr Torchancen, sodass Willi Kremp in der 22. Minuten zum 0:2 erhöhte. In der 24. Spielminute konnte Oskar Hoffmeister kurz vor dem Strafraum nur noch durch den Torwart unfair gestoppt werden. Den daraus resultierenden Freistoß verwandelte Jamie Töws direkt, sodass es zur Halbzeit bereits 0:3 für die Plauer stand. Nach dem Seitenwechsel ging es dann wieder ganz schnell, als Ben-Luca Hellwig mit seinem 2. Tor an diesem Tag zum 0:4 einschenkte.

 

Anschließend gab es mehrere Chancen auf beiden Seiten, wobei die Plauer das Spiel weiter dominierten und sehr sicher durch die eigenen Reihen spielten. In der 45. Minuten fiel dann das einzige Kopfballtor in diesem Spiel, welches zum 0:5 Endstand führte. Somit bauten die Plauer ihren Vorsprung 2 Spieltage vor Saisonende auf 16 Punkte aus.

 

Aufstellung PFC: J.-B. Geufke (TW), H. Hübner, K. Hübner, J. Töws, J. Kruse, E. Hoffmeister, B.-L. Hellwig

Ersatzspieler: O. Hoffmeister, T. Stemmwedel, W. Kremp

 

Trainer: Sven Hoffmeister, Robert Kalden

 

#PFC

#NACHWUCHS

#MEISTER2019

#STOLZ

#AFDPFC

Foto zur Meldung: E1-Junioren / Spitzenduell gewonnen
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Deutlicher Heimsieg gegen SG Einheit Crivitz II

(12.05.2019)

Herren / Deutlicher Heimsieg gegen SG Einheit Crivitz II

Ein wichtiges Spiel im Abstiegskampf stand am heutigen Sonntag "im Wohnzimmer" auf dem Klüschenberg an. Zu Gast war das Tabellen-Schlusslicht aus Crivitz. Doch Vorsicht, denn im Hinspiel gab es eine bittere 0:3-Auswärtsniederlage für die Seestädter!

Ein Heimsieg sollte her, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Das Trainergespann Haase/Marschke konnte hierbei erneut auf fast alle Spieler zurückgreifen. Im Gegensatz hierzu reiste Crivitz mit lediglich 11 Mann an und darunter befanden sich auch deutlich ältere Herren.
Unter der Leitung des noch jungen Unparteiischen, Anton Bauer, wurde das Spiel vor 37 Zuschauern angepfiffen. Vorweg genommen war es ein sehr faires Spiel beider Mannschaften, sodass man ohne Karten auskam.

Schnell wurde klar, dass der Gast sich tief staffelte und lediglich auf Konter spielte. Plau mit sehr viel Ballbesitz, vielen direkten Pässen, aber der letzte Wille fehlte noch. Dabei ging man fast fahrlässig in die Zweikämpfe, leistete sich einige Fehlpässe und ermöglichte Crivitz sogar, wenn auch wenige, Chancen. Erst in der 38. Minute wurde eine schöne Kombination über Außen mustergültig von N. Engel zur verdienten 1:0-Führung verwandelt, indem er den Ball nach einer scharfen Hereingabe oben links in den Giebel katapultierte.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine, wo die beschriebenen Fehler angesprochen wurden. Auch dass man es noch besser ausspielen müsste, wurde angemerkt.

Zur 2. Halbzeit kam A. Nemenyi für den stark spielenden M. Skusa. Plau spielte weiter nach vorn und kombinierte sich zu weiteren Möglichkeiten. In der 54. und in der 61. Spielminute schnürte A. Tomke seinen Doppelpack und erhöhte zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung. A. Hinz krönte seine gute Leistung, neben insgesamt 4 Torvorlagen, mit dem 4:0 in der 62. Minute. Auch ein immer wieder zurück arbeitender A. Hackbusch krönte seine klasse Leistung mit dem 5. Treffer der Partie in der 68. Minute. Plau vollzog in der 70. Min. einen Doppelwechsel, O. Kohtz kam für den Doppeltorschützen A. Tomke und F. Wulpiadesz kam für C. Bartz. In dieser Phase gab es weitere Hochkaräter für die Heimhelf, die jedoch fahrlässig vergeben wurden. Das Ergebnis hätte zu diesem Zeitpunkt schon deutlich höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen. Den Schlusspunkt in der Partie setzte Kapitän M. Martins, welcher nach einer Ecke von A. Hinz platziert per Kopf einnetzte. Eine geschlossene Mannschaftleistung sicherte den ungefährdeten Heimsieg und somit wichtige Punkte im Abstiegskampf. Bereits nächste Woche geht es auswärts zum Liga-Konkurrenten nach Plate.

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl, N. Weber, M. Skusa (46. A. Nemenyi), M. Martins, M. Rindt, A. Hinz, C. Bartz (70. F. Wulpiadesz), N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke (70. O. Kohtz)

Trainer: S. Haase/A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

 

#ABSTIEGSKAMPF

#WOHNZIMMER

#HEIMSIEG

#6BUDEN

#ZUNULL

#AFDPFC

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Deutlicher Heimsieg gegen SG Einheit Crivitz II
Foto: Cathleen Böthling

E2-Junioren / Am Ende fehlte noch Spielzeit

(12.05.2019)

E2-Junioren / Am Ende fehlte noch Spielzeit

 

Am vergangenen Sonntag, 12.05.2019, hatten unsere jüngsten PFC-Kicker, die Mannschaft SpVgg Cambs-Leezen Traktor II zu Gast. Nach der hohen Niederlage, eine Woche zuvor, gegen Crivitz haben sich die Plauer viel vorgenommen.

 

Leider fanden die Seestädter in der Anfangsphase nicht zu ihrem Spiel. Die Gäste nutzten den Fehlstart aus und schenkten den Gastgebern innerhalb von 21. Minuten 5 Tore ein. Bis zur Pause verteidigten die Plauer den Stand von 0:5.

 

In der Kabine gab es denn klare und motivierende Worte vom Trainergespann. Diese zeigten kurz darauf ihre Wirkung. Plau nun viel wacher, mutiger und aktiver. Das merkten auch die Cambs-Leezener, die aggressiver wurden um überhaupt noch irgendwie das Plauerspiel zu stören. So kam es immer wieder zu schweren Fouls. Der Plauer Keeper musste einige Minuten lang behandelt werden um überhaupt weiterspielen zu können. Kurz darauf ein Foulspiel an F. Schimmel, der anschließend wegen seiner Verletzung ausgewechselt werden musste.

 

Ein paar Minuten später ergab sich dann die Chance zum Anschlusstreffer. Der Freistoß wurde von Jannik Hausmann ausgeführt und direkt in den gegnerischen Strafraum auf Luka-Gabriel Horn gespielt. Dieser schloss sofort ab aber der Torwart parierte. Der Nachschuss traf leider nur den Pfosten aber alle Guten Dinge sind ja bekanntlich drei – TOOOOOR. Somit gelang Plau in der 47. Spielminute doch noch der Anschlusstreffer. Dir restliche Spielzeit im dieser Partie dominierten die Gastgeber jedoch blieb es beim 1:5 Endstand. Schade, dass unsere Jungs erst in der 2. Halbzeit so selbstbewusst auftraten, sonst hätte das Spiel auch anders ausgehen können. Beide Trainer warten sehr stolz und zufrieden mit der erbrachten Leistung.

 

Aufstellung PFC: M. Nasan (TW), J. Hausmann, M. Henke, J. Schönsee, L.-G. Horn, F.-P. Stender, T.-L. Haase

Ersatzspieler: J.-A. Wohlgemuth, D. Kaloshi, F. Schimmel

 

Trainer: Antje Kohtz, Andreas von der Heidt

 

#NACHWUCHS

#PLAUERJUNGS

#AFDPFC

#PFCB

Foto zur Meldung: E2-Junioren / Am Ende fehlte noch Spielzeit
Foto: E2-Junioren / Am Ende fehlte noch Spielzeit

Verein / Höchste Trainerqualifikation (M-V) erworben

(09.05.2019)

Verein / Höchste Trainerqualifikation (M-V) erworben

 

Auch beim Plauer Fußballclub von 1912 e.V. geht nichts ohne engagierte Ehrenamtler, die den wöchentlichen Trainings- und Spielbetrieb der Jugendmannschaften sicherstellen. Umso erfreulicher ist es, wenn diese Trainer sich stetig weiterbilden und so ihr sportspezifisches Fachwissen weiter ausbauen.

 

Sven Hoffmeister und Hagen Pitsch gehören zu diesen Personen und haben Anfang Mai dieses Jahres erfolgreich die Qualifikation: Trainer-B-Lizenz erworben. Diese fußballspezifische Ausbildung ist die höchste Trainerlizenz, die durch den Fußballverband Mecklenburg-Vorpommern ausgebildet wird und ermächtigt den Inhaber, Mannschaften aller Altersklassen bis zur höchsten Liga in unserem Bundesland fachgerecht zu trainieren.

 

Der Vereinsvorstand bedankt sich bei den Sportfreunden Pitsch und Hoffmeister dafür, dass sie 15 Tage ihres Urlaubes in den vergangenen 3 Monaten investiert haben, um die Nachwuchskicker im Verein noch besser auszubilden.

 

#AFDPFC

#PFCB

Foto zur Meldung: Verein / Höchste Trainerqualifikation (M-V) erworben
Foto: Sven Hoffmeister

Herren / Heimniederlage gegen Siggelkow

(05.05.2019)

Herren / Heimniederlage gegen Siggelkow

Nur 4 Tage nach dem Sieg gegen die SG Marnitz/Suckow und dem damit verbundenen Einzug ins Pokal-Finale, ging es für die Schützlinge um Trainer A. Marschke zu Hause gegen den SV Siggelkow ran. Auch hier standen wieder fast alle Spieler zur Verfügung, sodass vor Beginn der Partie eindeutig die Zielgabe bestand, wichtige Punkte im Abstiegskampf holen zu können. Dabei entpuppte sich gerade Siggelkow als eine Art Lieblingsgegner der Plauer, da man in den vergangenen Partien meist als Sieger vom Platz ging.

Das Spiel wurde vom Unparteiischen, Sven Brehmer, geleitet, der bis auf 1-2 Entscheidungen ein faires Spiel zu begleiten hatte. In der Anfangsphase kamen die Plauer nicht so recht in Tritt. Nach kurzer Zeit wurde nach Absprache zwischen Mannschaft und Trainer das System umgestellt. Nun kam man im Zentrum zwar besser zum Zugriff, jedoch über außen hatte man weiterhin Probleme. Die Gäste dagegen etwas zweikampfstärker, mit mehr Laufbereitschaft und einigen Chancen, die Plau jedoch bis zur Halbzeitpause abwehren konnte. So ging es mit einem mageren 0:0 in die Kabinen.

Die 2. Halbzeit begann mit einer erneuten Systemumstellung und N. Weber kam für den noch immer leicht angeschlagenen A. Nemenyi. Doch im Plauer Spiel tat sich weiter nicht sehr viel, kaum sehenswerte Kombinationen und mangelnde Chancenerabeitung. So kam es, wie es kommen musste. Die Gäste gingen verdient in der 60. Minute durch S. Bulgrin in Führung. Plau kam nun etwas besser ins Spiel und man spielte einige Möglichkeiten heraus, die jedoch schlecht ausgespielt wurden. In der 77. Minute wurde O. Kohtz für M. Skusa gebracht. Nur eine Minute später erhöhte erneut S. Bulgrin mit seinem Doppelpack zum 0:2 aus Sicht der Seestädter. Erst jetzt begriff man die Ernsthaftigkeit und erarbeitete sich zahlreiche Chancen und fing endlich an, Fußball zu spielen.
In der 81. Min wurde R. Nickel für R. Westfahl eingewechselt. Man erarbeitete sich weitere Chancen und versuchte es auch endlich mal aus der Distanz. Die Siggelkower blieben bis zum Schluss gefährlich, Tore fielen jedoch nicht mehr auf beiden Seiten. Auch zu Hause im Wohnzimmer war somit die Niederlage besiegelt.

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl (81. R. Nickel), M. Skusa, M. (77. O. Kohtz) Martins, M. Rindt, A. Hinz, C. Bartz, N. Engel, A. Tomke, A. Nemenyi (46. N. Weber)

Trainer: A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

#BITTERENIEDERLAGE
#KEINEPUNKTE
#ABSTIEGSKAMPF
#ABHAKEN
#ZUSAMMEN
#NÄCHSTESSPIEL
#HOMR
#AFDPFC

Foto zur Meldung: Herren / Heimniederlage gegen Siggelkow
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Halbfinale Lübzer Pils Cup FINALE - WIR KOMMEN!

(01.05.2019)

Herren / Halbfinale Lübzer Pils Cup FINALE – WIR KOMMEN !

 

Nach der 0:6 Auswärtsniederlage in Rodenwalde wurde das Spiel komplett abgehakt und nun stand am Maifeiertag das Pokal-Halbfinale gegen SG Marnitz/Suckow im Fokus des Teams um Trainer Andreas Marschke. Hierzu wurde seitens des Vereins extra für dieses Event ein Reisebus organisiert, um zusammen mit den Fans zum Spiel nach Marnitz zu reisen. Insgesamt besuchten ca. 60 Zuschauer dieses Spiel, gut die Hälfte drückte den Seestädtern die Daumen. Im Gegensatz zum letzten Auswärtsspiel konnte Coach Marschke auf fast alle Spieler zurückgreifen, um eine schlagfertige Truppe auf den Platz zu schicken. An der Linie wurde er durch keinen anderen als unserem Präsidenten, S. Hoffmeister, unterstützt. Auch Stargast und Allrounder, M. Leutemann, war erneut mit von der Partie, welche vom Unparteiischen Robert Stein und seinen beiden Assistenten pünktlich um 14 Uhr am Tag der Arbeit angepfiffen wurde.

 

In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften zunächst ab und es gab nur wenig Möglichkeiten auf beiden Seiten. Viele kleine Foul wurden sofort vom Schiedsrichter unterbunden und mit Freistößen geahndet. Die Heimmannschaft hatte ihre gefährlichen Momente fast ausschließlich bei Standartsituationen. Die Plauer ungewohnt mit vielen langen Bällen, da ein Herauskombinieren durch gut gestaffelte Marnitzer schwierig erschien. Gerade als die Heimelf begann, etwas aggressiver zu werden, setzte C. Bartz in der 26. Minute einen beherzten Schuss an und versenkte das Leder in die gegnerischen Maschen zum vielumjubelten und verdienten 1:0-Führungstreffer aus Sicht der Seestädter. Geschockt vom Führungstreffer und aggressiven Pressing der Plauer Offensive wurde die Marnitzer Defensive weiter unter Druck gesetzt. Eine Standartsituation nutze A. Hackbusch nur 3 min. später mit einem mustergültigen Kopfball unhaltbar für den Keeper zum Spielstand von 0:2 aus Sicht der Hausherren. Der gemeinsame Jubel an der Eckfahne kannte keine Grenzen mehr.

Doch der Jubel sollte nicht lange anhalten. Bereits in der 31. Minute kam Marnitz erneut zu einem Eckball, der zunächst per Kopf geklärt werden konnte, doch der anschließende Schuss von M. Kaiser fand seinen Weg durch mehrere grätschende Plauer, welche sich in den Schuss warfen, direkt ins Plauer Gehäuse zum 2:1-Anschlusstreffer. Nun wurde das Spiel aggressiver mit vielen kleinen Nickligkeiten und immer pfiff der Unparteiische gegen das Plauer Team. Bis zur Pause konnte die Führung jedoch behauptet werden und so ging es mit 2:1 in die Kabinen.

 

Man spürte in der Kabine förmlich die Möglichkeit zum Erreichen des Finals. Es wurde einige Sachen angesprochen und man wollte versuchen, die Konzentration hoch zu halten und weiter zu machen.

 

Die 2. Halbzeit begann ähnlich wie die 1. endete. Marnitz etwas besser in den Zweikämpfen und erspielte sich weitere Möglichkeiten. Doch auch die Plauer kombinierten sich das ein oder andere mal nach vorn und kamen zu einigen Chancen. In dieser Phase verpasste man es jedoch, den Deckel drauf zu machen und spielte gute Möglichkeiten nicht gut genug aus. So kam es wie es kommen musste, Marnitz wurde immer stärker, wechselte mit ablaufender Spielzeit weitere Offensivkräfte ein und spielte weiter nach vorne. Daraus resultierten zahlreiche Möglichkeiten, die jedoch durch leidenschaftliches Verteidigen der gesamten Mannschaft verhindert werden konnten. Auch Schlussmann J. Miebs zeigte eine klasse Leistung und vereitelte weitere Torchancen. Nach vorn gab es zwar immer weniger Entlastung, jedoch hielt Plau bis zum lang ersehnten Abpfiff die Führung und man zog somit ins Pokal-Finale ein, welches am 01.06.2019 in Parchim stattfinden wird gegen SV Sülte, die sich gegen Siggelkow ebenfalls mit 2:1 durchsetzen konnten.

 

Auch hier wird seitens des Vereins erneut ein Bus bereitgestellt werden.

 

An dieser Stelle vielen Dank an alle Mitgereisten und die super Stimmung nach dem Spiel!

 

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl, M. Skusa, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, C. Bartz (N. Weber), A. Hackbusch (93. M. Seibt), A. Tomke, M. Leutemann (76. F. Wulpiadesz)

 

Trainer: A. Marschke, S. Hoffmeister

Betreuer: Gerd Oltersdorf

 

#AUSWÄRTSSIEG

#AM

#PRÄSH

#EMOTIONEN

#ZUSAMMEN

#POKALFINALE

#PARCHIM

#REISBUS

#HOBELBANK

#HOMR

#AFDPFC

Foto zur Meldung: Herren / Halbfinale Lübzer Pils Cup FINALE - WIR KOMMEN!
Foto: Cathleen Böthling

E2-Junioren / Endlich wieder Spieltag nach zwei spielfreien Wochenenden

(27.04.2019)

E2-Junioren / Endlich wieder Spieltag nach zwei spielfreien Wochenenden

 

Am vergangen Samstag, 27.04.2019, hatten die PFC-Schützlinge die Mannschaft des TSV Goldberg auf dem Klüschenberg in Plau am See zu Gast.
 

Die letzte Begegnung, welche mit 13:1 verloren ging, schlummerte noch im Hinterkopf der Seestädter. Mit viel Respekt aber dennoch hochmotiviert trat man dem Gegner entgegen.
 

Plau startete sehr gut in das Spielgeschehen und konnte sich mehrfach den Ball erkämpfen. Leider kamen die Angriffe immer nur bis in den gegnerischen Strafraum – die Abschlüsse fehlten noch.

In der 7. Minute dann ein herber Rückschlag. Die Goldberger gingen mit 1:0 in Führung.

Die Partie schien eigentlich sehr ausgeglichen, dennoch spielten die Gäste sehr aggressiv und gewannen so fast alle Zweikämpfe. Dies wurde natürlich belohnt. Als der Pausenpfiff ertönte stand es 4:0 für den TSV.

 

Mit neuem Mut, noch schlimmeres zu verhindern, kamen die PFC-Jungs wieder auf den Platz. Goldberg drückte weiter und weiter. Auf Plauer Seite waren es Jannik Hausmann und Jonas-Andre Wohlgemut, die die Goldberger Stürmer vor schwierige Aufgaben stellten. Dennoch gelang es ihnen noch 2 weitere Male den Ball über die Linie zu befördern. So stand es am Ende 6:0 für die Goldberger Jungs.

 

Aber auch die Gastgeber konnten stolz auf sich sein.

Die Erfahrungen aus der Hinrunde wurden positiv umgesetzt und viele Angriffe konnten frühzeitig unterbunden werden.

 

Aufstellung PFC: M. Nasan (TW), J. Hausmann, T.-L. Haase, J.-A. Wohlgemut, F. Schimmel (K), L.-G. Horn, D. Kaloshi

Ersatzspieler: J. Schönsee, F.-P. Stender

Trainer: Antje Kohtz, Andreas von der Heidt

 

#PFCNACHWUCHS

#PLAUERJUNGS

#WEITERKAEMPFEN

#AFDPFC

#PFCB

Foto zur Meldung: E2-Junioren / Endlich wieder Spieltag nach zwei spielfreien Wochenenden
Foto: E2-Junioren / Endlich wieder Spieltag nach zwei spielfreien Wochenenden

Herren / Torloses Remis gegen Dabel

(14.04.2019)

Herren / Torloses Remis gegen Dabel

 

Nach dem furiosen Auswärtssieg in Bresegard mussten die Schützlinge des Trainergespanns Haase/Marschke am 14.04.2019 auf heimischem Geläuf gegen den SV Dabel ran.

 

Die Partie wurde vom Unparteiischen, Bodo Rambow, geleitet und pünktlich angepfiffen.

