Schriftgröße
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
 
Förderprogramm: Plau am See vernetzt

Radtour 1 - Ostufer Plauer See

Vorschaubild

Von Plau mit dem Motorschiff (Fahrgastschifffahrt Wichmann, Tel. 0172-7415185, An der Metow) zur Anlegestelle Lenz (Fahrradtransport). Hier besteht die Möglichkeit, ein herrliches Panorama vom Steilufer "Lenzer Höh" zu genießen. Von dort geht es für geübte Radfahrer weiter am See entlang Richtung Zislow. Dort bietet sich der Besuch der Kapelle aus dem 15. Jh. mit sehenswertem hölzernen Glockenstuhl an. Von hier aus kann der nahegelegene Pätschsee umwandert werden. Nach Suckow fährt man entweder am Ufer entlang um den Suckower Keller (Bucht mit Untiefen bis 8 m) herum oder die bequemere Straße. Von Bad Stuer führt der Weg nun durch ein Waldgebiet, in dem sich einige Hügelgräber und ein Großsteingrab befinden, empfehlenswert auch eine Wanderung ins Eisvogeltal. Vorbei am Feriengebiet Dresenower Mühle führt der Weg nach Appelburg und auf einem Fuß-/Radweg durch Seelust, über den Zeltplatz "Zuruf" zurück nach Plau. Man kann die Radwanderung auch auf 11 km verkürzen, indem man mit dem Schiff bis Bad Stuer fährt.