Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Förderprogramm: Plau am See vernetzt

Wasserturm

Vorschaubild

1927 wurde im Ort eine zentrale Wasserleitung gebaut. Dazu brauchte man den Hochbehälter an der höchsten Stelle des Ortes, damit das Wasser „fließen“ kann. So entstand der Wasserturm anstelle des Pavillons auf „Klitzing`s Höhe, wie die Erhebung des Klüschenberges hier nach dem verdienten Bürgermeister Dr. Klitzing (Bürgermeister 1842-1883) genannt wird. Der Wasserturm erhielt eine Aussichtsplattform . Der Bürgerverein brachte eine Gedenktafel an, die Prof. Wandschneider gefertigt hat. Als 1963 das neue Plauer Wasserwerk gebaut wurde, war der Hochbehälter nicht mehr nötig. Der Wasserturm diente nur noch als Aussichtsturm. 1985 wurde die Aussichtsplattform von einigen engagierten Plauer Bürgern durch einen Aufbau erhöht, da die umliegenden Bäume die Fernsicht nicht mehr zuließen.