Im Gegensatz zur Vorwoche mussten die Trainer erneut umstellen, auch in Folge einer Erkrankung des amtierenden Kapitäns der Plauer Kicker, M. Martins. Auf diesem Wege gute Besserung!

 

Bei kühlen Temperaturen begann das Spiel sehr ungeordnet, die Gäste standen sehr hoch und pressten stark gegen den Ball, woraus sich einzelne Chancen für die Dabeler ergaben. Plau hatte in dieser Phase wenige Möglichkeiten und die Gäste hatten gefühlt fast immer eine Überzahl im Mittelfeld. Während Dabel aggressiv in den Zweikämpfen zu Werke ging, fehlte gerade dies noch bei den Gastgebern. Auch die Laufbereitschaft ließ noch zu wünschen übrig. Trotzdem versuchte man, gemeinschaftlich zu verteidigen und klärte das eine oder andere Mal. Mit dem Ergebnis von 0:0 ging es schließlich in die Pause.

 

Nach Wiederanpfiff steigerte sich das Plauer Team. Die Laufbereitschaft nahm zu, das Loch im Mittelfeld wurde nach einer personellen Umstellung nahezu geschlossen. So ergaben sich für die Heimelf einige sehr gute Möglichkeiten durch A. Hinz und C. Bartz, welche jedoch nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Man versuchte nun, eher mit flachen Kurzpässen zu agieren, nicht wie in Halbzeit 1 fast ausschließlich mit langen Bällen. Natürlich hatte Dabel auch noch ein paar Chancen, jedoch wurden diese durch das gesamte Team geschlossen verteidigt und auch Schlussmann J. Miebs hielt mit starken Paraden den Punkt fest. In der 90. Min. musste noch ein Spieler des SV Dabel das Spielfeld vorzeitig verlassen, nachdem er bereits zuvor Gelb gesehen hatten und bei eigenem Einwurf den Ball an den Hinterkopf eines Plauer Spielers warf, um diesem zu signalisieren, dass er zu dicht stand. Folgerichtig bekam dieser die Ampelkarte gezeigt und konnte frühzeitig duschen. So war es am Ende vermutlich nicht das beste Spiel unserer Seestädter, aber ein gerechtes Unentschieden mit 2 unterschiedlichen Halbzeiten beider Mannschaften. Vielen Dank auch nochmal für die Unterstützung aller Beteiligten auf und neben dem Spielfeld!

 

Aufstellung: J. Miebs, R. Westfahl, N. Weber (S. Kollhoff, 82. Min.), M. Skusa (C), M. Rindt, A. Hinz, C. Bartz, N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke, O. Kohtz

 

n.e.: M. Schmidt, M. Seibt

 

Trainer: S. Haase, A. Marschke

Betreuer: G. Oltersdorf

 

#ZUNULL

#KEINETORE

#REMIS

#AFDPFC

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Torloses Remis gegen Dabel
Foto: Cathleen Böthling

D-Junioren / Auswärtssieg und 3. Tabellenplatz

(14.04.2019)

D-Junioren / Auswärtssieg und 3. Tabellenplatz

 

Am vergangenen Sonntag, 14.04.2019, um 11:00 Uhr, trat unsere PFC-Elf auswärts beim Tabellenletzten SG Motor Boizenburg an. Vor ca. 25 Zuschauern pfiff der Schiedsrichter, Uwe Busch, pünktlich die Partie an. 

 

Die ersten zehn Minuten brauchten die Plauer um gegen das Schlusslicht ins Spiel zu kommen.

Das drei Feldspieler, die mitangereist waren, nicht eingesetzt werden durften, mussten Trainer und Spieler erst einmal aus den Klamotten schütteln.

 

Dann erlöste Felix Falk die Plauer in der 13. Minute und so stand es 0:1 für die Seestädter. Das Spiel wurde zunehmend flüssiger und der Ball lief auch immer besser. Bis zum Pausenpfiff gelang es Marijan Lyudmilov Ivanov noch auf 0:3 zu erhöhen.

 

In der zweiten Halbzeit ging Len-Oskar Pitsch ins Tor und Bastian Haase spielte die 2 Hälfte im Mittelfeld. Das brachte noch einmal extra Schwung und spielerische Klasse. Dann fielen die Tore im Minutentakt und es hätte noch durchaus höher ausfallen können. Weitere Torschützen waren Sullivan Kalden und Jan-Hendrik Stroisch.

 

Unsere Mannschaft zeigte eine tolle -TEAMLEISTUNG- auch die Spieler, die leider nicht auf dem Platz waren. Weiter so Jungs!

                                                                                          

Aufstellung PFC: B. Haase (TW), L.-O. Pitsch, L. Rippe, K. Swiatlak, S. Kalden (C), F. Falk, M.-L. Ivanov, C. Schleede-Rocha

 

Ersatzspieler: J.-H. Stroisch, Y. Kohtz, J. Plöse, J.-L. Jäntsch, T. Ahrens, A. Lipkow, F. Bull

 

Trainer: Hagen Pitsch, Christoph Rusch

 

#NACHWUCHS

#PFC

#3PLATZ

Foto zur Meldung: D-Junioren / Auswärtssieg und 3. Tabellenplatz
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Auch auswärts endlich erfolgreich

(06.04.2019)

Herren / Auch auswärts endlich erfolgreich

 

Am Samstag, 06.04.2019, ging es für unsere 1. Herren zum Auswärtsspiel nach Bresegard. Bisherige Bilanz dieser Saison sind magere 2 Punkte, die man im laufenden Spielbetrieb auf fremden Rasen erzielen konnte. Und auch an diesem Wochenende standen die Sterne eher schlecht, da das Trainergespann Haase/Marschke gleich auf 4 Stammspieler verzichten musste. Hinzu kamen einige Verletzungen, die es zu kompensieren galt.

Schließlich gelang es, eine schlagfertige Truppe auf die Beine zu stellen, um auch diesmal wieder zu versuchen, um Punkte zu kämpfen. Hierzu wurden alle aktiviert, das System wurde verändert und auch die restlichen Stammspieler fanden sich zum Teil auf anderen Positionen wieder.

 

Um 15:00 Uhr wurde die Partie unter der Leitung des noch jungen Unparteiischen, Anton Bauer, vor ca. 35 Zuschauern angepfiffen. Die Mannschaft der SV Borussia Bresegard-Moraas begann wie erwartet, mit langen Bällen auf ihre beiden Stürmer. Darunter auch der Topscorer des Teams mit 15 Treffern in 11 Spielen, R. Koch. In den ersten Minuten war es ein offenes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Die Plauer versuchten immer wieder mit schnellen Pässen durch das zentrale Mittelfeld Chancen zu kreieren und ihre Stürmer in Szene zu setzen. In der 27. Minute war es kein anderer als A. Hinz, der die Plauer in Front brachte. Bereits in der 33. Minute kam die Heimmannschaft jedoch zum Ausgleich, als sich eine Lücke in der Hintermannschaft des PFC öffnete und F. Pluskat zum 1:1 verwandelte. M. Leutemann, extra für dieses wichtige Auswärtsspiel reaktiviert, netzte in der 41. Minute mit seinem starken rechten Fuß zur verdienten 2:1 Führung aus Sicht der Gäste. Fast noch wertvoller war der 3:1 Treffer vom Topscorer und Routinier, A. Hackbusch, in der 45. Minute. Psychologisch vorteilhafter hätte es für die Seestädter bis zur Pause nicht laufen können und so ging es mit diesem Ergebnis in die Kabinen.

 

Das „magische Dreieck“ des PFC hat also gezündet und wollte auch in der 2. Hälfte da weitermachen, wo man aufgehört hatte. Die Heim-Elf agierte nun deutlich aggressiver und drängte auf den Anschlusstreffer. Doch Plau verteidigte mannschaftlich geschlossen und auch der Schlussmann, J. Miebs, zeichnete sich mit starken Paraden aus. Doch man konzentrierte sich nicht nur auf die Defensive, sondern versuchte, sich weiterhin Chancen zu erarbeiten. In der 65. Minute wurde gleich doppelt gewechselt. M. Schmidt und S. Kollhoff kamen für O. Kohtz und F. Wulpiadesz in die Partie. Die Borussia aus Bresegard wurde immer aggressiver in ihrem Spiel und so gab es zahlreiche gelbe Karten für viele Fouls. Des Weiteren nahm die Unzufriedenheit auch durch Meckern gegen den Schiedsrichter immer deutlicher zu. So kam es, dass der Kapitän der Heimmannschaft in der 80. Minute die Ampelkarte sah und frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. Die Plauer ließen sich jedoch nicht davon anstecken und arbeiteten diszipliniert weiter. In der 83. Minute konnte A. Hinz durch seinen 2. Treffer an diesem Tag auf 4:1 erhöhen. In der 87. Min. wurde M. Seibt für den aufopferungsvoll kämpfenden M. Leutemann eingewechselt. Dieser verließ unter dem Applaus seiner Mitspieler verdient etwas früher den Rasen. Den Schlusspunkt der Partie setzte erneut A. Hinz, welcher mit seinem 3er Pack alles klar machte und zum 5:1 aus Sicht der Seestädter einnetzte. 2 Vorlagen und 3 Tore selbst erzielt – ein Tag, der symptomatisch für den 5:1 Auswärts-Erfolg der Plauer in Bresegard stand! Danke an die Spieler, die spontan eingesprungen sind, um die fehlenden Stammspieler zu ersetzen! Ihr habt einen tollen Job gemacht!

 

Aufstellung PFC: J. Miebs, N. Weber, M. Skusa, M. Martins, M. Rindt, M. Leutemann (87. M. Seibt), R. Nickel, A. Hackbusch, A. Hinz, O. Kohtz (65. M. Schmidt), F. Wulpiadez (65. S. Kollhoff)

 

Trainer: S. Haase, A. Marschke

Betreuer: C. Marschke, C. Böthling

Foto zur Meldung: Herren / Auch auswärts endlich erfolgreich
Foto: Cathleen Böthling

D-Junioren / Heimsieg im Spitzenspiel

(06.04.2019)

D-Junioren / Heimsieg im Spitzenspiel

 

Am Samstag, 06.04.2019, war der SV Plate II zu Gast auf dem Klüschenberg.

Um 09:00 Uhr wurde die Heimpartie durch den Unparteiischen, Florian Rohde, vor knapp 20 Zuschauern angepfiffen.

 

Die Plauer begannen das Spiel konzentriert und mit dem nötigen Respekt vor dem Gegner. Mit hohen Engagement und der nötigen Zweikampfhärte fanden sie schnell ins Spiel. Der Ball lief phasenweise sehr gut und die Plater wurden hinten reingedrückt. Schon nach wenigen Minuten wurde einer der vielen Angriffe über links mit einem tollen Pass zu Marijan Lyudmilov Ivanov abgeschlossen, der leider freistehend vergab. Carlos Schleede-Rocha zog wenig später aus der Distanz ab, aber der Torhüter hielt überragend.

 

Wenig später musste der Torhüter der Gäste ausgewechselt werden, der bei dieser Aktion umgeknickt war. Plate blieb trotzdem immer wieder gefährlich, besonders ihr Topstürmer Ole Stier (20 Tore), den die Plauer Verteidiger jedoch zumeist gut aus dem Spiel nahmen.

 

In der zweiten Halbzeit wurde gut durchgewechselt, aus Sicht der Seestädter und der Spielverlauf war ähnlich ausgeglichen.

 

Bis schließlich Mitte der 2. Halbzeit ein abgewehrter Eckball vor die Füße von Len-Oskar Pitsch landete, der kurzentschlossen abzog und verwandelte. Nach dem erlösenden Führungstreffer in der 43. Minute, lief es immer besser für die Gastgeber. Nur kurze Zeit später setzte sich Julius-Liam Jäntsch über links durch, schloss ab und der Torwart parierte. M.-L. Ivanov spekulierte und konnte so den Abpraller zum 2:0 verwandeln.

 

In der 53. Minute belohnte sich C. Schleede-Rocha, für ein tolles Spiel, mit dem 3:0.

 

Am Ende hieß es noch mal kurz Luft anhalten. Plate bekam einen Handelfmeter zugesprochen, der landete jedoch an der Latte. Danach war der Stecker gezogen und der Sieg wurde souverän nach Hause gebracht.

                                                                                              

Aufstellung PFC: B. Haase (TW), L.-O. Pitsch, L. Rippe, T. Ahrens, S. Kalden, F. Falk, M.-L. Ivanov, C. Schleede-Rocha

 

Ersatzspieler: K.-S. Swiatlak, F. Bull, F. Wallaschewski, J.-H. Stroisch, J.-L. Jäntsch

 

Trainer: Christoph Rusch

 

#AFDPFC

#NACHWUCHS

#CR

Foto zur Meldung: D-Junioren / Heimsieg im Spitzenspiel
Foto: Cathleen Böthling

E2-Junioren / Niederlage trotz 0:2 Führung

(06.04.2019)

E2-Junioren / Niederlage trotz 0:2 Führung

 

Am vergangen Samstag, 06.04.2019, reisten unsere Kleinsten in die benachbarte Kleinstadt Lübz. Dort wurde man von den E-Juniorinnen des SV Lübzer III empfangen.

Um 9:00 Uhr ertönte der Anpfiff der Partie. Unter den insgesamt 25 Zuschauen, befanden sich zahlreich mitgereiste Plauer Fans, vorrangig Spielereltern.

Die Seestädter nahmen sich viel vor, für das 6-Punktespiel im Tabellenkeller. Sie machten von Anfang an Druck.

Auch der Keeper Jannik Hausmann war sehr konzentriert und parierte bereits in den Anfangsminuten sehr stark. Dieser spekulierte sofort auf einen schnellen Konter und spielte den Ball zu Luka-Gabriel Horn, der sich derzeit im Mittelfeld befand. Ein Kombinationsspiel mit Lennard Valentin sorgte für den Führungstreffer in der 10. Minute.

Bereits 3 Minuten später legte das Duo Luka/Lennard nach und sie bauten die Führung auf 0:2 aus. Diesmal war es Luka, der das Leder in die Maschen schob. Die Freude war groß und die Mannschaft jubelte. Dies ließen sich die Lübzer Mädels aber nicht gefallen und verkürzten noch vor der Pause auf 1:2.

Mit zwei frischen Jungs, ging Plau optimistisch wieder auf den Platz zurück. Doch auch die Mädels haben sich mehr für die 2. Halbzeit vorgenommen. Langsam aber sicher machte sich der Altersunterschied und das Durchhaltevermögen bemerkbar. Lübz konnte sich immer wieder mit schnellen Kontern durchsetzen und versenkte einen Ball nach dem anderen. Die PFC-Jungs erspielen sich zwar weiterhin gute Torchancen aber konnten keine davon positiv abschließen. Die Kräfte schwanden immer mehr und nach 50 Minuten hieß es 8:2 aus Lübzer Sicht.

Schade, dass die hart erkämpfe 0:2 Führung am Ende so wenig brachte.

Kopf hoch Jungs, aller Anfang ist schwer!

 

Aufstellung PFC: J. Hausmann (TW), M. Henke, L.-W. Luchs, H. Steinhäuser, M. Nasan, L.-G. Horn, L. Valentin

 

Ersatzspieler: F. Schimmel (K), N. Poser, T. Tieneken

 

Trainer: Antje Kohtz, Andreas von der Heidt

 

#DERBY

#PFCNACHWUCHS

#PFCB

Foto zur Meldung: E2-Junioren / Niederlage trotz 0:2 Führung
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Moral bewiesen und einen Punkt zu Hause behalten

(31.03.2019)

Herren / Moral bewiesen und einen Punkt zu Hause behalten

 

Nach der deutlichen Auswärtsniederlage vom letzten Wochenende ging es diesmal wieder zu Hause im Wohnzimmer am Klüschenberg ran. Zu Gast war der Tabellen 5. LSV Schwarz-Weiß Eldena. Man hatte sich viel vorgenommen, um auf dem heimischen Geläuf endlich wieder zu punkten. Unter der Leitung des Unparteiischen, Stephan Bullack, wurde das Spiel um 14:00 Uhr vor den Augen von ca. 35 Zuschauern angepfiffen.

 

In der Anfangsphase geriet die Plauer Hintermannschaft immer wieder unter Druck, in dem die Bälle nicht sauber hinten raus gespielt werden konnten und die Ordnung gerade im Zentrum nicht gegeben war. Bereits in der 15. Minute mussten die Seestädter verletzungsbedingt wechseln (S. Hoffmeister), neu in die Partie kam N. Weber. Dies brachte einige Positionswechsel mit sich und so war es in der 35. Minute soweit, dass die Unordnung und Unkonzentriertheit zum 0:1 führte (J. Horning). Bereits in der 37. Minute kamen die Gäste sogar zur 0:2 Führung durch ihren großen Stürmer (T. Zukowski), welcher nach einer Flanke per Kopf einnickte. Seitens der Plauer passierte bis dato nicht wirklich viel, ein Angriff mit tollem Pass auf A. Hackbusch fand zwar seinen Adressaten, jedoch wurde der Plauer Stürmer durch den Gästetorwart im Strafraum gelegt – ein Pfiff zum fälligen Strafstoß blieb jedoch aus. Mit dem 0:2 Rückstand ging es in die Kabine.

 

Nach einer etwas lauteren Ansprache in der Pause ging es deutlich motivierter in die 2. Hälfte. Die Zweikämpfe wurden besser angenommen, das System wurde etwas verändert und die Laufbereitschaft nahm zu. Plau spielte jetzt endlich auch mal von hinten raus und kombinierte sich zu einigen Chancen. F. Wulpiadesz wurde für den ebenfalls verletzten A. Nemenyi eingewechselt. In der 62. Minute kamen die Plauer dann endlich zum ersehnten Anschlusstreffer durch A. Hackbusch. Man war nun gefühlt wieder drin im Spiel und versuchte, sich weiterhin Möglichkeiten zu erarbeiten. In der 69. Spielminute dann der Nackenschlag – das 1:3 aus Sicht der Seestädter (F. Heißner). In der 72. Min. wurde der 3. Wechsel der Plauer vollzogen, M. Schmidt kam in die Partie und ersetzte O. Kohtz.

In dieser Phase war es ein offener Schlagabtausch. Die Plauer Mannschaft verteidigte von nun an geschlossen vom Stürmer bis hin zum Schlussmann, der die eine oder andere Chance der Gäste vereitelte. Plau spielte weiter forsch nach vorn und kam in der 75. Minute zum verdienten Anschlusstreffer durch N. Engel.

In der 82. Spielminute war es erneut A. Hackbusch, der mit starkem Pressing gegen den Ball das 3:3 markierte und für das am Ende gerechte Unentschieden mit seinem Doppelpack sorgte. Fazit: Eine erste Hälfte zum Vergessen und Moral bewiesen nach zweifachem Rückstand mit 2 Toren! Ein wichtiger Punkt im Abstiegskampf und ein Tabellenplatz höher gerutscht.

 

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl, M. Martins, M. Rindt, A. Nemenyi (46. F. Wulpiadesz), C. Bartz, N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke, O. Kohtz (72. M. Schmidt), S. Hoffmeister (15. N. Weber)

 

Trainer: S. Haase, A. Marschke

 

Betreuer: G. Oltersdorf

 

#WOHNZIMMER

#1HAELFTEZUMVERGESSEN

#KABINENANSPRACHE

#DOPPELPACK

#FLANKETORSCHUSSPFOSTENDRIN

#MORALBEWIESEN

#WICHTIGERPUNKT

#AFDPFC

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Moral bewiesen und einen Punkt zu Hause behalten
Foto: Cathleen Böthling

E2-Junioren / Die Großen machen es vor – die Kleinen machen es nach

(31.03.2019)

E2-Junioren / Die Großen machen es vor – die Kleinen machen es nach

 

Am Samstag, 30.03.2019, war es endlich soweit – AUF, AUF nach Rostock! – hieß es für unsere E2-Junioren. Der Ausflug zum Heimspiel des FC Hansa Rostock gegen den FSV Zwickau wurde schon lange durch die Eltern und das Trainergespann geplant und organisiert. Früh morgens ging es für unsere kleinsten und ihren Betreuern im Bus Richtung Norden, um pünktlich 14:00 Uhr die Plätze im Stadion einzunehmen.

Hierbei sah man ein ansehnliches Spiel der Kogge und einen souveränen Sieg des großen Vorbildes mancher Nachwuchsfußballer – 3:1 hieß es am Ende verdient für den FC Hansa Rostock. Mit einem sehr positiven Gefühl ging es auf die Heimreise der Seestädter.

 

Am darauf folgenden Tag, 31.03.2019, hatten unsere Jungs ein eigenes Heimspiel zu bestreiten. Sonntagmittag 11:00 Uhr empfing man die Mannschaft der SG Sternberg/Bruel.

Gestärkt mit Selbstbewusstsein vom Teamausflug setzten sich die Plauer hohe Ziele.

 

Wie auf Kommando gaben sie Gas und fingen da an, wo sie letzte Woche in Plate aufgehört hatten. Bereits in der 2. Minute ergab sich die erste Torchance für die Gastgeber. Ein starker Pass von F. Schimmel erreichte L. Horn, der sofort den Abschluss suchte und das Tor nur knapp verfehlte. Die Plauer drückten weiter auf´s Führungstor. In der 6. Minute dann der Rückschlag. Durch eine kleine Unachtsamkeit im Aufbauspiel kamen die Sternberger zu einer Torchance und nutzen diese eiskalt zur 1:0 Führung. Mit einer starken Mannschaftsleistung brachte man den knappen Rückstand bis in die Pause.

 

Plau hatte sich mehr vorgenommen für diese Begegnung und so ging man noch motivierter in die zweite Halbzeit. Bereits in der 34. Minute belohnten sich die Seestädter für ihre kämpferische Leistung. Ein Kombinationsspiel mit T.-L. Haase und H. Steinhäuser, die wiederum auf F. Schimmel ablegten, brachte den verdienten 1:1 Ausgleich. Obwohl die Gäste ihre Schwierigkeiten hatten, nutzen sie ihre wenigen Chancen optimal aus und gingen erneut in Führung. So stand es wenige Minuten später 1:2 aus Plauer Sicht. Kurz darauf der nächste Rückschlag für die Gastgeber. Unhaltbar für unseren Schlussmann, M. Nasan, erhöhte die Gastmannschaft auf 1:3.

 

Dennoch gaben die Plauer Jungs nicht auf und hielten weiter an ihrer Strategie fest. In der 39. Minute sollte dies belohnt werden. Nachdem J. Hausmann auf H. Steinhäuser ablegte, verkürzte dieser auf 2:3.

Nur eine Minute später bekamen die Gäste einen Eckball, den sie dann zum 2:4 Endstand vollendeten.

 

Trotz der knappen Niederlage, eine starke Leistung unserer Nachwuchskicker, wenn man bedenkt, dass das Hinspiel im September 2018 noch mit 9:0 verloren ging.

 

Die Mannschaft sowie das Trainergespann möchten sich rechtherzlich bei den Eltern und den Organisatoren für die Unterstützung, Planung und den unvergesslich tollen Tag bedanken!

 

Aufstellung PFC: M. Nasan, M. Henke, J. Hausmann, L.-W. Luchs, F. Schimmel, L.-G. Horn, H. Steinhäuser

Ersatzspieler: J.-A. Wohlgemuth, J. Schönsee, F.-P. Stender, T.-L. Haase

 

Trainer: Antje Kohtz, Andreas von der Heidt

 

#TEAMBUILDING

#FCH

#DANKBAR

#UNVERGESSEN

#FUSSBALLWOCHENENDE

#HEIMSPIEL

#STOLZTROTZNIEDERLAGE

#NACHWUCHS

#PFCJUNGS

#PFCB

Foto zur Meldung: E2-Junioren / Die Großen machen es vor – die Kleinen machen es nach
Foto: Andreas von der Heidt

D-Junioren / Gerechtes Remis im Auswärtsspiel

(24.03.2019)

D-Junioren / Gerechtes Remis im Auswärtsspiel

 

Das Spiel, welches am Sonntag 24.03.2019, in Groß Laasch stattfand, war das erwartet enge und hart umkämpfte Spitzenspiel.

 

Beide Mannschaften begannen nervös. In der ersten Halbzeit hatten die Grabower aber ein leichtes Chancenplus. Justin Plöse musste einmal auf der Linie retten. Die Plauer wechselten schon früh durch, um Kräfte zu sparen für die zweite Halbzeit.

 

In der zweiten Halbzeit begannen die Grabower konzentrierter und fuhren schon nach 2 min einen schönen Konterangriff. Die Deckung der Plauer verlor die Übersicht und der Ball, der von links reingespielt wurde, konnte freistehend verwandelt werden. Nur wenige Minuten später, wieder ein Angriff über die linke Seite und es stand 2:0.

 

Die Plauer Jungs verloren aber nicht den Mut, sondern bewiesen Moral, denn von nun an bestimmten sie das Spiel. Die Grabower kamen nun nur noch selten aus ihrer eigenen Hälfte. Der Ball lief nun gut und die Zweikämpfe wurden angenommen. Nach mehreren guten Ecken war es dann endlich soweit. Die Ecke flog hinein und Felix Falk setzte sich gut durch und „wurschtelte“ den Ball irgendwie vor das Tor, wo Marijan Lyudmilov sicher verwandelte. Nur kurze Zeit später setzte sich Carlos Schleede gut auf der linken Seite durch und bediente Marijan mustergültig, der erneut einnetzte. Lasse Rippe und Justin Plöse hatten noch weitere Chancen.

 

Am Ende hatte Grabow etwas Glück, dass sie das Spiel nicht noch komplett aus der Hand gaben. Aber aufgrund der ersten Halbzeit war es ein gerechtes Ergebnis und ein echtes Spitzenspiel.

                                                                                           

Aufstellung PFC: B. Haase (TW), F. Falk, L. Rippe, J. Plöse, S. Kalden (C), C. Schleede-Rocha, M. Lyumilov-Ivanov, J. Schittek

 

Ersatzspieler: K. Swiatlack, Y. Kohtz, T. Ahrens, F. Bull, L.-O. Pitsch

 

Trainer: Hagen Pitsch, Christoph Rusch

 

#AUSWAERTSMARATHON

#NACHWUCHS

#PFCJUNGS

#CR

Foto zur Meldung: D-Junioren / Gerechtes Remis im Auswärtsspiel
Foto: Christoph Rusch

Herren / Moral bewiesen trotz Niederlage

(23.03.2019)

Herren / Moral bewiesen trotz Niederlage

 

Am Samstag, 23.03.2019, ging es stark ersatzgeschwächt mit gerade mal 11 Mann nach Neu Kaliß zum dortigen Auswärtsspiel. Viele Absagen aufgrund von Arbeit, Verletzungen, Sperren und sonstigen Anlässen musste das Team um Trainer A. Marschke verkraften und selbst von den Anwesenden waren noch zahlreiche angeschlagenen Spieler und zum Teil einige dabei, die seit langer Zeit kein Pflichtspiel mehr absolviert haben und sich auf unbekannten Positionen wiederfanden.

 

Um 14:00 Uhr wurde die Partie durch den Unparteiischen, Pascal Hansen, vor knapp 45 Zuschauern angepfiffen. Bereits in der 4. Spielminute kam die Heimmannschaft durch J. Vorwerg zur 1:0 Führung. Top-Torschütze, F. Beckmann, erhöhte in der 20. und 30. Minute mit seinem Doppelpack zur 3:0 Führung. Plau hatte in dieser Phase nur wenig entgegen zu setzen, wobei man weiterhin versuchte, den Ball trotzdem laufen zu lassen. In der 40. Minute wurde dann eine Pressing-Situation von A. Nemenyi und S. Kollhoff zum 1:3 Anschluss-Treffer durch C. Bartz vollendet, welcher sicher freistehend einschub. Mit diesem Spielstand gingen beide Mannschaften in die Kabinen.

 

In der 2. Halbzeit ein ähnliches Bild, doch trotzdem versuchten die Seestädter weiterhin den Ball laufen zu lassen und sich spielerisch nach vorn zu kombinieren. Zwingende Möglichkeiten ergaben sich jedoch nicht. In der 60. Min. dann der Nackenschlag zum 4:1 durch F. Behnke. Vorausgegangen war ein Handspiel auf Seiten von Rotation, welches jedoch nicht geahndet und der Treffer somit gewertet wurde. Mit schwindenden Kräften seitens der Plauer Mannschaft gelang Neu Kaliß in der 70. Min. das 5:1 durch den 3. Treffer von F. Beckmann, in der 72. Min. das 6:1 durch F. Behnke und sogar das 7:1 in der 87. Min. durch J. Vorwerg. Dies sollte dann auch genug sein und bedeutete auch gleichzeitig den Endstand.

 

Danke an alle, die an diesem Tag mit dabei waren und ausgeholfen haben. Die Moral und das Miteinander hat gestimmt! Es kommen wieder bessere Zeiten…

 

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl, N. Weber, M. Skusa, M. Martins, M. Rindt,

A. Nmenyi, C. Bartz, S. Kollhoff, M. Schmidt, T. Weber

 

Trainer: A. Marschke

Betreuer: Gerd Oltersdorf

 

#11MANN

#LAZARETT

#AUSWAERTSOHNESIEG

#EINTEAM

#ZUSAMMEN

#AFDPFC

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Moral bewiesen trotz Niederlage
Foto: Cathleen Böthling

E2-Junioren / Tolles Ergebnis für unsere Jüngsten im Spielbetrieb

(23.03.2019)

E2-Junioren / Tolles Ergebnis für unsere Jüngsten im Spielbetrieb

 

Am Samstag, 23.03.2019, ging es für unsere Jüngsten der E2-Junioren zum Auswärtsspiel zum Tabellen 6. nach Plate.

Da der offiziell angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, wurde die Partie durch den Jugendwart vom SV Plate, Rudi Hillmann, geleitet.

Die Verhältnisse schienen im Vorwege klar gestellt zu sein, wenn man auf die aktuelle Tabellenplatzierung beider Mannschaften schaut, insbesondere auf die erzielten Punkte und Tore.

Bereits in der 1. Halbzeit gab der SV Plate deutlich den Ton an, dennoch ergaben sich auch für die Plauer Kicker einige Tormöglichkeiten.

So war es Tom Leonhard Haase, der nach einer 2:0 Führung der Plater, zum vielumjubelten Anschlusstreffer zum 2:1 per Konter traf. In der ersten Hälfte schraubten die Plater Kids jedoch das Ergebnis noch auf 5:1, ehe es für beide Mannschaften in die Kabinen ging.

 

In Halbzeit 2 ein ähnliches Spiel, jedoch gefühlt etwas offener mit Torchancen auf beiden Seiten. Plate konnte zunächst auf 7:1 erhöhen, als Dugagjin Kaloshi mit seinem Treffer das 2:7 aus Plauer Sicht erzielte. Weitere starke Paraden des Plauer Keepers, Menan Nasan, folgten im Minutentakt und waren wirklich herausragend! Kurz vor dem Ende konnte die Heimmannschaft auf 9:2 erhöhen. Quasi mit dem Schlusspfiff verwandelte erneut D. Kaloshi einen 25-Meter-Schuss direkt ins Plater Gehäuse und schnürte somit seinen Doppelpack zum gleichzeitigen Endstand von 9:3.

 

Bester Spieler des Spiels wurde zu Recht der Plauer Keeper M. Nasan!

 

Ein anschließendes 9-Meter-Schießen erfreute beide Mannschaften und trug zur bereits sehr guten Stimmung der Plauer Kicker bei.

 

Ein klasse Ergebnis, wenn man bedenkt, dass man mit der Hälfte der Mannschaft noch im F-Juniorenbereich kicken könnte.

 

Aufstellung PFC: M. Nasan, F. Schimmel, N. Poser, T. Haase, L.-G. Horn, G. Kaloshi, H. Steinhäuser, L. Valentin, L. Luchs

 

Trainer: Antje Kohtz, Andreas von der Heidt

 

#GEILESSPIEL

#MANOFTEAM

#3TORE

#25METERSTRAHL

#SUPERSTIMMUNG

#NACHWUCHS

#HOMR

Foto zur Meldung: E2-Junioren / Tolles Ergebnis für unsere Jüngsten im Spielbetrieb
Foto: Cathleen Böthling

E1-Junioren / Heimsieg im Topspiel

(23.03.2019)

E1-Junioren / Heimsieg im Topspiel

 

Am vergangenen Samstag waren die Sportfreunde aus Parchim bei unserer 1. E-Jugend zu Gast.

 

Nach einem Abtasten in den ersten Minuten, erspielten sich beide Mannschaften gute Torchancen. Jedoch hat es bis zur 18. Minute gedauert, bis das erste Tor in diesem Spiel erzielt wurde. Ben-Luca Hellwig konnte für das Plauer Team den Führungstreffer erzielen. Til Stemmwedel lies es sich kurz vor der Halbzeit nicht nehmen, den 2. Treffer in diesem Spiel zu erzielen, so dass man beruhigt mit 2:0 in die Pause gegangen ist.

 

Nach dem Seitenwechsel legte Ben-Luca Hellwig direkt 2 mal nach, bevor Oskar Hoffmeister in der 31. Minute zum 5:0 einschenkte. Johann Kruse belohnte seine gute Leistung ebenfalls mit einem Tor zum 7:0 in der 42. Minute.

 

Anschließend lies die Konzentration ein bisschen nach, sodass man die ersatzgeschwächte Parchimer Mannschaft zum 8:1 Endstand verkürzen lies. Rundum ein gelungenes Spiel gegen den Drittplatzierten durch eine tolle Leistung des gesamten Plauer Teams.

 

Aufstellung PFC: J.-B. Geufke, H. Hübner, K. Hübner, J. Töws, J. Kruse, E. Hoffmeister,

B.-L. Hellwig

Ersatzspieler: O. Hoffmeister, B. Hackbusch, J. Lange, T. Stemmwedel

 

Trainer: Sven Hoffmeister, Robert Kalden

 

#HEIMSIEG

#NACHWUCHS

#EINTEAM

#PRÄSH

Foto zur Meldung: E1-Junioren / Heimsieg im Topspiel
Foto: Sven Hoffmeister

Herren / Auch im Wohnzimmer diesmal keine Punkte

(17.03.2019)

Herren / Auch im Wohnzimmer diesmal keine Punkte

 

Am vergangenen Sonntag ging es im heimischen "Wohnzimmer Am Klüschenberg" gegen die 2. Mannschaft der SG Aufbau Boizenburg, die bis dato auf dem 5. Tabellenplatz verweilte, ran.

 

Der Toptorschütze der Gäste, D. Kruse, zeigte gleich zu Beginn sein Können und traf bereits in der 2. Min zum 0:1 aus Sicht der Seestädter. Plau kam gerade in der Anfangsphase überhaupt nicht zum gewohnten Aufbauspiel bzw. fehlte die Ordnung. Hieraus resultierten weitere gute Möglichkeiten der Gäste, die erst in der 37. Minute zur verdienten 2:0 Führung ausgebaut werden konnte (A. Blasius). Von Plau bis dahin kaum etwas zu sehen im Spiel nach vorn. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

 

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel der Plauer Mannschaft etwas besser, jedoch weiterhin ohne zwingende Torchancen.

In der 66. Minute dann der Nackenschlag mit dem 0:3 aus Sicht der Plauer. Wieder einmal war es D. Kruse auf Seiten der Gäste, der mit all seinem Können den Doppelpack schnürte und damit bereits seinen 29. Saisontreffer erzielte! Einzige Chance der Plauer in dieser Phase war ein Freistoß durch A. Tomke, den der Keeper der Gäste zur Ecke klären konnte. In der 88. Minute traf A. Hackbusch per Elfer noch zum 1:3 Anschluss, es folgte jedoch eine kleine Auseinandersetzung zwischen den beiden 10ern, welche einen Platzverweis des Torschützen nach sich zog.

 

Zwischenzeitlich gab es einige strittige Entscheidungen des Unparteiischen, insbesondere nach einem rüden Foulspiel, mit beiden Beinen eingesprungen, welches jedoch lediglich mit Gelb geahndet wurde - Tatsachenentscheidung!

Eines der schwächeren Spiele unserer Mannschaft, welches verdient mit 1:3 verloren wurde.

 

Aufstellung PFC: J. Miebs, R. Westfahl, N. Weber, M. Skusa, M. Martins (C), M. Rindt, C. Bartz (80. T. Hinrichs), N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke (80. M. Schmidt)

 

Trainer: S. Haase, A. Marschke

Betreuer: G.Oltersdorf

 

#ABSTIEGSKAMPF

#AUFSTEHEN

#MUNDABPUTZEN

#ZUSAMMEN

#WEITERMACHEN

#AFDPFC

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Auch im Wohnzimmer diesmal keine Punkte
Foto: Cathleen Böthling

D-Junioren / Erneuter Sieg im Auswärtsmarathon

(17.03.2019)

D-Junioren / Erneuter Sieg im Auswärtsmarathon

 

Am Sonntag, den 17.03.2019, um punkt 11:00 Uhr, pfiff der unparteiische Maximilian Harm die Partie, SG Sternberg/Brüel I vs. Plauer FC, an.  

 

Die Plauer Jungs begannen druckvoll und markierten bereits in der 2. Min. die 0:1 Führung durch F. Bull. Im weiteren Spielverlauf erarbeiteten sich die Gäste viele Chancen, die aber nicht den Weg ins Tor fanden.

 

In der zweiten Halbzeit begannen die Sternberger sehr konzentriert und schossen schnell den Ausgleich. Die Plauer Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen und spielte weiter schön ansehnlichen Offensivfußball. Dies sollte vier Minuten nach dem Ausgleich auch belohnt werden, denn in der 35. Spielminute traf L. Rippe zur erneuten Führung der Seestädter.

Bei den Sternberger Jungs ließen nun der Glaube und die Kraft nach, da sie nicht wie die Plauer durchwechseln und frische Kräfte bringen konnten.

 

Nun war es eine logische Folge, dass die Plauer das Ergebnis in den letzten zehn Minuten auf 5:1 verdient ausbauen konnten (54. Min J.-H. Stroisch; 56. Min J.-H. Stroisch;

59. Min J.-L. Jäntsch).

                                                                                               

Aufstellung PFC: B. Haase (TW), L.-O. Pitsch, L. Rippe, T. Ahrens, S. Kalden (C), F. Bull, Schittek, C. Schleede-Rocha, M. Lyumilov-Ivanov

 

Ersatzspieler: K. Swiatlack, J. Plöse, J.-H. Stroisch, Y.

Kohtz, F. Wallaschewski, J.-L. Jäntsch

 

Trainer: Hagen Pitsch, Christoph Rusch

 

#NACHWUCHS

#STOLZ

#KONSTANT

#IMMERWIEDERAUSWAERTS

#AUSWAERTSSIEG

#PFCJUNGS

Foto zur Meldung: D-Junioren / Erneuter Sieg im Auswärtsmarathon
Foto: D-Junioren / Erneuter Sieg im Auswärtsmarathon

Herren / Auswärts wieder keine Punkte

(10.03.2019)

Herren / Auswärts wieder keine Punkte

Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer am vergangenen Wochenende ging es für unsere Jungs der 1. Herrenmannschaft auswärts gegen den SV Blau-Weiß 90 Melkof ran.
Hierzu traf man sich voll motiviert bereits gegen 10:00 Uhr, um mit der Mannschaft gemeinschaftlich im eigenen Vereinsheim zu frühstücken.
Im Anschluss ging es dann mit den Pkws und einem Bus der Stadt Plau zum Auswärtsspiel. Aufgrund der recht kleinen Anlage am Sportplatz im Park in Vellahn war es nicht möglich, dass sich alle gleichzeitig umziehen konnten und auch der Platz war etwas kleiner als gewöhnlich.

Nach kurzer Aufwärmphase wurde das Spiel am Sonntag, 10.03.2019, um 14:00 Uhr durch den Unparteiischen, Marcel Micklitz, angepfiffen.
Die Marschroute für die Seestädter hieß erneut, defensiv sicher zu stehen und aus dem Spiel heraus Chancen zu kreieren. Doch dies sollte in der Anfangsphase überhaupt nicht funktionieren. Bereits in der 8. Min. nutzte die Heimmannschaft eiskalt die Unordnung des PFC aus und kam durch F. Laskowski zur 1:0 Führung.
Auch im weiteren Verlauf ging bei den Plauern nicht viel. Mehrere Abstimmungsfehler im Plauer Team führten zum 2:0 in der 24. Min durch den agilen, immer wieder nachsetzenden Angreifer auf Seiten von Melkof, G. Artikov, welcher vor dem Spiel noch von seiner Mannschaft verabschiedet wurde und sein letztes Spiel im Trikot von Melkof absolvierte.
Nur 1 Minute später dann gleich das 3:0 nach einem langen Einwurf in den Plauer Strafraum, wo S. Ader fast ungehindert per Kopf einnickte.

 
Erst jetzt realisierte Plau, was die Stunde geschlagen hatte und wachte plötzlich auf. Nach einer taktischen Systemumstellung war es A. Tomke in der 29. Min., der den Ball ins gegnerische Tor brachte und den 3:1 Anschlusstreffer markierte.
In der 33. Minute vollendete T. Weber dann eine Kombination der Plauer Mannschaft mit einem beherzten Schuss aus 17 Metern in den linken Winkel zum Spielstand von 3:2.
In der 43. Min. kam C. Bartz noch einmal gefährlich vor’s Tor, der linke Pfosten bewahrte die Spieler aus Melkof jedoch vor dem Unentschieden. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten noch Chancen, die jedoch nicht verwertet werden konnten, sodass es zunächst bei diesem Spielstand blieb und man in die Kabinen ging.

Raus aus den Kabinen, wurden die Spieler vom einsetzenden Nieselregen begrüßt, was den Untergrund rutschiger machte und ein genaues Passspiel fast unmöglich machte. Dennoch ergaben sich für beide Teams zahlreiche Chancen, die ebenfalls nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Es war bis zum Schluss ein offener Schlagabtausch, wobei Plau es nicht clever genug ausspielte, um zum ersehnten Ausgleichstreffer zu kommen. So blieb es am Ende beim 3:2 Heimsieg für Melkof und man stand erneut mit leeren Händen da.

 

Auswärts gab es in 9 Spielen der aktuellen Saison magere 2 Punkte bei einem Torverhältnis von 9:29! Die Abstiegsplätze sind unweit entfernt und man muss versuchen, die Punkteausbeute der Heimspiele auch auswärts deutlich zu verbessern. Jetzt heißt es, Mund abputzen, aufstehen und zusammen im nächsten Spiel zu Hause am kommenden Sonntag, 17.03.2019, 14:00 Uhr gegen die SG Aufbau Boizenburg II wieder alles zu geben, um am Ende die Punkte einzufahren.

Aufstellung PFC: J. Miebs (TW), R. Westfahl, M. Skusa, M. Martins (C), M. Rindt, C. Bartz, N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke, S. Hoffmeister (88. M. Seibt), T. Weber (61. N. Weber)

 

Trainer: A. Marschke

Betreuer: G. Oltersdorf

 

#AFDPFC

#1NIEDERLAGE2019

#GEBRAUCHTERTAG

#AUSWÄRTSWIEDERKEINEPUNKTE

#MUNDABPUTZ

#AUFSTEHEN

#GEMEINSAMWEITERKÄMPFEN

#ALLESGEBENIMNÄCHSTENSPIEL

#HOMR

Foto zur Meldung: Herren / Auswärts wieder keine Punkte
Foto: Cathleen Böthling

E-Junioren / Vereinsinternes Duell

(09.03.2019)

E-Junioren / Vereinsinternes Duell

 

Zum 1. Rückrundenspiel im E-Jugendbereich kam es direkt zum vereinsinternen Duell zwischen unserer 1. und 2. E-Jugend. Das Hinspiel hatte die 1. Mannschaft noch sehr deutlich mit 19:0 gewonnen. Jedoch wollte es die 2. Garde, die sich im vergangenen halben Jahr stetig verbessert haben, den Jungs von der 1. Mannschaft bei diesem Rückrundenspiel nicht so einfach machen.

 

So kam es nach vielen Chancen zur Halbzeit auch „nur“ zu einem 4:0 für die 1. E-Jugend. Man tat sich schwer, gegen die gut verteidigende 2. Mannschaft und spielte die Angriffe nicht konzentriert zu Ende. In der Halbzeitpause forderte der Trainer, Sven Hoffmeister, mehr Konzentration beim Spielabschluss sowie beim Herausspielen der Torchancen von seinen Jungs.

 

Somit kamen die Spieler mit mehr Dynamik aus der Halbzeitpause und schossen weitere 7 Tore, welche zum Endstand vom 11:0 führten. Ein großes Kompliment aber auch an die Kicker des Trainerduos: Antje Kohtz und Andreas von der Heidt. In diesem Team sieht man ganz eindeutig eine sehr positive Entwicklung. Man hat es der 1. Mannschaft heute nicht leichtgemacht und hätte mit ein bisschen Glück in der 1. Halbzeit auch einen Treffer erzielen können.

 

#AFDPFC

#NACHWUCHS

#PRÄSH

Foto zur Meldung: E-Junioren / Vereinsinternes Duell
Foto: Cathleen Böthling

Herren / Positiver Start in die Rückrunde

(03.03.2019)

Herren mit positivem Start in die Rückrunde

 

Die Vorzeichen waren eigentlich klar. Zu Gast im „Wohnzimmer“ auf dem Klüschenberg war kein anderer als der derzeitige Tabellenführer aus Marnitz/Suckow. Das bedeutete den stärksten Angriff der Liga mit 55 Treffern und zeitgleich die aktuell beste Abwehr mit lediglich 19 Gegentoren nach 14 Spielen!

 

Unter der souveränen Leitung des Unparteiischen A. Ohlrich wurde die Partie bei leichtem Nieselregen auf, für die Verhältnisse, gutem Geläuf um 14:00 Uhr angepfiffen. Die Seestädter aus Plau wollten ihren positiven Trend im Jahr 2019 weiter aufrechterhalten und an die guten Leistungen beim eigenen Turnier in der Halle sowie den beiden Vorbereitungsspielen anknüpfen.

 

Hierzu hatte man sich taktisch auf den übermächtig scheinenden Gegner eingestellt.

 

Zunächst machten die Gäste der SG Marnitz/Suckow das Spiel und erarbeiteten sich nach und nach Chancen, die jedoch durch die gut gestaffelte Defensive bzw. durch gute Paraden vom Plauer Keeper vereitelt werden konnten.

 

In der 24. Minute nutzte C. Bartz dann einen Fehler der Marnitzer Hintermannschaft, lief allein auf den Keeper der Gäste zu und verwandelte eiskalt mit einem beherzten Schuss zur Plauer Führung. Nur 5 Minuten später vollendete N. Weber eine schöne Kombination über außen bis auf die Grundlinie mit anschließender Flanke und schönem Abschluss zum 2:0.

 

SG Marnitz/Suckow machte weiter Druck. Zunächst konnte J. Miebs noch eine hochkarätige Torchance parieren, musste sich jedoch in der 33. Minute nach einem Fehlpass und anschließendem Torschuss geschlagen geben und die Gäste erzielten den Anschlusstreffer zum 2:1.

 

In Spielminute 39. klärte die Plauer Hintermannschaft mit einem langen Ball nach vorn, wo der gut aufgelegte C. Bartz die Abwehr des Tabellenführers erneut unter Druck setzte, sich den Ball eroberte und souverän zum 3:1 traf, was zugleich den Halbzeitstand bedeutete.

 

Auch in der 2. Halbzeit das gewohnte Bild, die Gäste mit mehr Ballbesitz und einigen Chancen die durch gutes Stellungsspiel, taktisches Verschieben und körperlichen Einsatz der Plauer Mannschaft leidenschaftlich verteidigt werden konnten.

 

In der 74. Minute schlug K. Kretschmer dann eine scharfe Flanke in den Gästestrafraum, welche durch einen Marnitzer Spieler so abgefälscht wurde, dass der Ball unhaltbar oben links einschlug und es überraschend 4:1 für den PFC stand.

 

Auch der Strafstoß in der 87. Minute, welcher durch den Toptorjäger der Gäste, Denny Salmann, sicher verwandelt wurde, konnte nichts mehr am ersten Sieg der Rückrunde für das Plauer Team ändern und so hieß es am Ende 4:2 aus Sicht der Seestädter.

 

Spielerisch war es bestimmt nicht das allerbeste Spiel des Plauer FC, dennoch wurden die taktischen Maßnahmen der beiden Trainer weitestgehend eins zu eins umgesetzt, kollektiv verteidigt und die Torchancen effizient genutzt. Mit diesem Ergebnis hatte wohl zuvor niemand gerechnet, dennoch unterstrich dies die durch alle Mannschaftsteile durchweg starke Leistung!

 

An dieser Stelle wünschen wir unserem Offensiv-Mann, Kai Kretschmer, alles erdenklich Gute für seine bevorstehende OP, der noch einmal mit einer sehr guten Leistung am Sieg maßgeblich beteiligt war! Wir freuen uns darauf, dass du noch stärker zurückkommst und viele weitere Spiele für den PFC bestreitest!

Aufstellung PFC: J. Miebs (TW), N. Engel, M. Rindt, M. Martins (C), R. Westfahl, M. Skusa, K. Kretschmer, N. Weber, A. Tomke (85. M. Schmidt), T. Weber, C. Bartz (90. M. Seibt)

 

Trainer: S. Haase, A. Marschke

Betreuer: G. Oltersdorf

 

#AFDPFC

#DAVIDGEGENGOLIATH

#WOHNZIMMER

#HEIMSIEG

#KOLLEKTIVVERTEIDIGT

#EFFIZIENZ

#OHNENIEDERLAGE2019

#DIEPUNKTEBLEIBENZUHAUSE

#GLÜCKLICHETAKTIK

#NR11KIWI

#ALLESGUTEKAI

#HOMR

 

 

Foto zur Meldung: Herren / Positiver Start in die Rückrunde
Foto: Cathleen Böthling

D-Junioren / Auswärtssieg im ersten Punktspiel des Jahres

(03.03.2019)

D-Junioren / Auswärtssieg im ersten Punktspiel des Jahres


Das Spiel begann mit dem Anstoß der SG Warsow/Stralendorf/Zachun, die nach wenigen Pässen einen schwachen Schuss aus dem Halbfeld auf das Plauer Tor brachten. Hier waren sich jedoch der Torhüter und der Verteidiger nicht einig, wer den Ball weiterspielen soll und verpassten somit beide den Ball zu spielen, sodass dieser an beiden vorbei ins Tor rollte. Somit lag der PFC bereits in der 1. Minute 1:0 zurück.

In der 10. Spielminute schüttelte der PFC nun die Müdigkeit aus den Beinen und begann nun forsch, ein um‘s andere Mal, gefährliche Angriffe auf das gegnerische Tor zu initiieren. Die Einschussmöglichkeiten für den Ausgleich waren zahlreich, aber erst in der 17. Min wurde eine dieser Chancen durch Carlos Schleede, der sich nach einer schönen Ballstafette am linken Strafraum ein Herz nahm und mit einem sehenswerten, satten Schuss ins lange Toreck zum 1:1 traf, genutzt.
Die SG kam nun nur noch sporadisch aus der eigenen Hälfte, weil der PFC das Heft des Handelns nun fest in seiner Hand hielt und jeden gegnerischen Angriff sofort im Keim erstickte.
Diese Angriffswucht wurde auch mit der Führung belohnt, die durch einen feinen Pass in die Spitze von Jonas Schittek eingeleitet wurde auf Sullivan Kalden, der hervorragend in das gegnerische Tor abschloss. Durch das Chancenplus hätte der PFC wesentlich deutlicher als mit einem 2:1 in die Kabine gehen müssen.
In der zweiten Halbzeit ließ der Druck des PFC nicht nach und die Spielerische Überlegenheit war deutlich, aber es fehlten die Tore, die dies zum Ausdruck brachten. Es wurden weiterhin beste Chancen ausgelassen, die Führung auszubauen. So kam es wie es kommen musste. Durch einen der wenigen Entlastungsangriffe der SG und einen hohen Ball in den Strafraum des PFC wurde der Ball durch eine verunglückte Kopfball Abwehr des eigenen Spielers unhaltbar ins eigene Tor zum 2:2 abgefälscht.

Nach kurzer Resignation und Schockstarre spielte der PFC weiter Angriff um Angriff auf das Tor der SG, aber die erneute Führung wollte einfach nicht fallen. Ein um‘s andere Mal wurde der Ball auf der Torlinie geklärt oder Latte und Pfosten waren nicht auf Seiten des PFC. Mit einigen Kontern kam die SG nun dem Plauer Tor gefährlich nahe und auch der Rückstand lag einige Male in der Luft.
Am Ende war eine Konditionell gut aufgestellte Mannschaft des PFC der ausschlaggebend und erneut war es der Kapitän, Sullivan Kalden, der doch noch den Schlussmann der SG mit einer schönen Einzelleistung überwand und den hochverdienten und vielumjubelten Siegtreffer in der 57. Min erzielte und den Sieg nach Hause brachte.

                                                                                              

Aufstellung PFC:

B. Haase (TW), F. Falk, L. Rippe, T. Ahrens, S. Kalden (C), J. Schittek, C. Schleede-Rocha, M. Lyumilov-Ivanov

 

Ersatzspieler:

K. Swiatlack, J.-H. Stroisch, L.-O. Pitsch, Y. Kohtz, J. Jäntsch

 

Trainer: Hagen Pitsch

 

#AUSWÄRTSSIEG

#EINTEAM

#KONDITIONBISZUMSCHLUSS

#NACHWUCHS

#RÜCKRUNDENSTARTGEGLÜCKT

#HP

Foto zur Meldung: D-Junioren / Auswärtssieg im ersten Punktspiel des Jahres
Foto: D-Junioren / Auswärtssieg im ersten Punktspiel des Jahres

B-Junioren / 7:1 Niederlage für die Seestädter im Testspiel

(24.02.2019)

B-Junioren / 7:1 Niederlage für die Seestädter im Testspiel

 

Am vergangenen Sonntag reisten die Schulz/Ax-Schützlinge zum Kreisfreundschaftsspiel in die Dinnebier-Arena zum Pritzwalker FHV. Unter der Leitung des unparteiischen Emil Schulz wurde die Partie pünktlich um 10:30 Uhr angepfiffen. Nach den ersten 10 Minuten gingen die Gastgeber bereits mit 1:0 in Führung. Die Plauer ließen die Köpfe nicht hängen und konnten bereits in der 15. Minute den Ausgleichtreffer erzielen. Ein 20m Freistoßtor durch Joel-Anthony Hackbusch ließ das Team jubeln. Ab diesem Zeitpunkt sollte das Spiel nicht mehr ausgeglichen sein und die Pritzwalker zeigten ihr wahres Können. Die Plauer gingen kaum noch in Zweikämpfe und standen weit weg von ihren Gegenspielern. Sie ließen immer mehr zu und gaben dem Gastgeber die Chance mit ihnen „zu spielen“. Dies nutzen die Pritzwalker und gingen mit einer 4:1 Führung in die Kabine. In der zweiten Halbzeit sah es für den PFC nicht besser aus. Die Pritzwalker konnten noch 3 weitere Tore schießen und somit endete die Begegnung nach 90 Minuten mit 7:1. Dies war das erste Testspiel für unsere B-Junioren. Jetzt heißt es Mund abputzen und weitermachen. Bereits am kommenden Freitagabend können unsere Jungs zeigen was sie wirklich draufhaben.

 

Nächstes Testspiel (Flutlicht)

FR 01.03.2019 / 17:30 Uhr

SG Putlitz/Meyenburg : Plauer FC

 

#AFDPFC

#DARAUSLERNENUNDWEITERMACHEN

#TESTSPIEL

#FLUTLICHT

#EINTEAM

#PFCB

Foto zur Meldung: B-Junioren / 7:1 Niederlage für die Seestädter im Testspiel
Foto: Cathleen Böthling

Plauer Fußballclub 1912 e.V. – Budenzauber Herren – VOLLER ERFOLG!

(09.02.2019)

Plauer Fußballclub 1912 e.V. – Budenzauber Herren – VOLLER ERFOLG!

 

Am Samstag, 09.02.2019, war es endlich soweit. Der Budenzauber, in Form eines Mitternachtsturniers, konnte beginnen. Die zuvor ausgelosten Gruppen wurden bereits vor Turnierbeginn in die Statistiken der Internet-Plattform FuPa.net eingepflegt, sodass bereits beim Betreten des Foyers der Halle „Am Klüschenberg“ die Ergebnisse und Tabellen per Beamer an der großen Wand sichtbar waren. Dies wurde über das gesamte Turnier mit wenigen Sekunden Verzögerung ununterbrochen aufrechterhalten, sodass man live alle Spielstände mitverfolgen konnte und auch die daheim gebliebenen auf dem aktuellen Stand des Turniers waren.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch den anwesenden Präsidenten, der gleichzeitig im Kampfgericht saß, wurde das Turnier gegen 19:00 Uhr Ortszeit pünktlich durch den Gastgeber Plauer FC – 1. Herren eröffnet, welche sich im 1. Spiel der Gruppe A gegen die Mannschaft des SSV Blau-Weiß Dobbertin behaupten musste. Und die Plauer Herren legten gleich mal vor und konnten dieses Match ohne größere Probleme 4:0 für sich entscheiden.

 

Das 3. Spiel des Abends war gleichzeitig der Auftakt unserer A-Junioren, welche tatkräftig von T. Weber unterstützt wurden und dieser hatte sichtlich Lust und Laune, was auf dem Spielfeld sofort erkennbar war und mit Toren belohnt wurde. Die Plauer Junioren konnte sich auch hier nach einem starken Spiel mit 3:1 gegen TSV Vietlübbe durchsetzen.

Im weiteren Verlauf blieb der Plauer FC – 1. Herren ungeschlagen in der Gruppenphase. Hierbei konnten der SV Wacker Meyenburg mit 2:1, der Ganzliner SV mit 4:1 sowie die Mannschaft vom SFV Nossentiner-Hütte mit 3:1 geschlagen werden. Somit wurde die 1. Vertretung des PFC souverän Gruppenerster der Gruppe A. Den 2. Platz sicherte sich hier die Mannschaft vom SSV Blau-Weiß Dobbertin und war somit ebenfalls für das Halbfinale qualifiziert.

 

In der Gruppe B konnten die A-Junioren vom Plauer FC auch ihr 2. Gruppenspiel gegen den Lübzer SV deutlich mit 3:0 gewinnen. Im 3. Spiel ging es dann gegen den Malchower SV. Nach einer anfänglich sehr starken Partie des Gastgebers stand es zwischenzeitlich verdient 1:1. Dann gab es ein kleines Durcheinander nach einem Foulspiel an unsere A-Junioren mit anschließendem Vorteil, welcher jedoch leider nicht in ein Tor bzw. die verdiente Führung umgemünzt werden konnte. Im Gegenzug bekam man dann unglücklich das 1:2. Trotz des Rückstands kämpfte man weiter, riskierte etwas mehr und musste sich am Ende der Partie mit 1:4 gegen den MSV geschlagen geben. Ein Sieg hätte den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale gesichert.

 

Im 4. und somit letzten Spiel der Junioren ging es gegen den Favoriten und souveränen Gruppensieger der Gruppe B, dem SV Rogeez. In dieser Partie erspielte man sich trotz eines überragenden Gegners einige Tormöglichkeiten und hielt lange Zeit gut mit, ehe man Lehrgeld zahlen musste und schließlich mit 1:7 verlor.

 

Trotz einer sehr guten Leistung unserer Jugend (um Trainer Chr. König) in der Gruppenphase blieb die Halbfinalqualifikation leider knapp verwehrt, sodass man um den 5. Platz des Turnieres spielte, welches mit einem ebenfalls starken Auftritt gegen den Ganzliner SV mit 4:1 gewonnen werden konnte.

 

2. der Gruppe B wurde nach dem SV Rogeez die Mannschaft vom Malchower SV.

 

Im Anschluss der Gruppenspiele wurde zunächst der Platz 9 ausgespielt. Diesen sicherte sich die Mannschaft vom SFV Nossentiner-Hütte mit einem 4:1 Erfolg über den TSV Vietlübbe.

Dann war es soweit für das 1. Halbfinale des Turniers. Der PFC – 1. Herren empfing den Malchower SV. Auch hier konnte an die souveräne Leistung der Gruppenspiele angeknüpft werden und man sicherte sich mit einem 3:0 Erfolg den Einzug ins begehrte Finale.

 

Im 2. Halbfinale, SV Rogeez vs. SSV Blau-Weiß Dobbertin ging es da etwas spannender zu. Nach der regulären Spielzeit und zahlreichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten hieß es trotzdem nur 0:0. Folgerichtig musste nun das 9-Meter-Schießen mit jeweils 3 Schützen entscheiden. Während Dobbertin noch den ersten 9 Meter verschoss, traf man im weiteren Verlauf die anderen beiden sicher. Rogeez hingegen verwandelte lediglich den ersten 9 Meter und die anderen beiden Schützen fanden ihren Meister im Schlussmann des SSV Dobbertin. Somit qualifizierte sich der SSV Blau-Weiß Dobbertin mit einem 2:1 n. N. ebenfalls für das ersehnte Final-Match.

 

Beim Spiel um Platz 7 konnte der Lübzer SV gegen SV Wacker Meyenburg mit 1:0 gewinnen.

 

Das Spiel um Platz 3 sicherte sich der SV Roggez mit einem deutlichen 3:0 Erfolg über den Malchower SV.

 

Das um kurz nach Mitternacht geplante Finalspiel konnte mit etwas Verzögerung dann schließlich die gastgebende Mannschaft des Plauer FC I gegen den SSV Blau-Weiß Dobbertin bestreiten. Doch wer dachte, dass es spielerisch einfach wie in der Gruppenphase werden würde, sah sich getäuscht, da die Mannschaft von Dobbertin sich nach und nach besser zusammenfand und von Spiel zu Spiel stärker wurde. Lange Zeit war es ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften mit der glücklichen, aber verdienten Führung des Plauer Teams. Auch ein Unterzahl-Spiel konnte den Sieg nicht mehr verhindern. Stattdessen „machte man den Deckel drauf“ und schoss sogar das 2:0, welches letztendlich auch der Endstand des Finals war.

 

Der Plauer FC sagt „DANKE“ an alle ehrenamtlichen Helfer, den Schiedsrichtern und den Mannschaften für ein faires Turnier sowie allen Zuschauern, die für eine furiose Stimmung in unserer Halle gesorgt haben!!!

 

Bester Torwart: Timo Schröter (Ganzliner SV)

Bester Torschütze: Pascal Meyer (SV Rogeez)

Schiedsrichter: Francesco Noah, Andre Ohlrich

 

Plauer FC Herren:

A. Hinz, N. Engel, A. Hackbusch, M. Rindt, M. Martins, A. Tomke, K. Kretschmer, C. Bartz sowie „Stargast“ M. Leutemann

Trainer: A. Marschke, S. Haase

 

Plauer FC A-Junioren:

T. Weber, N. Weber, C. König, O. Kohtz, M. Jonca, M. Schmidt, P. Weißert

„Star-Trainer“: C. König

 

Platzierungen:

  1. Plauer FC Herren

  2. SSV Blau-Weiß Dobbertin

  3. SV Rogeez

  4. Malchower SV 90

  5. Plauer FC A-Junioren

  6. Ganzliner SV

  7. Lübzer Sportverein e.V.

  8. Meyenburger SV Wacker 1922 e.V.

  9. SFV Nossentiner Hütte

10. TSV Vietlübbe

 

#AFDPFC

#BUDENZAUBER

#KLABAUTERMANNCELLO

#OHNECUPGEHTSNICHTNACHHAUSE

#FAIRPLAY

#GEILERABEND

#DANKEEEEEEE

#HOMR

Foto zur Meldung: Plauer Fußballclub 1912 e.V. – Budenzauber Herren – VOLLER ERFOLG!
Foto: Christin Marschke

Verein / Jahreshauptversammlung Plauer FC 1912 e.v.

(26.01.2019)

Verein / Jahreshauptversammlung Plauer FC 1912 e.v.

 

Am Samstagabend, 26.01.2019, fand in der Vereinsgaststätte am Klüschenberg die Jahreshauptversammlung des Plauer Fußballclubs statt. Unter den Gästen waren u.a. der Plauer Bürgermeister, Norbert Reier, sowie zahlreiche aktive und passive Vereinsmitglieder. Zunächst wurde auf das vergangene Jahr eingegangen. Positiv hierbei zu vermerken war die kontinuierliche Steigerung der Mitgliederzahl auf aktuell 211 Aktive und Passive (21 mehr als im Vorjahr). Des Weiteren wurden die ehrenamtlichen Aufgaben im Verein hervorgehoben und einige Mitglieder geehrt. Dringend gesucht werden Trainer, insbesondere im Jugendbereich, um die Arbeit im Nachwuchs weiter voran treiben zu können. Hierbei werden ggf. auch erforderlich Weiterbildungen vom Verein gefördert. Nach zahlreichen Themen, wie dem sportlichen Rückblick und dem Kassenbericht, wurde der Vorstand durch die anwesenden Mitglieder entlastet. Die anschließende Neuwahl des gesamten Vorstandes (siehe Foto) bestätigte den alten und neuen Präsidenten, Sven Hoffmeister, in seinem Amt. Nach ein paar Worten des Bürgermeisters hinsichtlich der Zukunft der Stadt Plau am See und deren Vereine, lobte dieser die ehrenamtlichen Aufgaben im Verein, ohne die so eine Gemeinschaft nicht möglich sei. Nach der Versammlung verblieben zahlreiche Mitglieder im Vereinsheim, um den Abend bei einer geselligen Skat- und Würfelrunde und einigen positiven Gesprächen ausklingen zu lassen.

Foto zur Meldung: Verein / Jahreshauptversammlung Plauer FC 1912 e.v.
Foto: Niels Troelenberg

D-Junioren / Hochkarätiges Hallenturnier in Plau am See

(20.01.2019)

D-Junioren / Hochkarätiges Hallenturnier in Plau am See

 

Traditionell führte auch die D-Jugendmannschaft des Plauer FC in dieser Winterpause ihr eigenes Hallenturnier in Plau am See durch. Am Sonntag dem 20.01.2019 standen die beiden Plauer Mannschaften ihren Gegnern aus Malchow, Parchim, Röbel, Krakow am See sowie Ribnitz-Damgarten gegenüber, die allesamt angereist waren, um den Turniersieg zu erkämpfen. Das Trainergespann Hagen Pitsch und Christoph Rusch teilten ihre Spieler in zwei Mannschaften auf, die im ersten Turnierspiel direkt aufeinandertrafen. In diesem vereinsinternen Duell gewann der Plauer FC I mit 2:0. Im weiteren Turnierverlauf musste man sich dem starken Teilnehmerfeld jedoch geschlagen geben, auch wenn die meisten Spiele davon sehr knapp entschieden wurden. So beendete die 2. Plauer Mannschaft das Turnier auf dem 7. Platz. Das 1. Plauer Team belegte den 6. Platz. Turniersieger wurden die Sportfreunde aus Ribnitz-Damgarten, die sich durch ein besseres Torverhältnis gegen die ebenfalls starke Mannschaft aus Malchow durchsetzen konnten. Auf dem 3. Platz beendeten die Spieler vom FSV Krakow am See das Turnier, die 1 Punkt Vorsprung vor dem SC Parchim hatten. Den 5. Platz sicherte sich das Team aus Röbel. Kulinarisch wurde alle Spieler und Zuschauer durch die Spielereltern des Plauer FC verköstigt, die durch den Verkauf von Kuchen und Brötchen die Mannschaftskasse der D-Junioren auffüllen konnten.

 

Platzierungen:

1. PSV Ribnitz-Damgarten

2. Malchower SV

3. FSV Krakow am See

4. SC Parchim

5. PSV Röbel-Müritz

6. Plauer FC I

7. Plauer FC II

 

#PRÄSH

Foto zur Meldung: D-Junioren / Hochkarätiges Hallenturnier in Plau am See
Foto: Sven Hoffmeister

E-Junioren / Hallenturnier des PFC

(19.01.2019)

E-Junioren / Hallenturnier des PFC

 

Am 19.01.2019 standen sich in der Sporthalle am Klüschenberg sechs E-Jugendmannschaften gegenüber, um ihre fußballerischen Künste unter Beweis zu stellen. Im Spielmodus Jeder-gegen-Jeden konnten die Zuschauer schöne Spiele mit vielen Toren sehen und sich dabei den Kuchen sowie die Brötchen schmecken lassen, die die Eltern der Plauer Kicker selbst gebacken bzw. geschmiert hatten. Am Ende konnte unsere 1. E-Jugendmannschaft mit ihrem Trainer Sven Hoffmeister ohne Niederlage einen tollen 2. Platz erkämpfen. Unsere 2. E-Jugendmannschaft, in welcher teilweise noch F-Jugendkicker mitspielen, traten mit zwei Mannschaften an und belegten die Plätze 5 und 6. Trotz diesen Platzierungen war das Trainerteam, Antje Kohtz und Andreas von der Heidt, mit ihrer Mannschaft vollkommen zufrieden, denn man sieht bei diesem jungen Team eine tolle Entwicklung von Spiel zu Spiel. Jannik Hausmann, von unserer 2. Mannschaft, wurde zum Besten Torwart ausgezeichnet. Turniersieger wurde die 1. Mannschaft vom SV Waren 09. Die Kicker vom Malchower SV wurden 3. und stellten den Besten Spieler des Turniers. Die 2. Mannschaft vom SV Waren 09 belegte den 4. Platz. -Rundum ein tolles Turnier-

 

Platzierungen:

1. SV Waren 09 I

2. Plauer FC I

3. Malchower SV

4. SV Waren 09 II
5. Plauer FC II

6. Plauer FC II

 

#PRÄSH

Foto zur Meldung: E-Junioren / Hallenturnier des PFC
Foto: Sven Hoffmeister

1. Herren / SIEG gegen ungeschlagenen Tabellenführer

(02.10.2018)

1. Herren / SIEG gegen ungeschlagenen Tabellenführer

 

Mund abputzen und weiter machen! Genau das haben sich unsere Herren nach einer bitteren Niederlage am letzten Spieltag gedacht (wir verloren 5:2 gegen SG Aufbau Boizenburg II) und traten voll motiviert am vergangenen Sonntag im eigenen Wohnzimmer auf den Klüschenberg gegen den Spitzenreiter der Liga aus Neu Kaliß an. Gleich von Beginn an wollte man wach sein und mit einem taktischen 4-1-4-1 hinten kompakt stehen und aber auch in der Offensive gute Akzente setzen. Somit kam es nach 18 Minuten zu einem schönen Angriff, bei dem „Harkenzander“ im Strafraum einige Gegenspieler austanzte und dann den Pass zu dem freistehenden André Hackbusch spielte, der nahezu eiskalt verwandelte. Von den Gästen war bis auf wenige Angriffe in der 1. Halbzeit nicht viel zu sehen, da die Plauer Hintermänner ihre Aufgabe bis dahin super gemeistert haben. 

 

In der zweiten Halbzeit mussten dann relativ schnell gleich 2 Wechsel durchgeführt werden, da sich der „erfahrenste Spieler“ (Ronny Westfahl) sowie einer von den Youngster (Oliver Kohtz) verletzt hatten. Somit kamen Christopher Bartz (nach einer mehrwöchigen Verletzungspause) sowie Sven Hoffmeister zum Einsatz. Die Gäste kamen jetzt besser ins Spiel und erarbeiten sich diverse gute Chancen, die entweder von unseren Abwehrspielern neutralisiert oder durch Glanzparaden von unserem Keeper Jakob Miebs eliminiert wurden. Einmal verhinderte der Gegner sogar selbst seinen Ausgleich auf der Torlinie. Trotz des sehr laufintensiven Spieles, insbesondere für unsere Mittelfeldspieler und Stürmer, sah man Jedem aus dem Team an, dass man die 3 Punkte hier in Plau am See behalten möchte. So versuchte Jeder bis zum Spielende alles zu geben und die letzten 20 Prozent aus sich raus zu holen. Und das wurde in der 90. Minute belohnt, als abermals Alex Hinz eine klasse Vorlage von der Mittellinie an den sich freigelaufenen André Hackbusch spielte, der alleine auf den gegnerischen Torwart zulief und ihn zum 2. Mal in diesem Spiel ausgeguckt hat und somit den 2:0 Endstand fixierte. 

 

Schlussendlich ein verdienter Sieg für die Plauer Kicker, die sich mit Kampf, Ehrgeiz sowie Disziplin als eine Einheit gezeigt haben und als geschlossenes Team immer weiter zusammenwachsen. Auch die taktischen Anweisungen des Trainerduo‘s Haase/Marschke werden immer besser umgesetzt und fördern somit die positive Entwicklung. 

 

Am kommenden Mittwoch (03.10.2018) fährt das Team wieder nach Boizenburg, wo man im Pokal in die nächste Runde einziehen möchte.

 

#TEAMGEIST

#EINERFUERALLEUNDALLEFUEREINEN

#HEIMSIEG

#AFDPFC

#PRÄSH

Foto zur Meldung: 1. Herren / SIEG gegen ungeschlagenen Tabellenführer
Foto: Fotoatelier Meier

E2-Junioren / Regionaler Sponsor unterstützt PFC-Junioren

(28.09.2018)

E2-Junioren / Regionaler Sponsor unterstützt PFC-Junioren

 

Damit die E-Junioren der 2. Mannschaft des Plauer Fußballclub von 1912 e.V. bei den jetzt auf uns zukommenden Herbsttagen gegen schlechtes Regenwetter geschützt sind, hat die in Karow ansässige Firma: Luchs Haustechnik GmbH Allwetterjacken für die Jungs gesponsert. Kinder, Trainer und auch Vorstand freuen sich sehr über diese Unterstützung, die heutzutage nicht mehr alltäglich ist. Nur durch ein Engagement wie dieses, kann die ehrenamtliche Nachwuchsarbeit in unserer Region am Leben gehalten werden. 

 

Vielen Dank an die Luchs Haustechnik GmbH für diese Spende!!!

 

#FUERDENNACHWUCHS

#FUERDASEHRENAMT

#AFDPFC

#PRÄSH

Foto zur Meldung: E2-Junioren / Regionaler Sponsor unterstützt PFC-Junioren
Foto: E2-Junioren / Regionaler Sponsor unterstützt PFC-Junioren

E2-Junioren / Plauer Gastronom erneuert Sponsoring

(12.04.2018)

Bereits seit mehreren Jahren lässt es sich Ingo Spaller nicht nehmen, die ehrenamtliche Nachwuchsarbeit in Plau am See zu unterstützen. So kam es abermals dazu, dass er ohne großes Zögern auf Anfrage des Vereins im vergangenen Jahr seine Bereitschaft erklärte, der 2. Plauer E-Jugend einen neuen Satz Trainingsanzüge zu sponsern. Mit dem Aufdruck: „ Deutsches Haus Inh. Ingo Spaller“ möchte er auf sein weiterhin bestehendes Bauprojekt in der Steinstraße hinweisen und hat beim Übergabetermin im Januar diesen Jahres davon berichtet, dass sein Ziel der Fertigstellung dieser gastronomischen Einrichtung langsam aber sicher voranschreitet.

 

Sven Hoffmeister, der Präsident des Vereins und zugleich Trainer der 2. E-Jugendmannschaft, bedankte sich zusammen mit seinen Spielern und deren Eltern recht herzlich bei Herrn Spaller für die schönen neuen Anzüge. Nur durch Unterstützungsleistungen wie dieser sind die vielen unentgeltlich für den Verein tätigen Trainer und Betreuer in der Lage, die Nachwuchsarbeit in der Stadt Plau am See in Bezug auf die Förderung des Fußballsportes aufrecht zu erhalten und den Kindern mit den notwendigen Rahmenbedingungen den Spaß und die Freude am Fußballspielen zu ermöglichen.

Sven Hoffmeister

Foto zur Meldung: E2-Junioren / Plauer Gastronom erneuert Sponsoring
Foto: Die Mannschaft mit Sponsor

A-Junioren / Neue Trikots für den Nachwuchs

(31.10.2017)

A-Junioren / Neue Trikots für den Nachwuchs
 

Eine besondere Freude gab es für die A-Juniorenfußballer des Plauer FC. Sie bekamen von der Zimmerei Lübbert und der Zimmerei Voß einen Satz neuer Trikots. Die Mannschaft startet unter Leitung von Trainer Andre Hackbusch in der A-Jugend, dort belegt das Team aktuell Platz 7.

 

Ein großes Dankeschön an die Sponsoren und auf eine erfolgreiche Saison!

 

Foto zur Meldung: A-Junioren / Neue Trikots für den Nachwuchs
Foto: A-Jugend

Junioren / Top-Torschützen der Saison kommen vom Plauer FC

(29.06.2017)

Junioren / Top-Torschützen der Saison kommen vom Plauer FC

 

Abgerechnet wird bekanntermaßen nach der Saison. So war es auch bei den Torschützenlisten in der F-Juniorenstaffel der Kreisliga Ost sowie in der D-Juniorenstaffel der Kreisliga. 

 

Peter Jantke (Foto links) sowie Ben-Luca Hellwig (Foto rechts) konnten jeweils die Torschützenkanone ihrer Staffel für sich und somit den Verein sichern. Peter erzielte in der gesamten Saison 34 Tore. Ben-Luca schoss sogar 76 Tore für seine Mannschaft, fast doppelt soviel wie der Torschütze Nr. 2 (39 Tore) aus der F-Jugendstaffel. Eine Super-Leistung von beiden Nachwuchskickern!!!

 

Wir wollen an dieser Stelle jedoch nicht unerwähnt lassen, dass die Tore ohne die Vorlagen der anderen Mannschaftsmitglieder nicht möglich gewesen wären, so dass diese persönlichen Ehrungen schlussendlich ein Verdienst der gesamte Mannschaft sind. 

 

Die Plauer-D-Juniorenmannschaft konnte die Saison auf einem sehr guten 4. Platz beenden. Die F-Juniorenkicker des Vereins konnten sogar den Staffelsieg erzielen und wurden verdient Kreismeister der Kreisliga Ost.

 

#TORSCHUETZENKRONE

#PFCNACHWUCH

#TOLLELEISTUNG

#WEITERSO

#AFDPFC

Foto zur Meldung: Junioren / Top-Torschützen der Saison kommen vom Plauer FC
Foto: Junioren / Top-Torschützen der Saison kommen vom Plauer FC

E-Junioren / Falk Seehotels sponsern neue Trainingsanzüge

(12.06.2017)

E-Junioren / Falk Seehotels sponsern neue Trainingsanzüge

 

Einige Tage nachdem die Nachwuchskicker der E-Jugend des Plauer Fußballclubs ihre neuen Regenjacken erhalten haben, stand die nächste Überraschung bereit. Thorsten Falk vom Familienunternehmen Falk Seehotels kam nämlich voll bepackt zum Training der Jungs und übergab neue Trainingsanzüge für das gesamte Team.

Für die Jugendspieler, die in der vergangenen Saison eine enorm positive Entwicklung unter der Federführung vom Trainerduo Hagen Pitsch und Christoph Rusch gezeigt haben, war die Freude riesig. Nun sind sie optimal für die neue Saison ausgestattet und können neben den spielerischen Stärken auch optisch glänzen.

 

Neben den freudestrahlenden Gesichtern der Spieler und Trainer übergab Ulf-Göran Frenz stellvertretend vom Vereinsvorstand auch noch eine kleine Aufmerksamkeit an Herrn Falk und bedankte sich für das tolle Engagement in die Nachwuchsarbeit des Plauer FC. Gemeinnützige Arbeit wird neben dem auch immer weiter ansteigenden zeitlichen Aufwand der Ehrenamtler von Jahr zu Jahr teurer, was den Verein teilweise daran hindert, notwendige sowie zeitgemäße Ausstattung für den Trainings- und Spielbetrieb zu beschaffen. Aus diesem Grund brauchen Vereine Unternehmen wie das Seehotel, die ihre regionale Verpflichtung freiwillig wahrnehmen und in die Zukunft der Jugend in Plau am See investieren um diese zu fördern und zu unterstützen.

 

Vielen Dank!

Foto zur Meldung: E-Junioren / Falk Seehotels sponsern neue Trainingsanzüge
Foto: Übergabe Trainingsanzüge Falk Seehotels

E-Junioren / Plauer Apotheken fördern Nachwuchsarbeit des Plauer FC

(23.05.2017)

E-Junioren / Plauer Apotheken fördern Nachwuchsarbeit

 

Am vergangenen Freitag war für die Nachwuchskicker der E-Jugend des Plauer Fußballclubs ein besonderer Trainingstag. Vor dem regulären Trainingsbeginn fand nämlich die offizielle Übergabe der neuen Allwetterjacken auf dem Programm, welche durch Andreas Schadow, Inhaber der Plawe- Apotheke sowie der Burg-Apotheke in Plau am See gesponsert wurden.

 

Als kleines Dankeschön übergab Rainer Farwick, Vizepräsident des Plauer FC, eine besondere Luftaufnahme des Vereins sowie einen Blumenstrauß an Herrn Schadow und bedankte sich recht herzlich im Namen der Spieler, Trainer und des Vorstandes für dieses Engagement. Es ist heutzutage nicht einfach, regionale Firmen zu finden, die die ehrenamtliche Arbeit eines Vereins der Stadt und somit des Nachwuchses in Plau am See fördern und unterstützen.

 

Die Jungs unserer E-Jugend können somit zukünftig auch bei schlechteren Witterungsverhältnissen ihre Trainingseinheit optimal durchführen und sind auch bei stürmischen Spieltagen gut vor Nässe und Wind geschützt.

 

Vielen Dank!

Foto zur Meldung: E-Junioren / Plauer Apotheken fördern Nachwuchsarbeit des Plauer FC
Foto: E-Junioren / Plauer Apotheken fördern Nachwuchsarbeit des Plauer FC

Traditionelles Firmenturnier des Plauer FC wiedermal ein voller Erfolg

(01.05.2017)

Traditionelles Firmenturnier des Plauer FC wiedermal ein voller Erfolg

 

Am 1. Mai hat der Plauer Fußballclub von 1912 e.V. bereits zum 4. Mal in Folge sein traditionelles Firmenturnier veranstaltet. Wie auch in den letzten Jahren haben viele Firmen und Unternehmen des Amtes Plau am See eine schriftliche Einladung durch den Verein erhalten und konnten sich bis Mitte April für dieses Event anmelden.

 

Selbstverständlich müssen bei diesem Turnier neben den Fußballregeln auch noch weitere Rahmenbedingungen (z.B. dürfen nur 4 aktive Fußballer zeitgleich in einer Mannschaft auf dem Platz stehen; sowie es dürfen nur 2 betriebsfremde Personen bei der Mannschaft eingesetzt werden) eingehalten werden. Ebenso müssen sich die Teilnehmer damit abfinden, dass von Frauen erzielte Tore doppelt zählen. Um den Spaßfaktor bei den Spielern und den Zuschauern zu fokussieren, gab es in diesem Jahr auch wieder einen Sympathiepokal, den die Mannschaft mit dem größten Spaßfaktor erhalten hat. Auch die kleinen Besucher hatten ihren Spaß, da sie den ganzen Tag kostenfrei die aufgestellte Hüpfburg nutzen konnten.

 

Zum diesjährigen Turnier haben sich 5 Mannschaften der Herausforderung gestellt, den heiß begehrten Wanderpokal zu erkämpfen. Bei bestem Wetter wurde das Turnier durch den Vereinspräsidenten, Sven Hoffmeister, um 10:30 Uhr eröffnet. Im 1. Turnierspiel musste dann der Medizinische Bereich aus dem Amt Plau am See zeigen, welche fußballerischen Künste in ihnen stecken. Die DRK-Rettungswache musste sich in diesem Duell mit 0:1 dem Mediclin-Krankenhaus geschlagen geben. Wir hoffen, dass dieses Spielergebnis keine negativen Auswirkungen auf die weitere Zusammenarbeit dieser Unternehmen zur Folge hat.
Im 2. Turnierspiel zeigte dann die Baubranche mit der Febe-Bau GmbH und der Metallbau Senkbeil GmbH, dass ihre Fußballkünste dem Anschein des Spielergebnisses nach eng beisammen liegen. In einem spannenden Turnierspiel trennte man sich 1:1 unentschieden. Anschließend durfte endlich der Titelverteidiger, die Handballabteilung des Plauer SV, zu ihrem 1. Turnierspiel antreten. Sie mussten gegen den Sieger (Mediclin-Krankenhaus) des 1. Spieles ran und zeigten hier durch einen 3:0 Sieg gleich, dass sie den Wanderpokal wieder mit in die Sporthalle zurück nehmen wollen. Trotz weiterer Siege gegen die Teams der Febe-Bau GmbH (3:0) sowie der DRK-Rettungswache (4:0) stand im vorletzten Turnierspiel der Gegner vor ihnen, der ebenfalls noch um den Titel mitspielen wollte. Die Sportfreunde der Metallbau Senkbeil GmbH hatten nämlich ihr 2. Turnierspiel gegen DRK-Rettungswache mit 2:0 sowie ihr 3. Spiel gegen das Team der Mediclin AG mit 2:1 gewonnen. Somit war das vorletzte Turnierspiel sozusagen das vorgezogene Finale, in welchem sich die Handballer und die Metallbauer einen offenen Schlagabtausch boten. Den Handballern hätte ein Unentschieden genügt, um zum wiederholten Male den Titel zu holen. Jedoch vermiesten ihnen die bis zum Schluss kämpfenden Spieler aus Ganzlin die Tour, die in den letzten Sekunden des Spieles den 1:0 Führungs- und Siegtreffer nach einer Ecke erzielten.

 

Im letzten Turnierspiel ging es um die letzten beiden Platzierungen der Tabelle. Das bislang torlose Team der DRK-Rettungswache musste gegen die Kicker von Febe-Bau einen Sieg einfahren, um nicht auf dem letzten Platz der Tabelle zu landen. Lange war es ein ausgeglichenes Spiel auf beiden Seiten, bis schlussendlich das erste und letzte Turniertor für die Rettungswache viel. Somit ergaben sich folgende Endplatzierungen: 1. Platz Metallbau Senkbeil GmbH; 2. Platz: Plauer SV (Abteilung Handball); 3. Platz: Mediclin Krankenhaus; 4. Platz: DRK-Rettungswache; 5. Platz: Febe-Bau GmbH.

 

Den Sympathiepokal konnte in diesem Jahr die DRK-Rettungswache für sich gewinnen, die durch einige wahrscheinlich eher ungewollten Aktionen ihres griechischen Torwartes ein kleines Lächeln in erfahrene Fußballgesichter gezaubert hat.

 

Erstmalig wurde in diesem Jahr auch noch ein Geschwindigkeitsschusswettkampf durchgeführt. Sämtliche Spieler/innen jeder Mannschaft mussten von circa 8 Metern Torabstand auf eine hinter einem Kleinfeldtor aufgebaute Messanlage schießen, die anschließend die Schussgeschwindigkeit angezeigt hat. (Wir lassen an diese Stelle unerwähnt, wie oft der Ball nicht im Tor gelandet ist und somit auch keine Geschwindigkeit gemessen werden konnte.) Mit durchschnittlich 67 km/h je Schuss konnte sich das Team des Mediclin-Krankenhauses Plau am See dicht gefolgt von der DRK-Rettungswache (63 km/h) durchsetzen und somit diese Sonderwertung für sich gewinnen.

Nachdem alle Preise verteilt waren, konnten alle Spielerinnen und Spieler den Feiertag noch ganz entspannt bei Sonnenschein und kühlen Getränken ausklingen lassen. Der Plauer FC bedankt sich bei allem Mannschaften für ihre Teilnahme bei dem spannenden Freizeitturnier der anderen Art.

 

Ein besonderes Dankeschön möchte der Vereinsvorstand aber insbesondere den ganzen fleißigen ehrenamtlichen Händen übermitteln, die neben den Turniervor- und nachbereitungsmaßnahmen an ihrem freien Tag auch noch für einen reibungslosen Turnierablauf gesorgt haben. Ohne Ehrenamt geht es einfach nicht. 

 

PS: Wir möchten es an dieser Stelle natürlich nicht unerwähnt lassen, dass die Mannschaft des Plauer SV Handball mit Philipp Golinski den besten Torschützen des Turniers sowie den Spieler mit der an diesem Tag höchst gemessenen Schussgeschwindigkeit (107 km/h) gestellt hat.

Foto zur Meldung: Traditionelles Firmenturnier des Plauer FC wiedermal ein voller Erfolg
Foto: Turniersieger 2017 Metallbau Senkbeil GmbH

Eltern-Kind-Turnier 2016 vom Plauer FC

(28.07.2016)

Eltern-Kind-Turnier 2016 vom Plauer FC

 

Am vergangenen Samstag fand das traditionelle Eltern-Kind-Turnier statt, in welchem unsere jüngsten Nachwuchskicker (Altersklassen F-, E- und D-Jugend) ihren Eltern einmal in einem direkten Duell zeigen konnten, was sie in der letzten Saison alles gelernt haben. Trotz der Tatsache, dass einige unserer Spieler bereits den Sommerurlaub angetreten haben, konnten folgende Mannschaften an diesem Turnier teilnehmen:

 

F-Jugend-Kinder
E-Jugend Mixmannschaft Eltern/Kind
D-Jugend-Kinder
F-Jugend-Eltern
D-Jugend-Eltern
Vorstand-/Trainerteam

 

Gespielt wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden, so dass sich insbesondere die Elternmannschaften an diesem herrlichen Sommertag ihre Kräfte ordentlich einteilen mussten, damit sie die 5 Spiele mit jeweils 10 Minuten Spielzeit auch konditionell überstehen. An diesen Tag stand der Spaß im Vordergrund, auch wenn die Kids selbstverständlich sehr ehrgeizig waren und insbesondere die Spiele gegen ihre Eltern und das Vorstand-/Trainerteam unbedingt gewinnen wollten. Dieses Ziel haben die Jungs auch größtenteils erreicht. Aber auch bei den Eltern zeigten sich einige unbekannte Talente, nachdem die meisten Mütter und Väter nach den ersten Ballkontakten das notwendige Ballgefühl gewinnen konnten, um den Ball auch beim Mitspieler oder sogar im Tor des Gegner zu platzieren. Direktabnahmen, Fernschüsse und einige Dribblings der Eltern haben dann teilweise auch den Kindern gezeigt, dass ihre Eltern nicht nur theoretisch wissen, wie man Fußball spielt. Dennoch mussten sich die Eltern schlussendlich geschlagen geben, denn in der Finaltabelle konnte keine von den reinen Elternmannschaften das Treppchen besteigen. Somit haben sich folgende Platzierungen ergeben:

 

1. Platz: E-Jugend Mixmannschaft Eltern/Kind
2. Platz: F-Jugend-Kinder
3. Platz: D-Jugend-Kinder
4. Platz: Vorstand-/Trainerteam
5. Platz: F-Jugend-Eltern
6. Platz: D-Jugend-Eltern

 

Mit diesem Turnier endete somit auch pünktlich zu Beginn der Sommerferien die Saison 2015/2016 und alle unsere Nachwuchskicker können ihre verdienten Sommerurlaube antreten.

 

Der Vorstand des Plauer FC möchte sich an dieser Stelle bei allen Kindern, Trainern, Eltern, Sponsoren und sonstigen Unterstützern unserer Jugendmannschaften recht herzlich für das Engagement in der letzten Saison bedanken. Wir hoffen auch in der nächsten Saison wieder viel Spaß und viele Erfolge mit Euch gemeinsam erleben zu dürfen und freuen uns jetzt schon auf die kommende Spielzeit.

 

#‎ELTERNKINDTURNIER

‪#‎AUFDENNACHWUCHSaufdennachwuchs‬

‪#‎ELTERNTALENTEelterntalente‬

#SPAß

#DANKESCHÖN

#AFDPFC

#PRÄSH

Foto zur Meldung: Eltern-Kind-Turnier 2016 vom Plauer FC
Foto: Eltern-Kind-Turnier 2016 vom Plauer FC

Alte Herren / MSV Beinhart Klink vs. Plauer FC 4:5

(22.07.2016)

Alte Herren / MSV Beinhart Klink vs. Plauer FC 4:5 (1:3)

 

Beide Mannschaften spielen zunächst gemächlich und in aller Entspanntheit einen ruhigen Ball. In den Anfangsminuten deutet wirklich nichts auf eine Torflut hin, ehe die Gastgeber Mitte der ersten Halbzeit das muntere Scheibenschießen eröffnen. Plau zeigt sich wenig beeindruckt, drückt sofort auf den Ausgleich. Hinz schlägt zweimal zu. Noch vor der Pause erhöht Klüver nach sehenswertem Solo auf 3:1 aus PFC-Sicht.

 

Nach der Pause stehen die Jungs von der Elde zu hoch, denken, Sie hätten alles im Griff. Klink nutzt die Räume zum Kontern. Mit jedem geschossenen Tor legt der Gastgeber eine Schippe drauf und geht sogar verdient 4:3 in Führung. Dann ist es abermals Hinz, der einen Freistoß mit der Innenseite und leichtem Schnitt ins rechte Dreiangel hämmert – 4:4-Ausgleich per Traumtor. Kann man mal so machen. Plau kommt beim Tabellenletzten mit einem blauen Auge davon, als Wohlgemuth kurz vor Ende den Ball zum 4:5-Endstand über die Linie kämpft.

 

Tore: 1:0 (15.), 1:1 Hinz (18.), 1:2 Hinz (23.), 1:3 Klüver (27.), 2:3 (36.), 3:3 (41.), 4:3 (45.), 4:4 Hinz (51./direkter Freistoß), 4:5 Wohlgemuth (56.)

Plau: Kalden – Klüver, R. Westfahl, Feddeler, Hoffmeister, Kollhoff, Wohlgemuth, Hinsenbrock, Jorga, Hinz, Hackbusch

Coach: Farwick

 

 

#SCHOENESPORTANLAGE

#AUSWECHSLUNGGEHTVORKOERPERVERLETZUNG

#‎SYMPATISCHERGASTGEBER

Foto zur Meldung: Alte Herren / MSV Beinhart Klink vs. Plauer FC 4:5
Foto: Alte Herren / MSV Beinhart Klink vs. Plauer FC 4:5

Alte Herren / SG Eldequell Fincken vs. Plauer FC 2:2

(15.07.2016)

Alte Herren / SG Eldequell Fincken vs. Plauer FC 2:2

 

In der vorletzten Partie vor der Sommerpause zeigt Plau eine engagierte Leistung, die nur von zwei Unkonzentriertheiten in der Abwehr und durch einfallsarmes Offensivspiel minimal getrübt wird.

Die Gastgeber nutzen in der 17. Minute ein Abstimmungsproblem à la „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher" zum 1:0. Ein nerviger Rückstand, zumal der PFC in der ersten Halbzeit gleich zwei Strafstöße hätte erhalten können, als Hackbusch und Jorga jeweils in aussichtsreicher Position gelegt werden. Aber der PFC nimmt die Situation an: Eine von Hackbusch scharf hereingetretene Ecke von rechts antizipiert Feddeler stark und drückt den Ball direkt aus Nahdistanz über die Linie – 1:1 (25.).

In der zweiten Halbzeit präsentieren sich beide Teams ideenlos und wenig zwingend. So ist es dann auch ein trockener Flachschuss, den Seidenberg zu spät sieht und ihn ins rechte Eck einschlagen lassen muss – 2:1 (37.).

 

Der Unterschied zu anderen Spielen in dieser Saison: Plau lässt sich hier einfach nicht abschütteln. Eine von vielen Ecken an diesem Tag zieht Hackbusch von rechts butterweich auf den ersten Pfosten, wo Jorga seinem Gegenspieler entwischt und zum 2:2-Endstand ins lange Eck köpft (49.).

Gute Besserung an den Torhüter der Gastgeber, der sich beim 2:2-Ausgleich an der Schulter verletzt.

Tore: 1:0 (17.), 1:1 Feddeler (25./Hackbusch), 2:1 (37.), 2:2 Jorga (49./Hackbusch)

 

Plau: Seidenberg – Klüver, R. Westfahl, Feddeler, Hoffmeister, Kollhoff, R. Badowski, Jorga, A. Badowski, Hackbusch

Coach: Farwick

 

#ECKENKOENNENAUCHWAFFENSEIN

#HOLZPFOSTENHINTERDERGRUNDLINIE

#GEMEINGEFAEHRLICH

#BLEIBDOCHMALRUHIG

#JORGI

Foto zur Meldung: Alte Herren / SG Eldequell Fincken vs. Plauer FC 2:2
Foto: Alte Herren / SG Eldequell Fincken vs. Plauer FC 2:2

Alte Herren / SV Traktor Sietow vs. Plauer FC 3:0

(08.07.2016)

Alte Herren / SV Traktor Sietow vs. Plauer FC 3:0

 

Nach dem 9:1-Kantersieg gegen den RFC Müritz präsentiert sich Plau bei anfänglichem Dauerregen unstrukturiert, steht nicht eng genug am Mann und lässt viele Chancen zu. Die Bälle rauschen entweder knapp am Kasten vorbei oder Keeper Seidenberg pariert richtig stark. Vorn scheitert erst Jorga an einem Abwehrbein, bevor Feddeler zu genau zielt und knapp neben das Tor schiebt. Auch Hinz hat Pech, der seinen ...Gegenspielern mehrfach Knoten in die Beine spielt, aber jeweils verzieht oder geblockt wird.

 

Das 1:0 fällt unglücklich aus eigenem Ballbesitz heraus (16.), das 2:0 zehn Minuten später ist ein Zufallsprodukt: Ein halbhoher Ball segelt von der Spielfeldmitte in den Strafraum, wird leicht abgefälscht und findet den Weg ins Tor. Verdiente Halbzeitführung für hitzköpfige Sietower – auch wenn beide Treffer im Entstehen völlig unnötig sind.

In der zweiten Hälfte steht der PFC sicherer und kombiniert teilweise gefällig. Aber zwingend wird's nicht mehr, obwohl die Plauer Jungs richtig Lust haben, dem Sietower Keeper noch einen einzuschenken, denn der hatte offenbar spontan vor dem Spiel entschieden, seine gute Kinderstube in der Kabine zu lassen. Aber das dritte Gegentor zehn Minuten vor Schluss macht den Deckel drauf.

 

Aufstellung Plau: Seidenberg, Feddeler, Rasch, Strübing, Hoffmeister, Kollhoff, R. Badowski, Jorga, A. Badowski, Hinz

 

Coach: Farwick

 

#DASWARKEINFOULWEILDERSCHIRIESJAGARNICHTGESEHENHAT

#ICHSTELLHIERGLEICHMALEINENVOMPLATZ

#ACHSO

#ICHDUSCHESOGERNBEITRAKTORSIETOW

#NICHT

#JORGI

Foto zur Meldung: Alte Herren / SV Traktor Sietow vs. Plauer FC 3:0
Foto: Alte Herren / SV Traktor Sietow vs. Plauer FC 3:0

Alte Herren / PSV Röbel-Müritz vs. Plauer FC 7:2

(14.06.2016)

Alte Herren / PSV Röbel-Müritz vs. Plauer FC 7:2

Vorweg herzlichen Glückwunsch unseren C-Junioren zum Gewinn der Fußball-Kreismeisterschaft 2015/2016 und viel Erfolg fürs Pokalfinale am kommenden Sonntag in Kummer! Was für ein Saisonfinale!

Die Alten Herren des PFC hatten sich vorgenommen, die Partie gegen favorisierte Gastgeber so lange wie möglich offen zu gestalten. Mit einem Sieg hätte Plau (3.) mit Röbel (2.) sogar gleichziehen können. Der 0:1-Rückstand nach drei Minuten und bald darauf die Gegentore zwei und drei machen dem PFC jedoch frühzeitig einen Strich durch die Rechnung. Röbel spielt schnörkellos, direkt und schlau, lässt Ball und Gegner laufen. Plau macht genau das Gegenteil. Auch technisch haben die Gäste leider ziemlich deutlich das Nachsehen. Ein gebrauchter Tag!

In der Tabelle verliert Plau vorerst den Anschluss nach oben. Röbel schiebt sich auf den ersten Tabellenplatz, verdrängt den FSV Mirow/Rechlin auf Rang zwei – der wiederum am kommenden Freitag in Plau antritt.

Bleibt zu hoffen, dass sich der PFC dann wieder auf seine Stärken besinnt und auch nach Misserfolgen ein Team bleibt, in dem jeder jeden unterstützt.

4:1 Hinrichs (35.)
5:2 Hoffmeister (47.)

Plau: Seidenberg – Feddeler, R. Westfahl, Kollhoff, Hoffmeister, Hinz, Rasch, Badowski, Jorga, Hinrichs

 

Coach: Farwick
 

#ALSODIEHINFAHRTWARJAGANZLUSTIG

#ZUSAMMENGEWINNENZUSAMMENVERLIEREN

#JORGI

Foto zur Meldung: Alte Herren / PSV Röbel-Müritz vs. Plauer FC 7:2
Foto: Alte Herren / PSV Röbel-Müritz vs. Plauer FC 7:2

Alte Herren / Plauer FC vs. Ganzliner SV 2:0

(07.06.2016)

Alte Herren / Plauer FC vs. Ganzliner SV 2:0

 

Ganzlin muss bei brütender Hitze mit nur einem Wechsler auskommen, spielt zwar gefällig, aber nicht zwingend genug. Die Plauer wieder von Beginn an bemüht, die Passwege zuzustellen und bei Ballbesitz schnell nach vorn zu spielen. Wie schon beim 4:0-Sieg vor einer Woche in Jabel gelingt auch diesmal Hoffmeister nach gut zehn Minuten der Führungstreffer. Noch vor der Pause erhöht Schultze auf 2:0. In der zweiten Halbzeit versäumen es die diesmal in ungewohntem Rot spielenden Plauer, den Deckel drauf zu machen. Der letzte Pass zu weit, der vorletzte zu kurz – irgendwas ist immer. Zudem werden eine Handvoll Topchancen knapp oder kläglich vergeben. Schieben wir es mal auf die Hitze und die tiefstehende Sonne... Ganzlin kämpft aufopferungsvoll und lässt sich nicht hängen. Der Anschlusstreffer liegt zwar nicht in der Luft – dazu stehen die Roten zu sicher – aber wenn man die Dinger vorne nicht rein macht... Ein wuchtiger Kopfball nach einer Ecke von rechts rauscht zwei Meter links am Plauer Kasten vorbei – und bleibt die größte Chance der Gäste, die mit dünnster Personaldecke eine kämpferisch tolle Leistung abliefern.

Für den PFC ist es der dritte Sieg im fünften Saisonspiel und der zweite in Folge zu null. Am kommenden Freitag muss der Plauer FC (3.) in Röbel (2.) antreten und könnte mit dem dritten Dreier in Folge mit den Müritzstädtern gleichziehen. Wird ne harte Nuss – aber lass knacken!

 

0:1 Hoffmeister (11.)
0:2 Schultze (25.)

 

Plau: Seidenberg  – Feddeler, R. Westfahl, Kollhoff, Hoffmeister, Hinz, Rasch, Mohammad, Klüver, Badowski, Jorga, Schultze

 

Coach: Farwick

 

#ERISTDEREINEDERIMMERLACHT

#HATSCHONEINERDENBALLGEHOLT

#EISSPRAY

#EISSPRAYBITTE

#JORGI

Foto zur Meldung: Alte Herren / Plauer FC vs. Ganzliner SV 2:0
Foto: Alte Herren / Plauer FC vs. Ganzliner SV 2:0

Alte Herren / SSV Jabel vs. Plauer SV 0:4

(30.05.2016)

Alte Herren / SSV Jabel vs. Plauer SV 0:4

 

(Kaiserwetter in Jabel) Bei strahlendem Sonnenschein hatten sich die Alten Herren des PFC schon vor Spielbeginn vorgenommen, die Fehler aus dem vergangenen Heimspiel gegen Klink (Endstand 3:4; nach 0:3 noch zum 3:3 ausgeglichen, aber dann doch noch verloren) auf keinen Fall zu wiederholen. Spiel breit machen, hinten sicher stehen und vor allem: nach Ballverlust auch nach hinten arbeiten! Lautstark sortieren die Plauer Defensivspieler um Ronny Westfahl und Sven Hoffmeister ihre Vorderleute. So werden die Räume eng gemacht. Jabel läuft gefühlt mehr, aber Plau verschiebt taktisch besser. Das frühe 1:0 durch den aufgerückten Sven Hoffmeister nach knapp 10 Minuten bringt noch mehr Sicherheit ins Spiel der Plauer. Aus einer geordneten Defensive wird über die gesamte Spielzeit nicht viel zugelassen – wenn auch der Ausgleichstreffer vor der Pause nicht unverdient gewesen wäre. Jabel kommt angefressen aus der Halbzeitpause, fängt sich, aber nach kurzer eigener Drangphase dann doch das 0:2 durch Thomas Hinrichs, der abgezockt aus Nahdistanz (links am Torwart vorbei) einnetzt. Da passte nicht mehr viel zwischen Ball und Pfosten! Jabel nun nicht mehr angefressen, sondern augenscheinlich resignierend und konditionell (wie auch einige Plauer Jungs) am Limit. Plau mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken aber nun souveräner. Einer von vielen vielversprechenden Angriffen wird nach einer bemerkenswerten Ballstafette locker von Sayed Mohamed über die Line gedrückt – 3:0 für Plau! Aber die Jungs von der Elde lassen nicht nach, denn sie wissen, wie schnell drei Tore aufgeholt werden können – das Spiel gegen Klink haben alle noch im Kopf. Christian Jorga setzt sich noch einmal im Strafraum durch, will schießen, wird aber umgerissen – Strafstoß. Bernd Westfahl, der älteste Spieler auf dem Platz, wird von den Plauer Spielern als Schütze gefordert. Jorga legt den Ball bereit, der Leitwolf trabt locker von der Mittellinie zum Punkt und ... trabt einfach ohne Stopp durch und kickt den Ball mit der Westfahl-Pieke unnachahmlich zum 4:0-Endstand für Plau in die Maschen. Die Messe ist gesungen, der Drops ist gelutscht.

 

Toller Einstand von Sayed und Oliver! Danke, Jungs!

 

Plau: H. Kalden, R. Westfahl, S. Hoffmeister, P. Rasch, O. Hinsenbrock, S. Mohamed, B. Westfahl, M. Feddeler, C. Jorga, T. Hinrichs

 

0:1 Hoffmeister (9.)
0:2 Hinrichs (36.)
0:3 Mohamed (44.)
0:4 B. Westfahl (Strafstoß/52.)

 

#KALDENZUNULL

#BERNDHOLDIEBUTGOALDIE

#ICHSCHIEBNICHTICHMACHPIEKE

#GEORDNETEDEVENSIVEISTDERSCHLUESSEL

#PLATZ3

#WARUMGABESDIEWÜRSTCHENNICHTSCHONINDERHALBZEIT

#JORGI

Foto zur Meldung: Alte Herren / SSV Jabel vs. Plauer SV 0:4
Foto: Alte Herren / SSV Jabel vs. Plauer SV 0:4

C-Junioren / Erfolgreich in Rückrunde gestartet

(20.03.2016)

C-Junioren / Erfolgreich in Rückrunde gestartet

 

Nach der erfolgreichen Hallensaison, in der die Mannschaft von Christian König und Hartmut Fiedler einige beachtliche Platzierungen vorweisen konnte, ging es für die Mannschaft nun wieder auf den grünen Rasen. Das erste Rückrundenspiel bestritt die Mannschaft gegen Spornitz/Dütschow gestartet. Von Beginn an machte die Mannschaft Druck, und ging Mitte der ersten Halbzeit durch Joel Hackbusch in Führung. In der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft durch Oskar Hoge, Justin Hameister und Marc Schmidt noch weitere Möglichkeiten, aber letzlich blieb es beim hoch verdienten 1:0 Sieg der in der Tabelle auf Platz 2 verhilft.

Foto zur Meldung: C-Junioren / Erfolgreich in Rückrunde gestartet
Foto: C-Junioren / Erfolgreich in Rückrunde gestartet

B-Junioren / Plauer Junioren vereint mit Handballern

(20.03.2016)

B-Junioren / Plauer Junioren vereint mit Handballern

 

Bereits im Februar veranstaltete der Plauer FC mit der B-Jugend (Trainer Gerd Oltersdorf) ein besonders Turnier. So mischten sich die Handballer des Plauer SV unter der Regie von Trainer Frank Harder mit unter die Fussballer. Im Modus Jeder gegen Jeden zeigte die Mannschaft  aus Pritzwalk den besten Hallenfussball und gewann vor Röbel(zudem bester Torwart), Plau wurde Vierter. Die Handballer zeigten beachtliches Können und stellten mit Jakob Grabow den besten Spieler, eine rundum gelungene Veranstaltung.   

Foto zur Meldung: B-Junioren / Plauer Junioren vereint mit Handballern
Foto: B-Junioren / Plauer Junioren vereint mit Handballern

Sponsoren / OEWA unterstützt Nachwuscharbeit des PFC mit 1.000,00 Euro

(09.09.2015)

Sponsoren / OEWA unterstützt Nachwuscharbeit des PFC mit 1.000,00 Euro

 

Es ist Herbst – und das Wetter wird schlechter. „Wir hoffen, dass die Plauer Fußballjugend gerade jetzt mit unserer Spende etwas anfangen kann und sich für die trübe Jahreszeit bestens ausstattet“, sagt Steffen Gründheid. Der Projektverantwortliche der OEWA Wasser und Abwasser GmbH für den Standort Plau am See war am Dienstag, dem 8. September auf den Fußballplatz gekommen, um einen Scheck zu überreichen. Mit 1.000 Euro unterstützt die OEWA den Plauer Fußballclub von 1912 und ganz speziell dessen Nachwuchsarbeit. Mit dem Geld will der Verein für seine C- und die B-Jugend Regenjacken anschaffen. Die werden dann auf dem Rücken das Logo des Abwasserdienstleisters in Plau am See tragen.

 

„Vereine“, weiß vor allem Kassenwart Ulf-Göran Frenz, „brauchen natürlich immer Geld. Umso mehr freuen wir uns, dass die OEWA an uns gedacht hat.“ Auch Vizepräsident Rainer Farwick bedankte sich herzlich. „Es ist nicht selbstverständlich, dass Unternehmen Vereine in dieser Größenordnung unterstützen. Wir können jeden Cent gebrauchen, um unseren Nachwuchs optimal auszustatten. Wenn am Ende dann auf dem Platz auch optimale Leistungen herauskommen, ist es perfekt.“

 

„Wir unterstützen den Plauer Fußballclub von 1912, weil wir in Plau seit vielen Jahren als Abwasserdienstleister verwurzelt sind und auch die Region, in der wir arbeiten, stärken wollen. Das ist eines unserer Prinzipien. Wir wissen außerdem aus vielen Erzählungen, dass das Geld hier nicht nur dringend gebraucht wird, sondern auch bestens aufgehoben ist“, schildert Tina Stroisch, die Pressesprecherin der OEWA. Der Junge eines OEWA-Mitarbeiters in Plau spiele auch Fußball. „Wir drücken den Jugendmannschaften bei ihren bevorstehenden Spielen beide Daumen und freuen uns, wenn wir am Rande auch einen Teil zum Erfolg beitragen konnten“, sagt Stroisch.

Foto zur Meldung: Sponsoren / OEWA unterstützt Nachwuscharbeit des PFC mit 1.000,00 Euro
Foto: Sponsoren / OEWA unterstützt Nachwuscharbeit des PFC mit 1.000,00 Euro

WIR ZEIGEN FLAGGE gegen...

(08.09.2015)

WIR ZEIGEN FLAGGE gegen...

 

Wir haben die letzten Tage den kontroversen Meinungsaustausch in Deutschland und Europa zum aktuellen Flüchtlingsstrom intensiv beobachtet bzw. wahrgenommen.

 

Wir wollen als gemeinnütziger Fußballverein aber nicht groß diskutieren, sondern einfach nur bedürftigen Menschen HELFEN, denn insbesondere die Flüchtlingskinder benötigen jetzt unsere Hilfe! Aus diesem Grund starten wir in einem ersten Schritt ab sofort eine Kleider- und Spielzeugsammelaktion für eine regionale Flüchtlingsaufnahmestelle in unserem Landkreis und bitten neben unseren Mitgliedern und Vereinsanhängern EUCH ALLE, Eure Kleiderschränke und Spielzeugkisten einmal durchzusuchen. Abgeben könnt Ihr diese Sachen jeden Dienstag und Donnerstag von 16:00 bis 18:00 Uhr (oder nach Absprache) auf dem Sportplatz am Klüschenberg. Oder Ihr vereinbart einen Abholtermin mit uns.

 

Wir werden die von Euch zur Verfügung gestellten Sachen dann in regelmäßigen Abständen der Aufnahmestelle zur Verteilung an die bedürftigen Menschen zukommen lassen.

 

Weitere Aktionen sind in Planung bzw. Abstimmung, denn wir wollen insbesondere den Kindern in dieser schwierigen Zeit wieder ein bisschen Spaß am Leben bereiten.

 

#MENSCHLICHKEIT

Foto zur Meldung: WIR ZEIGEN FLAGGE gegen...
Foto: WIR ZEIGEN FLAGGE gegen...

Verein / Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz

(05.08.2015)

Verein / Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz

 

Viele fleißige Hände haben heute unser Sportgelände für unsere Fans, Zuschauer und Vereinsmitglieder wieder schick gemacht, damit diese die nächste Saison optimal genießen können. Es wurden: Sitzbänke und Geländer abgeschliffen und neu gestrichen, Fenster im Wäscheraum neu eingebaut, defekte Terassenplatten neu befestigt bzw. verlegt, Decken in den Duschen erneuert, Abflussleitungen neu verlegt, Bandenwerbung neu verteilt und gesäubert, Heim- u...nd Gästereservebänke neu gestrichen, Ball- Geräte- und Trainerraum aufgeräumt und gesäubert, Trikots sortiert und neu zugeordnet, und und und...

 

Vielen Dank an ALLE HELFERINNEN UND HELFER und natürlich an die Firma Febe-Bau GmbH, die uns mal wieder tatkräftig unterstützt hat. So wird Vereinsleben gelebt!!!

 

Wir haben heute auch gleich unsere neuen Vereinsfahnen auf dem Sportgelände gehisst. Vielen Dank an das Dentallabor Flemming aus Waren, die uns diese Fahnen gesponsert haben!!!

Also dann bis zum nächsten Spiel in unseren neu hergerichteten Wohnzimmer!

 

‪#AFDPFC

‪#‎SCHOENISTESGEWORDEN

‪#NEUEVEREINSFAHNE
#‎DANKEANALLEHELFER

‪#‎DIESAISONKANNSTARTEN
#PRÄSH

Foto zur Meldung: Verein / Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz
Foto: Verein / Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz

1. Herren / Berg- und Talfahrt in erster Saison

(14.07.2015)

1. Herren / Berg- und Talfahrt in erster Saison

 

>>Plauer Fußball Club bereitet sich auf zweite Landesklasse-Saison vor / Thomas Hinrichs löst Aufstiegs-Coach André Hackbusch ab<<

 

Die Aufstiegs-Saison in der Fußball Landesklasse V beendete der Plauer FC auf dem neunten Tabellenplatz. Dass es in der Staffel über die gesamte Saison sehr eng zuging, zeigte auch der letzte Spieltag. So war im letzten Spiel gegen den MSV Pampow II für die Seestädter noch der sechste Platz möglich gewesen, allerdings nur mit einem Dreier. Das für die Zuschauer sehr unterhaltsame Duell endete aber 4:4-Remis, dass hieß Rang neun.

 

Die Saison begann für die Plauer etwas holprig. Das Auftaktspiel gegen Mitaufsteiger Boizenburg ging zu Hause mit 0:4 verloren. Aus den folgenden vier Spielen konnte das Team sieben Punkte holen. Jedoch war darunter auch eine herbe Klatsche gegen den späteren Staffelsieger aus Goldberg. Bitter war auch die 0:4-Heimniederlage gegen den Parchimer FC und in Lübtheen gab es trotz einer großartigen kämpferischen Einstellung keine Punkte. Es folgten drei Siege und dann wieder unerklärliche Aussetzer wie die 2:5-Heimpleite gegen Aufbau Parchim. Im letzten Hinrundenspiel gegen Pampow II trumpfte Neuzugang Dariusz Kostyk groß auf. Nach langer Durststrecke erzielte er sein erstes Pflichtspieltor für den neuen Verein. So überwinterte die Mannschaft auf einem guten Mittelfeldplatz (6.).

Der Rückrundenstart begann mit dem besten Spiel in Boizenburg, dort gewann der Plauer FC 2:0, Torschütze: Kostyk. Dann ging die Berg- und Talfahrt weiter. Das Team rappelte sich aber wieder auf und es folgten achtbare Ergebnisse, so ein 3:3 bei Aufbau Parchim, bei dem die Seestädter dreimal einen Rückstand aufholten. Hinderlich für ein besseres Abschneiden waren sicher die oftmals unnötigen Karten, bei der sich die Mannschaft selbst im Weg stand und ihr den letzten Platz in der Fairness-Tabelle einbrachte.

 

Trainer André Hackbusch, mit dem den Plauern der Aufstieg gelang, wurde zum Abschluss der Saison verabschiedet. Zur neuen Saison wird Udo Krause zusammen mit dem bisherigen Trainer Thomas Hinrichs das Team leiten. In der neuen Saison wird es wieder eine zweite Plauer Vertretung geben. Dazu schließen sich Spieler des Ganzliner SV dem Plauer FC an. Die Spiele werden aber weiterhin in Ganzlin stattfinden. Trainiert wird die Mannschaft von Jörg Biebow und Tony Jaenke. In der ersten Mannschaft gibt es einige spektakuläre Neuzugänge. So schließen sich Sebastian Haase, Alexander Hinz und Matti Krohn vom Lübzer SV dem Plauer FC an. Vom Malchower SV II/SV Karow kommen Matthias Heiden und Frank Kaltenstein. Haase, Hinz und Heiden spielten bereits in der Jugend beim Plauer FC und kehren nun in die Heimat zurück.

 

Am vergangenen Sonnabendvormittag erfolgte für beide Mannschaften der Saisonauftakt im Vereinsheim des Plauer FC. Nach dem Mittag macht sich die Erste auf den Weg zum ersten Testspiel nach Meyenburg. Dort führte der Gastgeber nach 25 Minuten schon 2:0. Die Plauer glichen bis zur Pause zum 2:2 aus und gingen nach einer taktischen Umstellung in der zweiten Hälfte zweimal in Front. Am Ende hatten die Meyenburger die größeren Kraftreserven und gewannen mit 5:4.

 

Die erste Mannschaft hat derzeit noch zwei Testspieltermine im Kalender. Am Sonnabend empfangen sie um 18 Uhr ein Team aus Finsterwalde auf dem Klüschenbergsportplatz und am 31. Juli (19 Uhr) tritt das Team in Pritzwalk an.

 

#AXT

Foto zur Meldung: 1. Herren / Berg- und Talfahrt in erster Saison
Foto: 1. Herren / Berg- und Talfahrt in erster Saison

1. Herren / Saisonauftakt 2015/2016

(10.07.2015)

1. Herren / Saisonauftakt 2015/2016

 

>>Endlich, endlich, endlich geht es wieder los!<<

 

Am Samstag starten unsere beiden Herrenmannschaften in die neue Saison. Um 11:30Uhr wird es ein gemeinsames Treffen im Plauer Vereinsheim mit der Ersten und der neugegründeten Zweiten Mannschaft geben. Dort werden viele neue und alte Gesichter zu sehen sein, die Trainer werden den Leitfaden für die kommende Spielzeit ausgeben und vielleicht gibt's noch eine kleine Transferüberraschung. Natürlich wird der Präsi sich auch nicht das Wort nehmen lassen.


Anschließend wird der Grill angehauen, zu Bratwurst und Fanta werden sicher noch einige persönliche Ziele gesteckt und erläutert. ;-)

 

Nach dem Mittag macht sich die Erste dann auf den Weg zum ersten Test nach Meyenburg. Mit Anstoss um 15:00 Uhr in der Freyensteiner Straße 26 gehts dann endlich, endlich, endlich wieder richtig los!!!

 

Vorab wünschen wir beiden Mannschaften gute Stimmung, ne Menge Spaß, viel Erfolg und eine schöne Zusammenarbeit!

 

#AFDPFC

#HANDINHAND

#AXT

Foto zur Meldung: 1. Herren / Saisonauftakt 2015/2016
Foto: 1. Herren / Saisonauftakt 2015/2016

Verein / Neuer Rasen für den PFC - ES IST VOLLBRACHT

(27.06.2015)

Verein / Neuer Rasen für den PFC - ES IST VOLLBRACHT

 

Nachdem letzte Woche bereits Belüftungsmaßnahmen auf unserem Teppich durchgeführt wurden, konnten beim heutigen Arbeitseinsatz die notwendigen Reparaturarbeiten unseres heiligen Rasens fortgeführt werden.

 

Durch viele helfende Hände, fachmännische Betreuung und hartes Geschütz wurde schöner Rollrasen verlegt. 

Somit kann die nächste Saison in knapp einem Monat auf dem neuen Teppich beginnen. 

 

Ein großes Dankeschön an die Helfer, die Stadt Plau und dem Unternehmen: Gartenbau Heins!!!

 

#AFDPFC

#ROLLRASENISTGEIL
#AXT

Foto zur Meldung: Verein / Neuer Rasen für den PFC - ES IST VOLLBRACHT
Foto: Verein / Neuer Rasen für den PFC - ES IST VOLLBRACHT

1. Herren / Transfer-Knaller Nr.1 & Nr.2

(23.06.2015)

1. Herren / Transfer-Knaller Nr.1 & Nr.2

 

Nach dem klar ist wer den PFC in der neuen Saison betreut, stehen die ersten mega-Verpflichtungen fest. Basti Haase und Matti Krohn verlassen den Lübzer SV und schließen sich uns mit sofortiger Wirkung an.
Beide Spieler sind heiß auf die neue Aufgabe, beide kennen den PFC und sein Umfeld genau und beide wollen in der Landesklasse alles geben um unsere Erste dort zu etablieren.

 

Unsere Freude ist riesig, dass es geklappt hat Basti und Matti (zurück)zuholen!!

Wir wünschen euch ne Menge Spaß und viel Erfolg mit den Jungs, aber vor Allem dass Ihr gesund bleibt!!

Foto zur Meldung: 1. Herren / Transfer-Knaller Nr.1 & Nr.2
Foto: 1. Herren / Transfer-Knaller Nr.1 & Nr.2

2. Herren / Vereinshochzeit (PFC/GSV) ist perfekt

(23.06.2015)

2. Herren / Vereinshochzeit (PFC/GSV) ist perfekt

 

Nachdem wir die Vermählung zwischen dem Ganzliner SV und dem Plauer FC in Sachen Neugründung einer 2. Herrenmannschaft vor einigen Wochen verkündet haben, ist nun auch die Hochzeit mit der amtlichen Meldung der 2. Herrenmannschaft bei Kreisfußballverband Westmecklenburg erfolgt.

Somit heißt es in Ganzlin ab der nächsten Saison wieder alle 14 Tage sonntags: „ Der Ball rollt!!!“

Wir freuen uns in diesem Zusammenhang das neue Trainerduo der 2. Herrenmannschaft vorzustellen: Jörg Biebow und Tony Jaentke werden diese Mannschaft in der nächsten Saison betreuen.

Weiterhin freuen wir uns folgende „neue“ Spieler der 2. Herrenmannschaft begrüßen zu dürfen:

  • Paul Ax

  • Jörg Biebow

  • Mario Ebert

  • Torsten Fenner

  • Andreas Harm

  • Andy Hofmann

  • Denny Mühle

  • Christian Panske

  • Christoph Propp

  • Tom Schmidt

  • Rene Trezack

  • Andy Wesner

 

Das erste Pflichtspiel dieser Mannschaft findet am Pokalwochenende 15./16.08.2015 auswärts gegen den SV Möllenbeck statt.

 

#AFDPFC

#AFDGSV

#AUFGEHTS

Foto zur Meldung: 2. Herren / Vereinshochzeit (PFC/GSV) ist perfekt
Foto: 2. Herren / Vereinshochzeit (PFC/GSV) ist perfekt

2. Herren / Plauer FC und Ganzliner SV gehen gemeinsame Wege

(20.05.2015)

2. Herren / Plauer FC und Ganzliner SV gehen gemeinsame Wege

 

Bereits vor einigen Jahren mussten die Verantwortlichen vom Plauer FC die schwierige Entscheidung treffen, und aufgrund Spielermangel ihre 2. Herrenmannschaft auflösen. Somit wurde neben der erfolgreichen Nachwuchsarbeit der Fokus im Herrenbereich die letzten Jahre auf die Alte- und die 1. Herrenmannschaft gelegt. In der noch laufenden Saison standen nun auch die Verantwortlichen vom Ganzliner SV vor der Problematik, ihre Herrenmannschaft für jedes Pflichtspiel mit der ausreichenden Anzahl an Spielern auszustatten. Leider gelang dies nicht immer, so dass die Mannschaft ihren Spielbetrieb in dieser Saison ebenfalls einstellen musste und in der Fußballabteilung des Ganzliner SV derzeit lediglich die Alte-Herrenmannschaft ihre Spiele der Freizeitliga auf dem Fußballplatz in Ganzlin absolviert.

 

Der Ganzliner SV und der Plauer FC arbeiten bereits seit mehreren Jahren im Nachwuchsbereich zusammen. So entstand bei den Verantwortlichen beider Vereine die Idee, auch im Herrenbereich gemeinsame Wege zu gehen. Dementsprechend ist die Zielsetzung zur nächsten Saison 2015/2016 eine 2. Herrenmannschaft des Plauer FC mit den verbliebenen Spielern beider Vereine zu gründen und noch weitere fußballbegeistere Herrenspieler für diese Mannschaft zu gewinnen. Wichtig ist hierbei zu erwähnen, dass diese Mannschaft ihre Heimspiele auf dem Sportplatz in Ganzlin austragen wird, damit die Sportart Fußball auch weiterhin im entsprechenden Maße in Ganzlin präsent ist und hoffentlich auch noch viele Jahre bleibt.

 

Dass die beiden Vereinsvorsitzenden Friedhelm Gehlen (Ganzliner SV) und Sven Hoffmeister (Plauer FC) dieses Ziel gemeinsam mit ihren für den Herrenbereich verantwortlichen Vorstandskollegen, Jörg Biebow (Ganzliner SV) und Ronny Westfahl (Plauer FC), auch tatsächlich erreichen wollen, zeigt die klare Investitionszusage diese 2. Herrenmannschaft zur kommenden Saison direkt mit neuen Trainingsanzügen auszustatten.

 

Wie bereits erwähnt, sind interessierte Spieler, egal ob ehemalige oder neue, gern gesehen und können sich bei Interesse telefonisch (Handy: 0172/3965356) oder per Email (herren@plauer-fc.de bzw. ganzlinersv@aol.com) bei uns melden!

Foto zur Meldung: 2. Herren / Plauer FC und Ganzliner SV gehen gemeinsame Wege
Foto: 2. Herren / Plauer FC und Ganzliner SV gehen gemeinsame Wege

Junioren / Plauer Junioren laufen mit Hansa Rostock auf

(07.10.2014)

Junioren / Plauer Junioren laufen mit Hansa Rostock auf

 

Eine besondere Überraschung erlebten die kleinsten Plauer Fußballer im September. Sie durften mit den Profifußballern des FC Hansa Rostock im Heimspiel gegen Bielefeld das Spielfeld betreten. Begleitet von den Eltern erlebten die Kleinen einen tollen Tag im Stadion. Glücklicherweise zeigten sich die Hanseaten besonders motiviert und siegten nach langer Zeit zuhause. Die Kinder zeigten sich begeistert und allen wird dieser Tag noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Natürlich gab es auch wieder einige Spiele der Jugendmannschaften. Die Ältesten, die C-Jugend, zeigten gute Ansätze auf dem noch ungewohnten Großfeld. Sicherlich eine Umstellung aber die Grundlagen sind geschaffen für weitere positive Ergebnisse. Hartmut Fiedler und Christian König leisten hier wirklich tolle Arbeit.

 

Gerd Oltersdorf führt weiterhin die C-Jugend, die auf dem Kleinfeld startet. Hier gab es einen Sieg und eine knappe Niederlage.

 

Bei den E-Junioren gab es unter der Führung von Dietmar Gehrt und Andreas von der Heidt einen Sieg und zwei Niederlagen. Besonders die weitere Entwicklung steht hier im Vordergrund.

 

Die F-Jugend, unter Alexander Hinz und Thomas Hinrichs, zeigten im Heimspiel gegen Crivitz ihr bislang wohl bestes Spiel, verloren am Ende aber unglücklich.

 

Neu sind auch die Bambinis, die von Robert Kalden und Rainer Farwick angeleitet werden. Diese sind noch nicht im regulären Spielbetrieb. Hier steht das Zusammenfinden und das gemeinsame spielerische Erlernen im Fokus.

 

Die Resonanz und die Stimmung in allen Mannschaften stimmt die Vereinsführung sehr positiv und lässt eine weiterhin positive Entwicklung vermuten.

 

#AXT

Foto zur Meldung: Junioren / Plauer Junioren laufen mit Hansa Rostock auf
Foto: Junioren / Plauer Junioren laufen mit Hansa Rostock auf

1. Herren / Erfolgreicher Herbstauftakt der Plauer Fußballer

(07.10.2014)

1. Herren / Erfolgreicher Herbstauftakt der Plauer Fußballer

 

Nach dem etwas holprigen Start in die neue Saison zeigten die Plauer Landesklassefußballer ihr besseres Gesicht. Vor dem Heimspiel gegen Rotation Neu-Kalliß überreichte Holger Skusa, Geschäftsführer vom Autoservice Skusa aus Plau, neue Aufwärmshirts für die Mannschaft. Die Spieler dankten es mit einem souveränen Heimsieg. Von Anfang an gab es keinen Zweifel am Sieg. Bereits nach 15 Minuten stand es 2:1 durch Tore von Golinski und Kaltenstein. Nach der Pause legte N.Engel zum 3:1 nach. Der Ball lief sehr gut und besonders die Zweikämpfe wurden angenommen. Den Schlusspunkt setzte abermals Torjäger Kaltenstein zum 4:1 und ersten Saisonsieg.

 

Dadurch motiviert trat man zum Auswärtsspiel in Neustadt-Glewe an. Zwar spielte man etwas pomadig, aber das Salz in der Suppe sind die Tore und diese erzielten die Plauer durch Kaltenstein und Golinski mit einem schönen Freistoß. Danach versuchte Plau das Spiel zu verwalten und gewährte etwas Raum. In der zweiten Hälfte machte abermals Kaltenstein das 0:3, das Ehrentor für den Gastgeber aus Neustadt war lediglich Ergebnismakulatur.

 

Anfang Oktober kam es dann zum Duell PFC gegen PFC, der Parchimer FC war Gast auf dem Klüschenberg. Das Team begann bestimmend, ließ den Ball in den eigenen Reihen, jedoch ohne gefährlich zu werden. Mit zunehmender Spieldauer übernahm Parchim das Zepter und ging in Führung. Auch nach der Pause hatten die Plauer zwar mehr Ballbesitz, Parchim hatte aber bessere Ideen und konterten die Plauer klassisch aus. So ging man am Ende mit 0:4 unter. Die kommenden Aufgaben werden wieder schwer, aber die Seestädter haben gezeigt, dass sich auch in der höheren Klasse mit Einsatz und Engagement mithalten können.

 

Nächste Heimspiele:

25.10. um 13.30 Uhr gegen Stralendorf

08.11. um 13.30 Uhr gegen Marnitz/Suckow

 

#AXT

Foto zur Meldung: 1. Herren / Erfolgreicher Herbstauftakt der Plauer Fußballer
Foto: 1. Herren / Erfolgreicher Herbstauftakt der Plauer Fußballer

1. Herren / Plauer FC Hallenkreismeister 2013/2014

(03.02.2014)

1. Herren / Plauer FC Hallenkreismeister 2013/2014


Die Jungs um Trainer Andre Hackbusch begannen im ersten Spiel fahrig. Cambs/Leezen machte aus keiner Chance ein Tor und besiegelte die Plauer Niederlage. Nun waren zwei Siege Pflicht um sicher in die ...K.O. Spiele einzuziehen. Sowohl gegen den Tabellenersten Motor Boizenburg, als auch gegen den SV Sukow gab es zwei 1:0 Siege. Die Abwehr um Geburtstagskind Tom Paschke stand sehr sicher. Erwähnenswert bleibt auch das Tor von Thomas Hinrichs (Sonntags ist nicht nur Couchtag) und die zahlreichen Paraden von Florian Wulpiadesz. Am Ende reichte es zum 2. Platz in der Staffel hinter Cambs/Leezen. So kam es im Halbfinale gegen das bissige Team aus Passow/Werder. Von Anfang an untermauerten die Seestädter ihre Titelambitionen und siegten am Ende ungefährdet mit 2:0. Im anderen Halbfinale siegte die Mannschaft aus Cambs/Leezen knapp mit 4:3 gegen Ludwigslust/Grabow.
So kam es zur Wiederauflage des ersten Turnierspiels. Früh ging Cambs/Leezen in Führung. Aber die Plauer wollten den Titel nun mit Macht, angetrieben vom nimmermüden Marcel "7er" Leutemann, knallte Normen Engel den Ball mit Wucht zum Ausgleich in die Maschen (wichtiger Ballgewinn von Martin "Öpperator" Langwasser). Die Führung brachte Michael "Oettinger" Ott mit einem herrlichen Linksschuss. Andreas "Disco" Simon machte mit seinem einzigen und wahrscheinlichen wichtigsten Hallentor 2014 den Sack endgültig zu. In den Schlussminute folgte die beste Turnierkombination. Über gefühlte 25 Stationen schloss Engel nach finalem Pass von Philipp "Gooooole" Golinski zum 4:1 Endstand ab. Es folgte ekstatischer Jubel der mitgereisten Fans und ein Riesenpott! Die Mannschaft zeigte eine geschlossene Teamleistung und steigerte sich über die Turnierdauer stetig.

Aufstellung Plau: Wulpiadesz, Langwasser, Hinrichs(1), Paschke, Simon(1), Golinski(2), Leutemann, Engel(2), Ott(2), Bartz


Coach: Hackbusch, Bartz

 

#AXT

Foto zur Meldung: 1. Herren / Plauer FC Hallenkreismeister 2013/2014
Foto: 1. Herren / Plauer FC Hallenkreismeister 2013/2014

Verein / Das Vereinsheim des Plauer FC

(21.01.2014)

Verein / Das Vereinsheim des Plauer FC

 

Bereits seit letztem Jahr betreibt der Plauer FC das Vereinsheim in Eigenregie. Vorallem Dank dem Einsatz der vielen helfende Hände und der regen Teilnahme vieler fussballbereisterten Plauer sind die bisherigen Veranstaltungen ein voller Erfolg gewesen. Sei es zu sportlichen Highlights oder zu anderen Feiern (z.B. Weihnachtsfeier). Auch in diesem Jahr wird es dank der WM in Brasilien einige hochkarätige Ereignisse geben, über welche wir rechtzeitige auf unserer Homepage (www.plauer-fc.de) oder per Werbung in der Stadt oder auf Facebook informieren. Natürlich kann das Vereinsheim auch für Geburtstage oder ähnlichen Anlässen von jedermann gegen eine kleine Mietpauschale gemietet werden. Das Vereinsheim hat Kapazitäten für Feierlichkeiten bis zu 40 Personen. Bei Interesse konktaktieren Sie einfach unsere Ansprechpartner Rainer Farwick (0163/4359313) oder Sven Hoffmeister (0172/3965356) bzw. schreiben sie eine E-Mail an vereinsheim@plauer-fc.de oder füllen Sie eine Buchungsanfrage auf unserer Homepage unter dem Punkt Vereinsheim aus.

Foto zur Meldung: Verein / Das Vereinsheim des Plauer FC
Foto: Vereinsheim des Plauer FC beim Sportplatz am Klüschenberg

D-Junioren / Plauer Fußballnachwuchs überzeugt in Krakow

(21.01.2014)

D-Junioren / Plauer Fußballnachwuchs überzeugt in Krakow

 

Am vergangenen Wochenende wurden die D-Junioren beim Hallenturnier in Krakow souverän Turniersieger. In einer Doppelrunde wurde lediglich ein Spiel verloren. An gleicher Stelle hatten die C-Junioren leider nicht soviel Glück. Trotz großem Einsatz der Spieler waren die gegnerischen Mannschaften körperlich überlegen. Trotzdem ein schönes Wochenende für den Plauer Nachwuchs. Es geht vorwärts.

 

Ein Dank an die Trainer und die Eltern!

 

#AXT

Foto zur Meldung: D-Junioren / Plauer Fußballnachwuchs überzeugt in Krakow
Foto: D-Junioren / Plauer Fußballnachwuchs überzeugt in Krakow

1. Herren / Plauer FC erreicht Endrunde der Meisterschaft

(09.01.2014)

1. Herren / Plauer FC erreicht Endrunde der Meisterschaft

 

Nachdem die D-Junioren es den Herren vorgemacht haben, und sich am 30.11.2013 für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften qualifizierten, hatten auch die Spieler der 1. Herrenmannschaft das Etappenziel, die Endrunde, welche am 02.02.2014 in Parchim ausgetragen wird, erreichen. Mit diesem Anspruch traten sie am 04. Januar 2014 zur 1. Vorrunde des Hallenkreismeisterschaften in Parchim an. Nach einem Punktegeschenk durch das Nichtantreten der SG Marnitz-Suckow II überzeugte das Team mit schönen rausgespielten Toren, brachte den Coach Andre´ Hackbusch durch leichtfertige Ballverluste in der Defensive jedoch oft zur Verzweiflung. Die Mannschaft erkämpfte sich zum Auftakt einen knappen 3:2 Sieg gegen den SV Stolpe. Es folgten weitere knappe Siege gegen den SV Plate II mit 6:4 und gegen die SG Einheit Crivitz II mit 3:2. In dem Spiel gegen den SV Aufbau Parchim II konnte man sich jedoch souverän mit 3:0 durchsetzen. Somit konnten die Spieler durch eine tolle Leistung mit Steigerungspotenzial und 15 Punkten mit 18:8 Toren im Rücken den Turniersieg erzielen und sich für die Endrunde qualifizieren. Diese findet am 02.02.2014 ab 14:00 Uhr in der Turnhalle in Parchim statt, zu welcher wir unsere Fans und Wegbegleiter gerne als Unterstützung der Mannschaft einladen möchten.

Foto zur Meldung: 1. Herren / Plauer FC erreicht Endrunde der Meisterschaft
Foto: 1. Herren bei Vorrunde Hallenkreismeisterschaften 2014

Junioren / Plauer Fussballnachwuchs entwickelt sich

(09.01.2014)

Junioren / Plauer Fussballnachwuchs entwickelt sich

 

Bereits vor Weihnachten unternahmen die D- und C-Jugendfussballer, dank der Unterstützung eines anonymen Sponsors und des Vereins, einen Ausflug mit dem Busunternehmen Maaß in das Badeparadies Tropical Island. Bei warmen Temperaturen konnten sich die jungen Fussballer vom Ligaalltag erholen. Die bisher gezeigten Leistungen, sowohl auf dem grünen Rasen, als auch auf dem Hallenparkett, stimmen den Verein positiv. Die neu zusammengestellte C-Jugend schied in der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft unglücklich aus, zeigte aber auch hier engagierte Leistungen. Die D-Jugend erreichte mit einem tollen zweiten Platz bei der Vorrunde die Endrunde, bei der ein hervorragender fünfter Platz belegt wurde. Diese Entwicklung soll auch mithilfe der Trainer, Eltern und nicht zuletzt des unermüdlichen Einsatzes des Jugendobmanns Elvis Berner, weiter fortgesetzt werden.

Foto zur Meldung: Junioren / Plauer Fussballnachwuchs entwickelt sich
Foto: Junioren / Plauer Fussballnachwuchs entwickelt sich

Junioren / Verstärkung im Nachwuchstrainerteam beim Plauer FC

(22.11.2013)

Junioren / Verstärkung im Nachwuchstrainerteam beim Plauer FC

 

Es ist für Außenstehende schwer einzuschätzen, was für die Aufrechterhaltung und Durchführung des Trainings- und Spielbetriebes, insbesondere bei einer Nachwuchsmannschaft, geleistet werden muss. Somit ist jeder Sportverein darauf angewiesen, dass er die Unterstützung durch ehrenamtlich tätige Mitglieder hat, die sich für diese gemeinnützige und sozial sehr wichtige Aufgabe engagieren. Aus diesem Grund freut sich der Plauer FC sehr darüber, dass er mit dem in den letzen 2 Jahren stark ansteigenden Wachstum an Nachwuchskickern auch das Trainerteam im Nachwuchsbereich deutlich verstärken konnte, und dies trotz der größtenteils schwierigen Arbeitssituation in unserer Region.

Derzeit betreut Elvis Berner (Jugendobmann) mit seinem 10-köpfigen Trainerteam die 4 Nachwuchsmannschaften des Plauer FC. Die kleinsten Vereinsmitglieder werden durch Alexander Hinz (fehlt auf dem Foto) betreut und durch ihr wöchentliches Training langsam an den Fußballsport herangeführt. Die Spielerinnen und Spieler der E-Jugendmannschaft, die in diesem Jahr erstmalig am Spielbetrieb in der Kreisstaffel teilnehmen, werden durch das Trainerteam: Dietmar Gehrt und Matthias Wiebcke, sowie Andreas von der Heidt und Tobias Köppe geführt und unterstützt. Auch in der bereits seit einigen Jahren durch Udo Krause betreuten D-Jugendmannschaft können die Spieler und der Verein von der Verstärkung des Trainerteams  profitieren. Somit wird Udo Krause seit dieser Saison durch die Sportfreunde Hartmut Fiedler und Christian König tatkräftig beim Trainings- und Spielbetrieb unterstützt. Auch die „ältestes“ Nachwuchsspieler des Vereins können sich über ein erfahrenes Trainerteam freuen. Seit Saisonbeginn betreut Gerd Oltersdorf diese C-Jugendmannschaft und wird dabei von Olaf Delf (fehlt auf dem Foto) tatkräftig unterstützt.

Diese positive Entwicklung ist nur durch das ehrenamtliche Engagement der Personen möglich, die sich für die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des Fußballsports in Plau am See und Umgebung einsetzen. Aus diesem Grund bedankt sich der Vereinsvorstand auch an dieser Stelle sehr für diesen Einsatz und hofft auf einen weiterhin positiv verlaufenen Aufwärtstrend im Verein.

 

Sofern Sie sich ebenfalls für den Plauer FC engagieren möchten (Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Sponsor, etc.) bzw. Ihre Kinder interessiert am Fußballsport sind, dann melden Sie sich einfach bei unserem Jugendobmann, Elvis Berner (Tel.: 0178/6355945), oder bei unserem Präsidenten, Sven Hoffmeister (Tel.: 0172/3965356).

 

#PRÄSH

Foto zur Meldung: Junioren / Verstärkung im Nachwuchstrainerteam beim Plauer FC
Foto: v.l.n.r.: Dietmar Gehrt, Andreas von der Heidt, Matthias Wiebcke, Tobias Köppe, Elvis Berner, Udo Krause, Hartmut Fiedler, Christian König, Gerd Oltersdorf


Veranstaltungen

22.02.​2020
09:00 Uhr
D1-Junioren - Kreisoberliga
Plauer FC I : SV Fortschritt Neustadt-Glewe [mehr]
 
23.02.​2020
10:30 Uhr
D2-Junioren - Kreisliga
SV Plate III : Plauer FC II [mehr]
 
23.02.​2020
15:00 Uhr
Herren - Kreisoberliga
Plauer FC : SV Siggelkow [mehr]
 
 

Fotoalben